Am 2. Februar kommt das bekannte Sestetto Stradivari für ein Konzert ins Sasel-Haus. Das Besondere: Der Auftritt in Sasel ist der einzige in ganz Norddeutschland.

Das Sestetto Stradivari, bestehend aus Mitgliedern des Orchestra dell’ Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom, wurde im Dezember 2001 anlässlich einer Konzerteinladung zur internationalen Ausstellung „L’arte del Violino” in Rom gegründet.

Dieser erste erfolgreiche Auftritt, bei dem das Ensemble ausschließlich auf Stradivari-Instrumenten spielte, legte den Grundstein für eine erfolgreiche internationale Karriere.

Nun  kommt das italienische Sextett im Rahmen seiner Tournee am 2.  Februar nach Sasel. Das Konzert im Sasel-Haus, Saseler Parkweg 3, beginnt um 18 Uhr  und hält unter anderem  Johannes Brahms’ Streichsextett Nr.1 und Peter Tschaikowskys „Souvenir de Florence“ für die Zuhörer bereit.

Tickets, die online unter www.sasel-haus.de erworben werden können, kosten 10 bis 26 Euro.

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar