Große Ehre für Hanni Bergesch. Auf dem Fusion Film Festival in Warschau wurde die Hamburger Schauspielerin mit dem Preis für das „Best unproduced script“ ausgezeichnet.

Die Award Night hatte am 30. November 2019, ein Tag nach dem Geburtstag der Schauspielerin, stattgefunden. Insgesamt waren 14 Schauspielerinnen und Schauspieler in der Kategorie nominiert.

„Das ist ein wunderbares Geschenk nach einem solch turbulenten Jahr! Ich bin sehr dankbar und zufrieden damit“ sagt die Deutschbrasilianerin.

Hanni Bergesch hatte dasselbe Drehbuch bereits in Valencia im Juni sowie in Brüssel im August eingereicht, war damals  allerdings mit leeren Händen in diese Kategorie nach Hamburg zurückgekehrt. Nun also der große Wurf.

Im Drehbuch „Circles of Life” geht es um die Umwandlung einer Frau. Dabei zwingt sie das Schicksal, ihr
Leben selbst in die Hand zu nehmen.

Bergeschs Ziel ist es,  „Circles of Life” im kommenden Jahr auf die Leinwand zu bringen. Die Vorbereitungsphase hat bereits begonnen. „Und mit diesem Preis hoffen wir, dass es einfacher wird, Sponsoren zu gewinnen“, sagt die Filmproduzentin.

Die Deutschbrasilianerin hat in 2019 insgesamt fünf Preise auf verschiedenen Film Festivals gewonnen: „Best Experimental Film “in London, „Best Editon of a Short Film” in Valencia und Brüssel sowie„Best Actress from the Northeastmountain Film Festival” in Georgia, USA.

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar