Die Alstertaler Bücherhalle ist die zentrale Anlaufstelle für Lesebegeisterte im Norden Hamburgs – doch immer häufiger werden Klagen über lückenhafte Bestände laut. Die CDU-Fraktion im Regionalausschuss Alstertal legt einen Antrag zur Steigerung der Attraktivität der Bücherhalle vor.

Die Bücherhalle am Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) ist eine wichtige Institution für Bildung, Kultur und Unterhaltung für alle Altersgruppen im Alstertal. Allerdings gehen die Benutzerzahlen seit 2014 zurück. Gleichzeitig wurde der Bücherbestand von 2014 bis 2018 um 10.000 physikalische Medien reduziert.

Dazu erklärt Wolfgang Kühl von der CDU-Alstertal und Mitglied im Regionalausschuss: „Damit dieser kulturelle Mittelpunkt am AEZ wieder mehr Zulauf erhält, ist der Bestand an Büchern aufzustocken. Leere Regale laden nicht zum Besuch der Bücherhalle ein. Deshalb hat die CDU zur nächsten Sitzung des Regionalausschusses Alstertal einen entsprechenden Antrag eingebracht. Außerdem soll durch Bürgerbefragungen ermittelt werden, welche weiteren Maßnahmen die Bücherhalle zur Attraktivitätssteigerung ergreifen muss.“

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar