AlstertalPlus.de outet sich, als Tennisfan! Um so mehr freut es uns, dass das deutsche Davis Cup-Team bei den erstmals ausgetragenen Finals in Madrid im Viertelfinale steht. Großen Anteil daran hat unser Erfolgsdoppel Kevin Krawietz (r.) und Andreas Mies.

Die beiden schlugen die Chilenen Marcelo Tomas Barrios Vera und Alejandro Tabilo mit 7:6 (7:3) und 6:3. Vorher hatte Philipp Kohlschreiber bereits  mit seinem Sieg im ersten Einzel  gegen Nicolas Jarry (6:4, 6:3) für den entscheidenden Punkt zum Einzug in die K.-O.-Runde gesorgt. „Mit meinem  Match bin ich sehr zufrieden, es war nahezu perfekt. Ich habe jede sich bietende Chance nutzen können und selbst nichts zugelassen, mich toll bewegt und taktisch clever gespielt“, sagte Kohlschreiber anschließend. Die Niederlage von Jan-Lennard Struff (7:6 (7:3), 6:7 (7:9), 6:7 (8:10) gegen Cristian Garin, änderte nichts mehr am Erfolg.  Deutschland beendet damit die Gruppe C damit als Gruppenerster!

Im heutigen Viertelfinale (ab 17:30) kommt es zum Aufeinandertreffen mit Großbritannien. Die Mannschaft hat sich in ihrer Gruppe mit zwei 2:1-Siegen gegen die Niederlande und Kasachstan ebenfalls als Gruppenerster für das Viertelfinale qualifiziert. Dem Team von Kapitän Leon Smith gehören Daniel Evans, Wimbledonsieger Andy Murray und Kyle Edmund sowie das Doppel Jamie Murray und Neal Skupski an.

„Wir spielen wieder im Stadium 2, auf dem wir schon zweimal gewonnen haben. Die Engländer haben mit Andy Murray, Kyle Edmund und Daniel Evans drei unglaublich gute, solide Einzelspieler. Andy Murray wird – wenn er spielt – auf jeden Fall an Position zwei auflaufen. Daran sieht man schon, dass es eine schwere Aufgabe wird“, sagte  Michael Kohlmann gestern zum heutigen Gegner.

Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Das Streamingportal DAZN überträgt alle Matches live.  Wir drücken die Daumen!

Infos zum Davis Cup gibt es hier.

Haben einiges zu bieten Kevin Krawietz (r.) und Andreas Mies : Die beiden haben nicht nur im Sommer die French-Open gewonnen, sondern sind in diesem Jahr erstmals  in der Geschichte der ATP Finals im Doppel-Wettbewerb als rein deutsche Paarung  angetreten. In Madrid haben sie ihre beiden Spiele gewonnen. Foto: Kai Wehl

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar