Die Malerin Dorothea Hertel und der Bildhauer Philipp Liehr zeigen bis zum 30. März in der Galerie Alex F. in der Doppelausstellung „Nur ein flüchtiger Augenblick“ Bilder und Holzskulpturen. Zu sehen sind besondere Momente des Lebens.

„Die Bilder von Dorothea Hertel widmen sich der Ironie des Alltags, dessen Komik uns viel zu oft entgeht. Sie laden dazu ein, innezuhalten, zu schmunzeln und dem eigenen Erleben künftig mit geschärftem Blick und einer Prise Humor zu begegnen. Philipp Liehr fängt in seinen Skulpturen flüchtig vorbeieilende Momente ein, hält sie für uns fest und ermöglicht uns so, uns der Poesie des scheinbar Banalen zu nähern“, erklärt die Kunsthistorikerin Anne Simone Krüger, die auf der Vernissage am 7.2. sprechen wird.

Wann: 7. Februar bis 30. März. (Vernissage: 7.2. ab 19 Uhr – open end)
Wo: GALERIE ALEX F., Duvenstedter Damm 62
Mehr Infos gibt es HIER.
In Duvenstedt zu sehen: die Skulptur „Superhero“ (Linde, Acryl, 2020) von Philipp Liehr.

 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar