Ein elfjähriges Schulkind wurde am 11. September an der Bergstedter Chaussee von einem Autofahrer erfasst. Es wurde leicht verletzt.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen bog ein 27-Jähriger um 7.45 Uhr mit seinem Audi A3 vom Lottbeker Weg nach rechts in die Bergstedter Chaussee ab. Hierbei übersah er offenbar den 11-jährigen Jungen, der zeitgleich mit seinem Fahrrad den linksseitigen Radweg der Bergstedter Chaussee in Richtung stadtauswärts befuhr. Durch den Zusammenstoß erlitt der Junge eine Prellung am Bein. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, welches er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Der 27-jährige Autofahrer wurde nicht verletzt. Es entstand Sachschaden an seinem Pkw.

Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat die Ermittlungen übernommen.

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar