Zum Abschluss des 6. Wellingsbüttler Orgelfrühlings in der Lutherkirche Wellingsbüttel, Up de Worth 25, gibt es noch zwei spannende Konzerte. Eines mit Alexander Ivanov.

Am 26. Mai spielt der Keitumer Kultorganist Alexander Ivanov um 18 Uhr Werke von Bach und Messiaen. Eintritt: 10 €/für Schüler & Studenten ist er frei!

Das finale Konzert gibt es am Pfingstmontag, dem 10. Juni, mit der jungen Mezzosopranistin Hasti Molavian und dem Organisten und Musikwissenschaftler Dr. Matthias Geuting. Neben einem Werk für Mezzosopran und Orgel, von Gerd Zacher, das er noch in seiner Wellingsbüttler Zeit komponiert hat (siehe unten), wird ein Werk von Juan Allende-Blin uraufgeführt werden. Wie immer gibt es natürlich auch Musik von Bach und anderen.

Gerd Zacher, der lange in Wellingsbüttel gewirkt hat, bevor er seine Professur in Essen bekam, starb am Pfingstmontag, dem 9. Juni 2014. An diesem Tag hätte er in Wellingsbüttel ein Konzert geben sollen.

Mehr Infos: www.kirche-wellingsbuettel.de

Alexander Ivanov ist  Preisträger mehrerer Wettbewerbe ist seit 2005 Nachfolger des legendären Matthias Eisenberg in Keitum auf Sylt, wo er, selbst renommierter Konzertorganist, u.a. einen international bekannten Konzertzyklus betreut.
Foto: Roman Matejov

 


 

Anzeigen-Spezial

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen