Am Dienstag, den 28. April 2020 öffnen die meisten Bücherhallen ihre Türen wieder zu den üblichen Servicezeiten. Geplant ist ein langsamer und schrittweiser Beginn des Ausleihbetriebs unter Einhaltung der geltenden Hygienestandards.

„Das Ausleihen neuer Titel startet in den Stadtteilbibliotheken ab nächster Woche“, erklärt Bibliotheksdirektorin Frauke Untiedt. „Wichtig ist uns dabei, alle Kund*innen und Mitarbeiter*innen der Bücherhallen Hamburg bestmöglich vor dem Corona-Virus zu schützen. Daher sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht alle gewohnten Angebote verfügbar. Freuen können wir uns aber bereits auf die umgestaltete Zentralbibliothek. Hier wird zurzeit umfangreich gebaut. Diese öffnet daher erst am 11. Mai 2020.“

Ab Dienstag, den 28. April 2020 können in fast allen Bücherhallen zu den gewohnten Servicezeiten wieder Medien ausgeliehen, zurückgegeben sowie Vormerkungen und Kassengeschäfte getätigt werden. Auch Beratungen an den Serviceplätzen sind möglich. Einzelne Bücherhallen sowie die Buecherbusse
setzen hierzu individuelle Lösungen um. Alle Kund*innen ab sechs Jahren sind verpflichtet, in der Bücherhalle sowie in einer möglichen Schlange vor einer Bücherhalle einen
Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie die Abstandsregeln einzuhalten. Die Anzahl der sich höchstens in einer Bücherhalle gleichzeitig aufhaltenden Kund*innen wird mit geeigneten Maßnahmen gesteuert. Vorerst gibt es keine Veranstaltungen und keine Möglichkeit, sich in Gruppen oder für längere Zeit in den Bibliotheken aufzuhalten. Der Zeitungs- und Kopierservice, das WLAN, die Arbeitsmöglichkeiten, Gruppenräume und Spielecken für Familien sowie die erweiterten Öffnungszeiten können noch nicht wieder angeboten werden. In den nächsten Wochen werden keine Buchspenden angenommen.

Fragen beantwortet das
– Service-Telefon der Bücherhallen Hamburg Tel: 040 42 60 60 oder
die Website der Bücherhallen. Auch die Social Media-Kanäle facebook, twitter und Instagram informieren
aktuell.

 


 

Anzeigen-Spezial

Schreiben Sie einen Kommentar