Guten Morgen: Die einen sagen so, die anderen sagen so. *

Θ HAMBURG

Prost! Die Kneipen könnten schon am Wochenende wieder öffnen. So wollen es Wirtschaftssenator Michael Westhagemann und seine Kollegen in den Ländern, wie sie wissen lassen mussten. Das wäre ein schneller Fortschritt bei den Lockerungen. Hamburg hatte am Dienstag ganz vorsichtig die Spielplätze, Museen und den Freiluftsport wieder freigegeben. Bei dem Gespräch der Länderchefs und der Bundesregierung am Mittwoch wird es auch um die Wiederbelebung in den Kitas -Sozialsenatorin Melanie Leonhard war hier federführend bei der Konzeptentwicklung- und in den Schulen gehen. Bürgermeister Peter Tschentscher gibt sich derweil weiter vorsichtig in Hinblick auf die epidemischen Wirkungen der Lockerungen, was ihn nach Medienberichten zum Teil einer kleiner werdenden Gemeinschaft nur noch weniger, zumeist, Städtechefs im Bunde mit der Kanzlerin werden lässt.
welt.de (Kneipen), spiegel.de (Stimmung in der Politik)

Man versteht es nicht mehr.
Auch wenn man nicht der Aluhutfront angehört, wirkt das politische Lockerungswirken in Bund und Ländern in den vergangenen Tagen nach der verinnerlichten Kontaktdemut mittlerweile etwas willkürlich. Gut vermittelt wird es jedenfalls nicht.
spiegel.de, abendblatt.de (Stimmung der Menschen)

Während „Experte“ Karl Lauterbach bei Markus Lanz erzählt, was es wegen Corona auf absehbare Zeit alles nicht mehr geben wird, wird bekannt, dass es all das zum Glück bald wieder geben wird. Schule, Kino, Gastronomie usw.
Die BILD weiß auch nicht so recht.
twitter.jreichelt

Anzeige
Neustart! Die Krise erhöht massiv die Transformationsgeschwindigkeit für die Digitalisierung. Unternehmen müssen den Wandel annehmen und gestalten. Die Experten der KCI-Group beraten Unternehmen wie Ihres, um das NEXT LEVEL zu erreichen. Prozesse und Produktionsabläufe müssen effizienter gestaltet werden, um mehr Produktivität und Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten. Nutzen Sie die IDEEN-SPRECHSTUNDE der KCI KompetenzCenter Innovation mit Ralf Siebert und seinem Team Gemeinsam wird der individuelle Innovationsfahrplan für Ihr Unternehmen entwickelt. Vereinbaren Sie ein Gespräch! digitalisierung@kci-group.de. Mehr Informationen: kci-group.de

Moin! Dieser Tweet wird nun nicht mehr den Tag mit Johannes Kahrs beginnen lassen. Der einflussreiche SPD-Bundestagsabgeordnete und Parteichef in Mitte überraschte mit seinem Rücktritt aus Ämtern und sozialen Medien die politische Szene in Berlin und Hamburg. Ob seine Enttäuschung nicht als Wehrbeauftragter von seiner Partei nominiert worden zu sein, wirklich der einzige Grund ist, wird man wohl nie erfahren. Hamburg verliert einen versierten Kämpfer für die Sache der konservativen Sozialdemokratie und die Kultur der Stadt, für die er viele Millionen Euro aus Berlin besorgt hatte. Zudem zeigte Kahrs eine klare Kante gegen die AfD. Im Bundestag könnte ihm nun die Bürgerschaftsabgeordnete Dorothee Martin folgen. So sie denn will, was sie bis Redaktionsschluss nicht offenbaren wollte.
kahrs.hamburg, spiegel.de (Rücktritt), podcasts.Lars Meier (Wort, nicht lange her), facebook.Markus.Schreiber (Bild, ganz lang her), twitter.katjahusen (Politische Freunde)

Einsatz und Gradlinigkeit, seine Fähigkeit, Lösungen zu finden und Menschen für die Politik zu motivieren, verdienen Respekt. Danke *RoteRose* Johannes
Mitte-Genossinnen Carola Veit und Melanie Leonhard sagen Danke.
twitter.carola_veit, twitter.melanieleonhard

Anzeige
Reden!“ empfiehlt das Unternehmernetzwerk M-POINT seinen weit über 1.000 Unternehmer*innen aus der Metropolregion Hamburg. Hierzu bietet das Portal seinen Mitgliedern fast täglich neue digitale Formate wie „EARLY MORNING TALK!“, „HIGH NOON!“ oder „DIGITAL AFTERNOON!“ und lädt vom heimischen Schreibtisch oder vom Bürostuhl aus zum Login ein. Seien auch Sie dabei wenn interessante Talkgäste wie Dr. Margot Käsmann, Cord Wöhlke oder Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher mit M-POINT Gründer Thomas Götzinger ins Gespräch kommen und lassen Sie sich doch schon mal eine gute Frage einfallen! Was ist zu tun? Einfache Registrierung auf dem Portal und kostenfreie Teilnahme an den Events unter mpoint.biz.

Perspektiven für Kinder und Familien: So lautet das erste Thema der Aktuellen Stunde am Mittwoch in der Bürgerschaft, das die SPD angemeldet hat. Dabei ist gerade im Bereich der Kitas und Schulen noch vieles unklar oder getroffene Maßnahmen sind schon umstritten. Das wird auch die CDU kritisieren, die erklärt hat, nach dem Coronakonsens wieder den Oppositionskurs einschlagen zu wollen. Die Sitzung wird erneut im Großen Festsaal des Rathauses mit halber Besetzung stattfinden, was auf Dauer auch nicht die Lösung für ein funktionierendes Parlament sein kann. Für die Wahl des Bürgermeisters, die noch vor der Sommerpause erfolgen soll, will die Bürgerschaft dann auch einen Riesenraum suchen, der zur Dauerlösung werden könnte, wenn kein Spuckschutz im historischen Saal installiert werden wird. Die Sitzung wird ab 13.30 Uhr live gestreamt.
hamburgische-buergerschaft.de (Tagesordnung), t-online.de (Perspektive des Virologen), hamburg1.de (Opposition), bild.de (Umzug)

Kinder haben eigene Rechte.
Sozialsenatorin Melanie Leonhard will Kindern und Eltern eine Perspektive aufzeigen, was in diesen Zeiten der Ungewissheit nicht leicht ist.
mopo.de, guteleudefabrik.de

Anzeige – FIRMENHILFE – Die Beratungshotline für Selbständige und Kleinunternehmen ist werktags zwischen 9 Uhr und 13 Uhr unter 040-43 21 69 49 erreichbar firmenhilfe.org
Hirte war nicht beim Barbier: Erzbischof Stefan Heße freut sich, wieder katholische Gottesdienste veranstalten zu dürfen facebook.StefanHeße
Feine Feder verstirbt: Axel-Springer-Journalist Peter Bachér schläft im Alter von 93 Jahren ein welt.de

Wetter heute: Meist sonnig bei maximal 14 Grad.
wetter.net

Θ ZAHLEN DES TAGES

Drei Tage dauert es, bis das gereinigte Becken des Kaifu-Bades oder eines anderen Freibades des Bäderland Hamburg mit frischem Wasser gefüllt ist. Und das Wasser läuft immerhin schon in Eimsbüttel, was Schwimmer hoffen lässt, bald im Freien Bahnen ziehen zu können. Wasser wird auch in anderen Branchen wichtig werden. Bei den kurzfristig anstehenden Öffnungen der Gastronomie und Hotellerie müssen die Verantwortlichen nun viel Wasser durch die Leitungen laufen lassen, um eine mögliche Infektion durch die Legionärskrankheit zu verhindern.
hamburg1.de (Freibad), swr.de (Gastgewerbe)

Anzeige
HAMBURGER CORONA SOFORTHILFE: Die Freie und Hansestadt Hamburg bietet über die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) unbürokratische Hilfe für Corona-betroffene Selbständige, Unternehmen und Institutionen an. Dabei ist es gelungen, die Fördermittel von Bund und Land in einem wirksamen Förderprogramm zu integrieren. Durch die Hamburger Corona Soforthilfe (HCS) erhalten betroffene Solo-Selbständige, Freiberufler sowie kleine und mittlere Betriebe in Hamburg Zuschüsse zwischen 2.500 Euro und 30.000 Euro. Die Beantragung der Förderung erfolgt vollständig digital über die Internetseite der IFB Hamburg. Es konnten bereits in kurzer Zeit sehr viele Zusagen erteilt und ausgezahlt werden. Antragstellungen sind bis zum 31. Mai 2020 unter ifbhh.de/foerderprogramm/hcs möglich.

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Wirtschaftsminister wollen Gastronomieöffnung ab kommendem Sonnabend: Die Wirtschaftsminister der Länder streben unter Auflagen in einem Korridor vom 9. bis 22. Mai eine bundesweite kontrollierte Öffnung des Gastgewerbes an, wie die dpa am Dienstag nach einer Videokonferenz der Länderminister mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier aus Teilnehmerkreisen erfuhr. Für touristische Beherbergungen wird eine Öffnung bis Ende Mai angepeilt. Die Empfehlungen sollen die Grundlage bilden für Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel mit den Länderchefs an diesem Mittwoch. Der Kampf gegen die Pandemie hat sich laut Merkel in den vergangenen Tagen sehr gut entwickelt.
tagesspiegel.de, rnd.de

Anzeige
Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Verfügung sowie Infos zu den Bereichen Gastronomie, Sport, Kita, Schule, Hochschule, Freizeit, Wirtschaft, Mobilität und vieles weiteres. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
hamburg.de/corona

Regierung will Staatshilfen an Vorgaben knüpfen: In der Debatte um staatliche Hilfen für die Luftfahrt-Branche forderte Umweltministerin Svenja Schulze, diese an Klimaschutz-Vorgaben zu knüpfen. Staatshilfen müssten so eingesetzt werden, dass sie nicht nur eine kurzfristige Unternehmenssicherung erreichten, sondern auch längerfristig zu einer modernen, ökologisch tragfähigen Unternehmensstrategie führten, sagte die SPD-Politikerin dem „Handelsblatt“. Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie sieht sich wegen der Pandemie in ihrer schwerste Krise. Sie forderte umfangreiche Hilfen der öffentlichen Hand. Über 100.000 High-Tech-Arbeitsplätze in Deutschland seien in Gefahr, erklärte der Branchenverband BDLI.
handelsblatt.com

Russischer Agent Drahtzieher des Hackerangriffs auf Bundestag: Fünf Jahre nach dem Angriff russischer Hacker auf den Bundestag hat die Bundesanwaltschaft einen Haftbefehl gegen einen Tatverdächtigen erwirkt tagesspiegel.de
Staatsstreichorchester: Rechtsextreme Morddrohungen gegen Politiker und Journalisten tagesspiegel.de
Bonn: Norbert Blüm beigesetzt – Laschet hält Trauerrede rnd.de
Five-Eye-Dossier: Geheimdienstquellen dementieren Berichte über Virusursprung im Labor welt.de

Θ STADT & LEBEN

Brot und Spiele: Sportsenator Andy Grote steht hinter dem Konzept, die erste und zweite Fußball-Bundesliga bald wieder mit dem Pflichtspielbetrieb beginnen zu lassen. Es sei bislang ein Berufsverbot für Arbeitnehmer, deren Schaffen viele weitere Menschen die Probleme der Corona-Krise vergessen lassen könnte. Das gilt auch für Barkeeper. Insofern folgt das zu erwartende parallele Öffnen der Kneipen doch einer Logik. Zudem nutzt das Öffnen der Kneipen dem Bundesligasender SKY und den Gastronomen. So sollen unerwünschte Umarmungen auf heimischen Sofas unterbunden werden, während die Kneipen Strafen zahlen werden müssen, wenn sie es nicht unterbinden. Derweil vermeldet der Amateur-Fußball eine Sensation. HSV-Legende Richard Golz wird im Nebenberuf Sportchef bei Altona 93.
spiegel.de, 11freunde.de (1. Liga), ndr.de (4. Liga)

Anzeige
#supportyourlocal – Suiten-Roulette im Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg: Junior-, Park-, Grand Park- und Treudelberg- lauten die Namen unserer neu kreierten Suiten im frisch renovierten Steigenberger Hotel Treudelberg im Alstertal. Wie im Urlaub können Sie nun ein Suitenschnäppchen ergattern und erhalten eine der tollen neuen Räumlichkeiten für eine Nacht zum garantierten Fixpreis von EUR 185 zur Einzel- und EUR 205 zur Doppelnutzung (inklusive reichhaltigem Frühstücksbuffet, kostenfreiem Kaffee und Tee sowie Mineralwasser im Zimmer). Beschenken Sie Freunde oder buchen Sie sich selbst Ihre Auszeit im Alstertaler Urban Resort. info@treudelberg.com oder Tel. 040-60822-0 facebook.treudelberg #supportyourlocal

Gastbeitrag – Ihr Mehrwert am Mittwoch
Gibt es denn nur noch ein Thema? Ob auf Social Media, in Zeitungen oder beim Small-Talk – ganz Deutschland kennt scheinbar nur noch ein Thema! Doch was macht es mit uns, wenn die Gedanken nur noch um das aktuelle Thema kreisen? Vor allem, wenn es negativ ist? Es wirkt wie Gift im Körper! Machen Sie heute eine Entgiftungskur: Blockieren Sie heute – soweit es geht – einmal alle Gespräche über das aktuelle Thema! Sagen Sie z.B. „So, nun haben wir genug über das Thema gesprochen“ und lenken Sie auf ein anderes Thema. Kleben Sie Post-It´s mit positiven Worten (z.B. Freude, Zusammenhalt, Erfolg, Kreativität) in ihren Arbeitsbereich, z.B. an ihren PC. Sammeln Sie heute verrückte, kreative neue Ideen.
danielalandgraf.com

– Aktion –
PATEN statt WARTEN: Neue Fassade für das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz – Ende vergangen Jahres hatte das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg als Unterstützer des Hamburg Leuchtfeuers seine Partnerfirmen und Hoflieferanten zu einer Veranstaltung an die Binnenalster eingeladen, um für soziales Engagement und Unterstützung im Rahmen des Bau- und Wohnprojekts Hamburg Leuchtfeuer Festland zu werben. Die Notwendigkeit einer Fassadenerneuerung des Hospiz im lebendigen Stadtteil St. Pauli, das eine liebevolle letzte Umgebung für bis zu 11 Bewohner bietet, gab die Initialzündung für das soziale Engagement Handwerkspartner, die nun trotz Corona das Projekt umsetzen.
hamburgschnackt.de, business-on.de (Fassade), hamburgschnackt.de (Aktion)

Kitchen Concerts LiveStream: Pianist Roun Zieverink lädt jeden Abend befreundete SängerInnen zum musikalischen Stelldichein in seine Küche ein, um launige Pop-Evergreens zu geben. Die Qualität lässt aufgrund der mangelnden Technik leider etwas zu wünschen übrig. Um in dieser Hinsicht Besserung zu schaffen, hat Zieverink einen Spendenaufruf gestartet (siehe Video). Wenn Sie also mögen, lauschen Sie der Küchenmusik ab 20 Uhr und werfen Sie dem jungen Projekt dafür etwas in den Paypal-Spenden-Pott
hamburg.de

Θ FOFFTEIN

Kommt eine Information geflogen: Die deutschen Verleger, darunter die Funke-Gruppe in der das Hamburger Abendblatt erscheint, haben disruptive Ideen. Weil der Mindestlohn für Zeitungszusteller die Rendite schmälert, wird nun überlegt, die Zeitungen mittels Drohnen zuzustellen. Vom Bund finanzierte Pilotprojekte befinden sich aktuell in der Erprobung. Der sozialdemokratische Hamburger Medienexperte Nico Lumma hadert hingegen mit dem Projekt. Er könne sich vielmehr vorstellen, die Zeitungsinhalte über elektronische Wege den Nutzern zugänglich zu machen.
sueddeutsche.de, facebook.NicoLumma

Heute ist der internationale Anti-Diät-Tag. Wir wünschen Ihnen eine schöne Wochenmitte.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 6. Mai gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Anzeigen-Spezial

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen