Guten Morgen: Buchen Sie schnell Ihren Urlaub an der See. *

Θ HAMBURG

– Leitartikelchen –
Plätze zum Spielen werden geöffnet: Das soll eine der Lockerungen für den Nachwuchs sein, die der Senat am Dienstag beschließen und verkünden will. Auch der Besuch von Museen, Galerien und Tierparks wird wohl wieder gestattet. Hamburg geht vor dem Hintergrund des medizinischen Wissens von Bürgermeister Peter Tschentscher mit dem Thema Lockerung recht restriktiv um. Sachsen-Anhalt erlaubt derweil fünf Kontaktpersonen und Niedersachsen wedelt schon mit der Öffnung von Restaurants und dem zügigem Ausbau des Kita- und Schulbetriebs. Sogar an die Öffnung der Freibäder hat Ministerpräsident Stephan Weil in seinem Corona-Plan gedacht, der aber erst nach Telefonkonferenz der Länderchefs mit der Bundesregierung am Mittwoch verabschiedet werden soll.
twitter.ADressel, mopo.de, ndr.de (Hamburg), faz.net, welt.de (Hannover), twitter.annewild_muc (München), zeit.de (Intellektuelle Einordnung)

Im Zweifel auch gegen den Willen der anderen Länder.
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil nimmt sich halt einfach die Förmchen der Freiheit von den anderen Kindern, die zuvor doof zu ihm waren, erklärt welt.de

Anzeige
Innovative Idee bringt Hamburg wieder auf die Karte: Aufeinerkarte.de hilft der Hamburger Wirtschaft, die Krise zu meistern. Die interaktive Karte gibt eine Übersicht, welche aktuellen Aktionen anstehen, unterstützt den lokalen Handel sowie die Gastronomie, vernetzt Nachbarn untereinander und zeigt, welche Bankfilialen geöffnet haben. Entwickelt wurde die Applikation von Teams der beliebten Freizeit-Apps AINO und kiekmo mit Unterstützung der Hamburger Sparkasse, die in den turbulenten Zeiten nicht nur als Bank für ihre Kunden da ist, sondern auch darüber hinaus als Nachbar und Verantwortung für die Region übernimmt. #gemeinsamdadurch

Gymnasien beschweren sich bei der Schulbehörde: Deren Entscheidungen beim Hochfahren des Schulbetriebs seien nicht durchdacht und würden zudem zu penibel überprüft, beklagen die Schulleiter. Schulsenator Rabe setzt auf ein Konzept, das zuvorderst Schüler aus Abschlussklassen wieder beschulen will und jedem Schüler aus anderen Klassen zumindest einen Tag in der Woche einen Schulbesuch ermöglichen soll. Die Schulleiter setzen sich hingegen für eine prioritäre Beschulung von Kindern ein, die im Homeschooling besondere Nachteile hätten. Für die Mehrzahl der Schüler sei das Lernen in der Ferne indes die bessere Pädagogik in diesen Tagen, denn die Lehrer seien am Limit der Belastung und in Sorge vor dem Virus.
welt.de, abendblatt.de, ndr.de

Wir fordern all diejenigen jetzt dazu auf, das eine oder andere digitale Equipment, welches nicht mehr selbst benötigt wird, für Hamburger Schüler*innen zu spenden!
Auch die Elternkammer sorgt sich um Schüler, die digital benachteiligt sind und fordert zum Spenden von Hardware auf
facebook.InesMoegling

Anzeige
„A crisis is a terrible thing to waste“ – Die Krise bietet gedankenschnellen Unternehmern eine große Chance, den Wandel anzunehmen und mit einem NEUSTART DIGITAL ihre Wettbewerbsposition zu verbessern. Geschäftsmodelle wollen überdacht werden, Prozesse und Produktionsabläufe müssen effizienter gestaltet werden, um mehr Produktivität und Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten. Nutzen Sie die IDEEN-SPRECHSTUNDE der KCI KompetenzCenter Innovation mit Ralf Siebert und seinem Team. Gemeinsam wird der individuelle Innovationsfahrplan für Ihr NEXT LEVEL erarbeitet. Lassen Sie uns sprechen: digitalisierung@kci-group.de. Mehr Informationen: kci-group.de

Mit NEXTLEVEL bieten wir Ihnen einen individuellen Fahrplan für Ihr Unternehmen
youtube.KCI-Group

Deutung des öffentlichen Raums: Die Freigabe einer Fahrspur an der Alster für Fahrradfahrer wird von Radlerverband ADFC und den Linken positiv gesehen. Letztere wollen nun in einem Bürgerschaftsantrag den Raum zu Corona-Zeiten dauerhaft den Radlern ermöglichen. Die SPD hadert noch und will die Lage der Radwege mit einem eigenen Antrag anders lösen. Derweil soll nun auch der Ortskern von Volksdorf zu einer autofreien Zone werden. Ähnliche Ideen gibt es bereits am Rathaus und in Ottensen. Da der in der Gegend wohnhafte Bezirkssenator Andreas Dressel nichts Begeistertes dazu getweetet hat, dürfte der Vorschlag indes schnell wieder von der Agenda verschwinden.
ndr.de, buergerschaft-hh.de (Alster), ndr.de (Volksdorf), foreignpolicy.com (Städte)

Geisterspiele stehen auf der Kippe: Kurz vor der erwarteten Entscheidung über die umstrittenen Geisterspiele der Bundesliga hat der Hertha BSC-Profi Salomon Kalou ein Video veröffentlicht, das den Plan der Liga zunichte machen könnte. Der dann schnell suspendierte Kicker hatte live im Netz gepostet, wie wenig Verständnis die hoch bezahlten Profis für Abstand, Anstand und Hygiene haben. Bei den Tests der Bundesligisten wurden insgesamt zehn Personen positiv auf das Virus identifiziert, die nun alleine in Quarantäne gehen. Auch das hatte zu Kritik an der Maßnahme für den Profifußball geführt. Derweil hat der HSV den Vertrag mit dem sehr talentierten 21-jährigen Stürmer Aaron Opoku verlängert, der aktuell an Hansa Rostock verliehen ist.
sportschau.de (Kalou), hsv.de (Opoku)

Uns ging’s nicht gut
Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig über den Moment, als sie erfuhr das die Olympischen Spiele nicht in diesem Jahr stattfinden werden.
mopo.de, guteleudefarik.de

Anzeige – FIRMENHILFE – Die Beratungshotline für Selbständige und Kleinunternehmen ist werktags zwischen 9 Uhr und 13 Uhr unter 040-43 21 69 49 erreichbar firmenhilfe.org
Entspannte Lage: Zahl der neuinfizierten Coronafälle in Hamburg bleibt weiter auf sehr niedrigem Niveau ndr.de
Bürgerschaft zieht um: Zur Wiederwahl von Bürgermeister Peter Tschentscher sollten alle Abgeordneten einen Platz mit Distanz finden bild.de
Demo gegen männliche Gewalt: Nach Mordversuch eines Vaters an eigener Familie wurde in Lurup für den Schutz von Frauen und Kindern demonstriert ndr.de
Guter Schnitt: So lief es im wiedereröffneten Friseursalon am Montag, beobachtete mopo.de
Angeklagte wehrt sich: Frau von zwei verstorbenen IS-Kämpfern will keine Sklavin gehalten und kein Gewehr besessen haben welt.de

Wetter heute: Sonnig bei maximal 15 Grad.
wetter.net

Θ ZAHL DES TAGES

750 Beschäftigte von Auto Wichert durften sich am Montag freuen, nachdem bekannt wurde, dass VW den größten Teil des insolventen Autohauses übernimmt. Zusammen mit dem Autohof Reimers werden elf der 23 Autohäuser fortgeführt. Etwa 300 Beschäftigte müssen sich einen neuen Job suchen, aber werden bis dahin von einer Beschäftigungsgesellschaft noch zehn Monate unterstützt. Das Abendblatt mutmaßt, dass der derzeit um Kaufprämien winselnde VW-Konzern die Insolvenzen von freien Händlern fördert und goutiert, um dann für schmales Geld deren Verkaufshäuser und Kundenstämme zu übernehmen.
ndr.de, abendblatt.de

Anzeige
#DerNordenbleibtfair – Wir helfen, wenn wir können.
Mit dem Aufruf #DerNordenbleibtfair fordert die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmann zu Hamburg gemeinsam mit den Konstruktiven Köpfen der Hamburger Wirtschaft dazu auf, sich auch während der Krise fair und anständig zu verhalten. Gerade in schweren Zeiten müssen wir ehrbaren Kaufleute als Vorbilder Haltung beweisen: Zeigen auch Sie Flagge und Haltung!
veek-hamburg.de

Ich bin dabei, weil Solidarität und faire Kooperationen das Fundament einer gesunden Gesellschaft bilden.
Minou B. Tikrani, Geschäftsführerin der Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH
veek-hamburg.de

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Weltweites Rennen um Corona-Impfstoff: Im Kampf gegen das Coronavirus haben Staats- und Regierungschefs aus aller Welt 7,4 Milliarden Euro für die Suche nach Impfstoffen und Medikamenten zugesagt. Kanzlerin Angela Merkel sprach bei der internationalen Geberkonferenz am Montag von einer Stunde der Hoffnung und versprach 525 Millionen Euro. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen sagte eine Milliarde Euro zu. Auffällig war, dass sich die USA nicht an der Konferenz beteiligten. Außenminister Mike Pompeo ließ lediglich ausrichten, man begrüße die Anstrengungen der anderen.
tagesspiegel.de, welt.de, spiegel.de

Spahn stoppt Pläne für Immunitätsausweis nach Protesten: Gesundheitsminister Jens Spahn hat seine umstrittenen Pläne für einen Immunitätsnachweis für das Coronavirus abgeschwächt. Vorerst solle es keine Regelung dazu geben, dass solche Vermerke Ausnahmen von Alltagsbeschränkungen ermöglichen können. Spahn sagte, er wundere sich über die Debatte. Man könne sich ja auch jederzeit einen Nachweis von Antikörpern etwa gegen Hepatitis oder Masern im Impfausweis eintragen lassen.
handelsblatt.com, rnd.de

Extremismus: Regierung verurteilt Angriff auf ZDF-Team zdf.de
Nach umstrittenen Äußerungen zu älteren Corona-Patienten: Grüne entziehen Boris Palmer Unterstützung tagesspiegel.de
Rekordarbeitslosigkeit in Österreich: 12,8 Prozent sind ohne Job businessinsider.de

Θ STADT & LEBEN

– Mit Elementen einer Glosse –
Transitstrecke nach Dänemark soll kommen: Schleswig-Holstein erklärt sich bereit, die Passage zu öffnen. Ministerpräsident Daniel Günther will sich nach Absprache mit Bundesinnenminister Horst Seehofer dafür einsetzen, die Grenzen zum nördlichen Nachbarn wieder zu öffnen. Die in Schleswig-Holstein unerwünschten Touristen könnten dann im geregelten EU-Transitverfahren direkt an die Quartiere der dänischen Strände fahren. Dafür müssten allerdings alle erforderlichen Dokumente mitgeführt werden und es dürfe nur Tankstopps an Autobahn-Raststätten geben. Das Verlassen der Transitroute wird streng bestraft. Wer sich dem harrten Regime der Kieler Regierung auf anderem Weg entziehen will, kann nun allerdings auch an die Strände Mecklenburg-Vorpommerns fahren, wie am Montagabend bekannt wurde.
facebook.WolfgangRaike (Touristen in Schleswig-Holstein unerwünscht), sueddeutsche.de (Transitstrecke nach Dänemark) nordkurier.de (Touristen in Mecklenburg-Vorpommern erwünscht)

Anzeige
Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Verfügung sowie Infos zu den Bereichen Mobilität, Spielplätze, Maskenpflicht, Sport, Kita, Schule, Hochschule, Freizeit, Wirtschaft und vieles weiteres. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
hamburg.de/corona

Spot on: Hamburg Startups – Solange viele Geschäfte nur bedingt geöffnet haben und beim Shopping Maskenpflicht herrscht, boomt der Onlinehandel. Das Startups shipcloud sorgt bei E-Commerce.Unternehmen für die besten Versandbedingungen. E-Commerce ist auch die Spezialität des Startup-Förderers Next Commerce Accelerator. Dort geht der Betrieb trotz Corona-Krise weiter. Neu dabei sind eine App für Veranstaltungstipps und eine Plattform für Lebensmittelnebenprodukte. Es gibt nicht nur Corona; das HIV-Virus bedroht nach wie vor Millionen Menschen. Das Startup PROVIREX entwickelt nun eine neue Therapie für AIDS-Patienten.
shipcloud, nca, provirex

– Aktion –
PATEN statt WARTEN: 250.000 Euro „Hilfe für Helfer – Mit der Aktion „Hilfe für Helfer“ in Norddeutschland lobt die Sparda-Bank Hamburg eG 250.000 Euro aus ihrem Gewinnsparverein aus. Die Corona-Spendenaktion richtet sich an gemeinnützige Vereine und Organisation, die sich für hilfsbedürftige Menschen einsetzen, die unter der Corona Pandemie besonderes leiden. Die Fördersumme orientiert sich an dem jeweiligen Projekt und beträgt zwischen 3.000 und 10.000 Euro.
hamburgschnackt.de, business-on.de (Spenden), hamburgschnackt.de (Aktion)

Staatsoper Hamburg: Die Zauberflöte – Die Staatsoper stellt noch bis zum 18. Mai diese Perle aus ihrem Archiv als Video on Demand zur Verfügung. Diesmal sehen Sie eine Verfilmung von Mozarts Die Zauberflöte aus dem Jahr 1971 und damit aus einer goldenen Ära des Hauses – hier die erste Intendanz von Rolf Liebermann. Die Aufzeichnung basiert auf der Inszenierung des britischen Tausendsassas Sir Peter Ustinov. Die musikalische Leitung hatte Horst Stein.
hamburg.de

Θ FOFFTEIN

Auch mal fünfe grade sein lassen: Dafür plädiert die Welt-Autorin Eva Eusterhus in einem launigen und lesenswerten Artikel über die Situation alleinerziehender Mütter in Zeiten der Corona-Krise. Die sei so schlecht gar nicht, weil man vorher schon gewusst habe, dass es schwierig ist. Deswegen müsse eben derzeit auch nicht alles perfekt geschrieben werden. Das scheint sich auch Alexander Josefowicz vom Abendblatt gedacht zu haben, der einen Clown gefrühstückt haben musste, um diesen grandiosen Satz zu einem Kokainfund in Hafen zu formulieren: „Der genaue Marktwert der Drogen ist nicht bekannt – aber anders als zum Beispiel Kartoffeln wird Kokain zumeist grammweise verkauft.“
welt.de (Eusterhus), abendblatt.de (Josefowicz)

Heute ist passenderweise der Welt-Hygiene-Tag. Wir wünschen Ihnen einen schönen Dienstag.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 5. Mai gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Anzeigen-Spezial

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen