Guten Morgen: Lockern und Fordern *

Θ HAMBURG

Lockerungen in Aussicht gestellt: Am kommenden Dienstag will der Senat über weitere Lockerungen noch verbotener Lustbarkeiten wie dem Schwimmen an frischer Luft, dem Trainieren in Fitnessstudios und dem Besuch eines Kinos entscheiden. Die Infektionslage würde es bei funktionierenden Hygieneregeln zulassen. Am Dienstag wurde erstmals keine Corona-Neuinfektion gemeldet. Damit das so bleibt, hat Innensenator Andy Grote eine Mahnung an die Bollerwagenbetreiber des anstehenden Vatertags ausgesprochen. Sollte hier das Kontaktverbot, auch aufgrund von Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit, nicht eingehalten werden, hält sich der Senat eine erneute Verschärfung der Regeln offen.
ndr.de, abendblatt.de

Das kann eine Momentaufnahme sein, aber schlecht ist es auch nicht
Gesundheitssenatorin Cornela Prüfer-Storcks ließ durchblicken, dass die erfolgreiche Bekämpfung des Virus ein schönes Ende ihres politischen Wirkens wäre.
ndr.de

Anzeige
Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Verfügung sowie Infos zu den Bereichen Quarantänelockerung, Geselligkeit, Sport, Kita, Schule, und vieles weiteres. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
hamburg.de/corona

Es wird gefordert: Finanzsenator Andreas Dressel und Wirtschaftssenator Michael Westhagemann fordern, dass sich der Bund stärker an den Kosten der Corona bedingten Krise beteiligt. So solle der Bund den Klimaschutz, die Sozialkosten und vieles mehr in der Hansestadt mitfinanzieren. Die Beiden suchen nun weitere Unterstützung im Kreis der Länder. Derweil sind die Wirtschaftsverbände recht zufrieden mit der Idee einer autoarmen Innenstadt, wenn denn der Wirtschaftsverkehr weiter rollen und parken dürfe, wie gefordert wurde. Eine weitere offene, wenn auch nicht neue, Forderung kommt von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Unterstützern, die SPD und Grüne auffordern, im Koalitionsvertrag die Aufhebung der Islamverträge mit der Schura zu beschließen, die in Teilen dem Islamismus anhängen soll.
abendblatt.de (Finanzen), ndr.de (Wirtschaftsverkehr), abendblatt.de (Islamverträge)

Anzeige
Zeigen Sie sich doch Ihrer Zielgruppe!“ heißt es im Unternehmernetzwerk M-POINT. Sie haben eine tolle Idee aber keiner kennt Sie? Sie vertreiben ein innovatives Produkt, doch nur wenige kaufen es? Dann sollten Sie dringend Ihre Bekanntheit steigern und wichtige Kontakte knüpfen. Dabei hilft Ihnen das Unternehmernetzwerk M-POINT. Das digitale Portal setzt auf Sichtbarkeit, Inspiration und Unterstützung. Weit über 1.000 Unternehmer*innen nutzen inzwischen die großen Vorteile von M-POINT. Zeigen auch Sie sich und Ihr Business einer wohlmeinenden Community ganz einfach nach kostenfreier Registrierung!

Sorgen der Schifffahrt: Bis zu 40 Prozent seien die Umsätze der deutschen Reeder im März und April zurückgegangen, ergab eine Mitgliederbefragung des Verbands Deutscher Reeder. Sollte sich die Lage nicht schnell bessern, könnte die Schifffahrt wie nach der Finanzkrise erneut viele Schiffe verlieren. Die sinkende Nachfrage hat auch Folgen für den Neubau von Schiffen. Die deutschen Schiffbauer hatten sich gut in Nischen, wie etwa dem Bau von Kreuzfahrtschiffen, entwickelt. Die Auftragsbücher sind aus den Zeiten vor der Krise noch voll, aber nun wollen die Reeder die Schiffe nicht mehr abnehmen. Der Bund müsse nun statt dessen Boote ordern und die Umstellung auf den ökologischen Bau von Schiffen befördern.
mopo.de (Reeder), ndr.de (Werften)

Wirtschaftsinformationen neu angerichtet: Das Wirtschaftsportal „Hamburg News“ hat sich einen Relaunch gegönnt. Seit sechs Jahren greift das Angebot von Hamburg Marketing, das auch in Englisch verfügbar ist, die Themen der Wirtschaft in Hamburg und in der Metropolregion auf. So habe man „die wirtschaftliche Attraktivität und Agilität des Standorts im In- und Ausland transparent gemacht – eine wichtige Voraussetzung im Wettbewerb um Unternehmen und Fachkräfte. Mit dem Relaunch der Hamburg News stärken wir langfristig unsere Position im Markt.“, erklärt Hamburg Marketing-Chef Rolf Strittmatter die Strategie des Informationsangebotes.
hamburg-news

Die Genauigkeit unserer makroökonomischen Prognosen für die deutsche Wirtschaft ist für Politik und Öffentlichkeit von entscheidender Bedeutung.
Das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut wurde für die Präzision seiner Prognosen geehrt, berichtet hamburg-news

Breite Palette des Unmuts: Versammlungsbehörde registriert hohe Anzahl von Demonstrationen gegen vieles welt.de
Das ging fix: UKE sucht HamburgerInnen für Test eines Corona-Impfstoffes abendblatt.de/print
Stadion ohne Sport: Umbau am Rothenbaum wird aufgrund der erzwungenen Tennis-Turnierpause ausgeweitet bild.de
Reden über Sport: Initiative newTV startet am Mittwoch neues Streaming-Format nextmedia-hamburg.de

Wetter heute und morgen: Wechselnd bewölkt und trocken bei 20 bis 23 Grad.
wetter.net

Θ ZAHLEN DES TAGES

9.805 Wohnungen wurden im vergangenen Jahr fertig gestellt. Damit verfehlt das Bündnis für Wohnen sein Ziel vom 10.000 Wohnungen knapp und fällt um knapp acht Prozent gegenüber den Zahlen des Vorjahres zurück. Die Zeilerreichung in diesem und den kommenden Jahren dürfte ebenfalls schwer gelingen. Die Auswirkungen der Krise auf die Baubranche sind noch nicht abzuschätzen und der Mangel an geeigneten Grundstücken für zahlreichen Wohnungsbau verschärft sich.
ndr.de, abendblatt.de

Anzeige
EINFACH FILMEN mit dem iPhone: Sie möchten selber attraktive iPhone-Videos produzieren und brauchen Support beim Einstieg? Die Journalistinnen Dr. Karin Steinhage und Heidrun Köhlert machen Sie in dem ONLINE-Powerworkshop „Grundlagen“ fit fürs professionelle Filmemachen: Die 4 Module à 3 Stunden finden an 2 Tagen statt und sind einzeln buchbar. Modul 1 bis 3 bieten Grundlagen, Modul 4 Features mit Spaßfaktor. Alle Infos: einfach-filmen.de
Anmeldungen: Modul 1, 9. Juni, 12 – 15 Uhr, Module 2 & 3, 9.Juni, 16 – 19 Uhr + 16. Juni 12 – 15 Uhr Modul 4, 16. Juni, 16 – 19 Uhr

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Beifall und Kritik für Merkel-Macron-Plan: Der deutsch-französische Vorschlag zum Kampf gegen die Rezession wegen der Coronakrise findet Zustimmung bei der Opposition. Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch bezeichnete die Initiative als grundsätzlich richtig. Er forderte aber einen Plan B, falls die Initiative am Widerstand anderer EU-Staaten scheitere. FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff wies darauf hin, dass der Vorschlag keine guten Aussichten auf Umsetzung habe. Es gebe innerhalb der EU nicht genug Unterstützung für die Aufnahme gemeinsamer Schulden. Österreichs Kanzler Sebastian Kurz hat bereits angekündigt, er werde gemeinsam mit den Niederlanden, Dänemark und Schweden einen Gegenentwurf zu dem deutsch-französischen Wiederaufbauplan präsentieren.
tagesspiegel.de, sueddeutsche.de

Verfassungsgericht schränkt BND im Ausland ein: In einem Urteil werden die Befugnisse des Nachrichtendienstes im Ausland eingeschränkt. Auch bei der Überwachung von Menschen, die im Ausland leben, muss der BND das Fernmeldegeheimnis und die Pressefreiheit beachten. Stephan Harbarth, der Vizepräsident des Verfassungsgerichts, sagte bei der Urteilsverkündung, das Verfahren erweise sich als „Spiegel seiner Zeit“. Durch die Digitalisierung werden immer neue Formen der Überwachung und Spionage möglich. Laut Urteil muss das BND-Gesetz nun nachgebessert werden. Insbesondere bei der Zusammenarbeit mit ausländischen Geheimdiensten müsse es klare Regelungen geben.
tagesspiegel.de, tagesschau.de

Prostitution: Neue Initiative für Sexkaufverbot dw.com
Facebook: EU-Kommissar Breton und Mark Zuckerberg im Gespräch zeit.de
Europäische Zentralbank: EZB-Chefin Lagarde beharrt auf Anleihekäufen von Bundesbank spiegel.de
Unsicherheit an den Küsten: Wasch mir den touristischen Pelz, aber mach nicht krank nass spiegel.de

Θ STADT & LEBEN

Wieder Leben auf dem Kiez: Nachdem die Restaurants und die Kneipen wieder öffnen durften, belebt sich der Kiez wieder ein wenig. Am Mittwoch startet dann auch zu bestem Wetter der „Großstadtdorfplatz“. Der Spielbudenplatz mutiert dabei zum Biergarten. In diesem Jahr natürlich mit den angesagten Hygiene-Regeln. Deswegen sollten die Besucher auch nicht andernorts Vorglühen, denn am Einlass müssen noch die persönlichen Daten für die Kontaktverfolgung leserlich geschrieben werden. Am Vatertag will dann Facebook den Kiez verstehen und zieht zu verschiedenen Locations rund um die Reeperbahn, die derweil mit einem Corona-Song bedacht wurde.
spielbudenplatz.eu (Biergarten), facebookappDeutschland (Kieztour), facebook.werner.linkenbach (Kiez-Corona-Song)

Bewerben
Sputen für Annemarie-Dose-Preis: Der Preis zu Ehren der Gründerin der Hamburger Tafel wird zum zweiten Mal verliehen und will eine Hamburger Institution werden. Bewerben können sich innovative Projekte, die nicht vor 2017 gestartet sind und die sich in herausragender Form für soziale und gesellschaftliche Belange in Hamburg einsetzen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird als Gruppenpreis an eine juristische Person oder eine Gruppe aus Hamburg verliehen, die sich freiwillig und unentgeltlich engagieren. Zusätzlich werden zwei Einzelpersonen für ihr ehrenamtliches Engagement mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro geehrt. Die Bewerbungsfrist endet am 24. Mai.
hamburg.de

– Gastbeitrag – Ihr Mehrwert am Mittwoch –
Der Umweg zum Erfolg: Wer wünscht es sich nicht? Eine steile Karriere, Erfolg und Anerkennung im Beruf, einen hohen Gewinn, ein stattliches Einkommen. Doch die wenigsten Karrieren verlaufen nur geradeaus. Immer wieder dürfen wir Schleifen drehen. Hindernisse müssen überwunden werden und manchmal manövrieren wir uns in Sackgassen, aus denen wir so schnell nicht wieder herauskommen. Und doch: jeder Umweg ist wertvoll. Jeder Umweg hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind – mit unseren Erfahrungen, unserem Wissen, unserem Können. Ein Umweg ist auch nur ein Weg. Ein Weg, auf dem wir Erfahrungen und auch Glück einsammeln können. Manch ein Umweg ist im Nachhinein betrachtet ein echter Mehr-Wert.
danielalandgraf.com

SchauSpielHausStream: Der haarige Affe – So heißt das Theaterstück aus der Feder Eugene O’Neills. In der Regie von Frank Castorf ist daraus ein Theaterabend von 5 Stunden und 15 Minuten geworden, in die er noch zwei weitere Werke O’Neills, Musiken von Billie Holiday und Kurt Weill, Überlegungen des Philosophen Max Stirner sowie Texte von Arthur Rimbaud hineingewoben hat. Den roten Faden des Abends bildet die Frage nach der eigenen Individualität: Wer bin ich und wo ist mein Platz in der Gesellschaft? Ab 18 Uhr für 24 Stunden verfügbar.
hamburg.de

Θ FOFFTEIN

Elbphilharmonie öffnet bald ein bisschen: Ab dem kommenden Montag soll zumindest die Plaza wieder für den Besucherverkehr geöffnet werden. Da auch hier die Abstandsregeln eingehalten werden sollen, werden deutlich weniger Besucher den Blick über den Hafen und die Stadt genießen dürfen, die sich bitte rechtzeitig um eine Online-Zugangsberechtigung kümmern sollen. Hamburg Tourismus kümmert sich derweil um die Stimmung bei den touristischen Betrieben, die sich in einem Video mit schnellen Schnitten auf die Wiederausübung ihrer Dienstes am Gastes freuen.
abendblatt.de (Plaza), facebook.hamburgahoi (Video)

Schon heute öffnet das Miniatur Wunderland und auch das Automuseum Prototyp kann nach der Pause wieder besichtigt werden. Wir wünschen Ihnen eine schöne Wochenmitte und einen erholsamen Feiertag.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 20. Mai gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Anzeigen-Spezial

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen