Die Damenmannschaft des SC Poppenbüttel hat sich erfolgreich in der 3. Tischtennis-Bundesliga Nord etabliert. Beste Voraussetzungen für das große Weihnachtsspiel am kommenden Sonntag.

Mit einem überraschenden 5:5 beim Tabellenfünften TTC G.-W. Staffel 1953 und einem deutlichen 6:1 Erfolg beim Sportclub Niestetal (beides Hessen) festigen die Damen der SC Poppenbüttel (8. Platz, 5:11 Punkte) ihren Nichtabstiegsplatz in der 3. Tischtennis Bundesliga Nord.

Erneut zeigte das von Melanie Greil und Martina Roggatz betreute Team eine konzentrierte und kompakte Mannschaftsleistung. „Als Aufsteiger sind wir nun endgültig in der Liga angekommen“, freut sich Landestrainerin Jasmin Kersten, die ebenso wie Funke Oshonaike, Galila Nasser und Anna Tietgens in beiden Auswärtsspielen punktete.

„Nun wartet 2019 noch ein Bonus-Spiel auf uns. Hier wollen wir ebenfalls punkten, um uns in der Tabelle weiter nach oben zu orientieren“, sagt Teamsprecher Sebastian Conrad. Am kommenden Sonntag, den 15.12.2019, empfangen die Poppenbüttlerinnen  um 11 Uhr beim ersten Hamburger Weihnachtsspiel DJK BW Annen in der Sporthalle Tegelsbarg, Tegelsbarg 2. Mit einem Sieg würde der Aufsteiger mit den Niedersachsen (7., 5:9) den Tabellenplatz tauschen.

Tickets für Hamburgs Tischtennis-Spektakel des Jahres gibt es unter: www.scptt.de .


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar