Nach anfänglichen Schwierigkeiten hat der Lemsahler Sascha Zverev heute Morgen (29.1. gegen 7 Uhr unserer Zeit) das Viertelfinale der Australien Open gegen Stan Wawrinka (Schweiz) mit 1:6, 6:3, 6:4, 6:2 gewonnen und steht als erster Deutscher seit 10 Jahren (2009 Tommy Haas, Wimbledon) in einen Grand-Slam-Halbfinale.  Alstertalplus gartuliert!

Und Wahnsinn, nach 2:19 Stunden den ersten Matchball mit dem 2. Aufschlag gespielt als Serve and Volley zu verwandeln, das traut sich nicht jeder. John McEnroe hatte im Sieger-Interview anschließend auch schnell einen der Gründe für den Sieg gefunden:  der 1. Aufschlag kommt endlich wieder. Wir drücken die Daumen, dass das auch am Freitag im Halbfinale gegen den Österreicher Dominic Thiem (der hat 7:6, 7:6, 4:6, 7:6 gegen Raphael  Nadal gewonnen) auch gelingt.

Infos zum Turnier gibt es HIER.

Das Foto zeigt Sascha Zverev bei seinem Sieg gegen Federico Delbonis bei den Hamburg European Open 2019

 

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar