Dem Nachwuchs eine Chance: Am 17. August startet um 10 Uhr zum 8. Mal der
Hamburger Fotomarathon. Es gibt noch einige Sartplätze für den beliebten Wettbewerb.

So läuft’s

Innerhalb von 8 Stunden müssen am Tag des Wettbewerbs alle Teilnehmer egal welchen Alters 16 Motive auf einer digitalen Speicherkarte oder einem Film festhalten, die eine stimmige Serie zu einem Rahmenthema ergeben. Die besondere Herausforderung ist: Sowohl Rahmenthema als auch Einzelthemen werden erst am Veranstaltungstag ab 10 Uhr in zwei Etappen bekannt gegeben, eine digitale Nachbearbeitung ist nicht erlaubt. Zur Abgabe um 18 Uhr dürfen genau 16 Bilder in der richtigen Reihenfolge auf Chip oder Film sein.
Weitere Informationen zu Ablauf und Veranstaltern  gibt es hier.

Jury und Preise

Ein zusätzlicher Ansporn bei diesem freundschaftlichen Wettkampf mit soll die Prämierung der 10 besten Fotoserien durch eine unabhängige Jury sein, und auch eine Ausstellung ist wieder in Planung. Der Verein arbeitet mit Hochdruck daran, diesen beliebten Abschluss der Veranstaltung erneut auf die Beine zu stellen.

Organisiert haben den Tag wieder die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins für Objektive Ansichten e.V. Der möchte die Vernetzung und Kommunikation unter den Teilnehmern und damit die Qualität der Fotografie und mit dem geänderten Konzept auch gezielt Nachwuchs fördern. Zudem enthält die Anmeldegebühr (27€) dieses Jahr auch die Teilnahme an einem kleinen Grillbuffet am Ende der Veranstaltung, nachdem die Fotoserien abgegeben wurden.

Neu ist: Es gibt kostenlose Startplätze für Schüler ab 16 Jahren, die bereit sind, sich den Regeln zu stellen und mit einer Kamera statt mit dem Handy zu fotografieren.

Anmeldung: Bis 8. August 2019 über diese Website

Hier noch mal die Fakten:

Termin des Fotomarathons: 17. August 2019
Online-Anmeldung bis zum 8. August 2019: www.fotomarathon-hh.de
Startgebühr: 27 Euro; Schüler ab 16 Jahren frei
Zielgruppe: Profis und Hobby-Fotografen ab 18 Jahren und Schüler ab 16 Jahren
Benötigte Ausrüstung: Digitalkamera mit auslesbarer Speicherkarte oder Analogkamera
Zeitrahmen: 8 Stunden
Anzahl Einzelbilder: 16
Themenausgabe: In 2 Blöcken à 8 Themen
Bedingungen an die Fotoserien: Keine Nachbearbeitung außerhalb der Kamera, Einhaltung der Reihenfolge

Foto: Gunter Weinerth, 2016

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar