Bei strahlendem Wetter hat der traditionelle Silvesterlauf in diesem Jahr einen neuen Rekord gebrochen: 1.520 Läufer nahmen teil!

Für viele lauffreudige Hamburger und auch weit Angereiste ist der traditionelle Silvesterlauf rund um die Teichwiesen in Hamburg-Volksdorf ein fester Bestandteil ihres Tagesverlaufes am 31.12.. Bei besten Lauftemperaturen und Sonnenschein kamen 1.520 Läuferinnen und Läufer, um als Schnellste oder Schnellster oder auch als best Kostümierte oder best Kostümierter einen der begehrten Pokale oder Sachpreise beim 36. Silvesterlauf der Leichtathletikvereinigung Hamburg-Nord (LAV), eine Startgemeinschaft der Vereine Meiendorfer SV, tus BERNE, Farmsener TV und Walddörfer SV, zu erhalten.
Wie immer stand der Spaß an erster Stelle. Begleitet von den fröhlichen und annimierenden Klängen von „Sambada“, der Band der Sambaschule Volksdorf – für sehr viele Teilnehmer eines der Highlight’s der Veranstaltung! – absolvierten Jung und Alt gemeinsam die gewählten Laufstrecken. Ungezählte Zuschauer applaudierten den Männern, Frauen und Kindern, die mit ihren fantasievollen Kostümen so manches Staunen erzeugten. Wie zum Beispiel die Astronautenfamilie in silbernen Weltraumanzügen, die unwiderstehliche Braut, die Zebrafamilie, Neytiri aus dem Kinofilm AVATAR oder auch die vielen Tiere und Märchenfiguren dieser Welt.

Hier die Platzierungen:

Platz 1 Männer, 2.600m in 9:10 Anton Hein (Walddörfer Sportverein)
Platz 1 Frauen, 2.600m in 10:11 Julia Lange (HSV (Vorjahressiegerin))
Platz 1 Männer, 5.200m in 20:10 Julian Seibel  (Walddörfer Sportverein)
Platz 1 Frauen, 5.200m in 21:18 Lisa Femerling (Triathlon Team Hamburg)
Platz 1 Männer, 7.800m in 31:40 Jan Frähmke
Platz 1 Frauen, 7.800m in 37:30 Barbara Hintze (Hamburg Running Mates)
Platz 1 Männer, 10.400m in 39:55 Christian Güssow
Platz 1 Frauen, 10.400m in 43:10 Leonie Oelschlager
Platz 2 Männer, 10.400m in 40:20 Matthias Heineke (AMTV)
Platz 2 Frauen, 10.400m in 46:30 Andrea Cussac

Foto: Walddörfer SV

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar