Oft vergessen wir, genügend Flüssigkeit zu uns zu nehmen. Bei steigenden Temperaturen müssen wir ganz besonders darauf achten!

Täglich verliert unser Körper über z.B. die Haut und die Atmung etwa 2,5 Liter Flüssigkeit, die es wieder aufzufüllen gilt. Ungefähr 1 Liter wird über die feste Nahrung aufgenommen, mindestens weitere 1,5 Liter Wasser sollten von einem gesunden Erwachsenen zusätzlich getrunken werden. Bedenken Sie, dass der Körper bei steigenden Temperaturen erhöht transpiriert und somit der Wasserhaushalt intensiver auszugleichen ist. Sie verspüren nicht genügend Durst? Erstellen Sie einen Trinkplan, haken Sie zu sich genommene Getränke ab. Beginnen Sie beispielsweise mit einem Glas Wasser und ein bis zwei Tassen Tee oder Kaffee am Morgen und einer Saftschorle am Vormittag. Ebenfalls helfen kann Ihnen eine App, in der Sie regelmäßige Eintragungen tätigen und ebenfalls die Möglichkeit haben, eine Erinnerungsfunktion zu aktivieren. Das Trinken mit einem Strohhalm gestaltet die Flüssigkeitsaufnahme spielerisch.


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar