Der Hamburger Sternschnuppe e.V. hat einer Kinderkrebsstation in Bukarest ein großes, vorweihnachtliches Geschenk bereitet, das hoffentlich schon bald Leben rettet!

Pünktlich zum 3. Advents-Wochenende ist Privatdozent Dr. med. Fabian Fehlauer nach Bukarest gereist, um der Kinderkrebsstation des Fundeni-Krankenhauses im Namen der Hamburger Sternschnuppe e.V. eine mehr als großzügige Spende zu überreichen.

Konkret ging es um dringend benötigte Chemotherapien im Wert von über 4700 Euro, die in ganz Rumänien nur schwer zu erstehen sind  sowie fünf Perfusor-Pumpen im Werte von über 7100  Euro.

Den gemeinnützigen Verein hatte ein Hilferuf von Frau Professor Monica Dragomir erreicht, die seit vielen Jahren als Chefärztin der Kinderkrebsstation fungiert. Seit seiner Gründung vor acht Jahren pflegt der Hamburger Sternschnuppe e.V. eine Art Patenschaft zu Frau Dragomir.

Vor diesem Hintergrund reagierten Privatdozent Dr. med. Fabian Fehlauer und dessen Team sofort, indem sie einen Flug buchten, Medikamente und die Pumpen bestellten,  und diese dann der überglücklichen Prof. Frau Dragomir in Bukarest überreichten.


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar