Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der versucht hat, einen Goldschmied in Volksdorf zu überfallen. Tatzeit: 18.03.2020, 12:38 Uhr Tatort: Volksdorf, Im Alten Dorfe

Nach dem bisherigen Erkenntnisstand klopfte der mit einem Atemschutz maskierte Täter an der Hintertür der Goldschmiedewerkstatt. Der 61-jährige Schmied öffnete dem Mann die Tür, nachdem dieser sich als Postmitarbeiter ausgegeben hatte. Unmittelbar danach drängte der Mann den Geschädigten in seine Werkstatt. Der 61-Jährige setzte sich zur Wehr und es kam zu einer Rangelei zwischen den beiden Personen, in deren Verlauf der Überfallene leicht im Gesicht und am Knie verletzt wurde. Der Täter flüchtete schließlich ohne Raubgut erlangt zu haben in unbekannte Richtung.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit sieben Streifenwagen verliefen erfolglos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:    –           männlich –          ca. 180 cm groß –             kräftige Statur –               braune bis dunkelbraune kurze Haare –      trug eine Atemschutzmaske –   dunkelgrauer Anorak und Hose (verwaschen) –            graue Bauchtasche –      sprach mit osteuropäischem Akzent

Das für die Region Wandsbek zuständige Raubdezernat (LKA 154) hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

 

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar