Nicht verpassen: Das Museumsdorf Volksdorf lädt am 30. Juni von 11 bis 17 Uhr zum historischen, sommerlichen Volksfest.

Auf dem Land wurde früher nämlich hart gearbeitet, aber auch sehr gern gefeiert. Schon vor über hundert Jahren fuhren viele Bürger aus Hamburg gern mit der Kutsche, der Kleinbahn oder dem Fahrrad am Wochenende nach Volksdorf, dem kleinen Dorf vor den Toren der Stadt, denn das dortige Volksfest war sehr beliebt und bekannt und zog die Besucher an. Diese Tradition lebt im Museum bis heute fort!
Für Kinder gibt es traditionelle Spiele, wie Pendelkegeln, Wurfbude, Hau den Lukas, Riesenmikado und viele andere. Natürlich darf auch das traditionelle Kinder-Vogelschießen nicht fehlen. Auch dieses Jahr wird wieder ein neues Königspaar gesucht. Besucher haben die Möglichkeit sich mit der Kutsche durch den Volksdorfer Ortskern fahren zu lassen. Und ein kurzes plattdeutsches Theaterstück wird auch aufgeführt.
Bevor es in die Ferien geht, wird in der Dorfschule noch einmal richtig Unterricht wie zur Kaiserzeit abgehalten. Besucher sind eingeladen, dem strengen Herrn Oberlehrer ihr Wissen zu demonstrieren.
Wer bei so viel Vergnügen hungrig werden sollte, kann sich zwischendurch an der Schänke und in den Bier- und Kaffeegärten mit Leckereien nach bester Landtradition verwöhnen lassen. Aus dem Dorfbackofen gibt es frisches, duftendes Brot nach alter handwerklicher Bäckerkunst. Auch Emmis Krämerladen hat an diesem Tag geöffnet und bietet viele schöne und traditionelle Dinge sowie saisonale Produkte für die gute Stube, den Garten oder den Balkon an.

Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48, 30. Juni, 11 bis 17 Uhr, Eintritt: Familien 9,50 Euro, Erwachsene 5 Euro, Schulkinder 1 Euro. Mitglieder haben gegen Vorlage ihrer Mitgliedskarte freien Eintritt! Mehr Infos gibt es hier.

Foto: www.camnatic.de by Marc Asmussen, 2015
 

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar