Guten Morgen: Es wird warm heute. *

Θ HAMBURG

Zuversichtlich, solidarisch und nachhaltig: In einer Regierungserklärung stellte Bürgermeister Peter Tschentscher den so überschrieben Koalitionsvertrag zwischen SPD und Grünen vor, der Hamburg durch die Krise führen soll. Das 205-seitige Papier böte nicht mal zwei Seiten konkrete Maßnahmen kritisierte hingegen Dennis Thering. Der CDU-Fraktionsvorsitzende nörgelte auch an der Grünen Justizsenatorin Anna Gallina rum. Die Novizin fand indes deutlich geschmeidiger in die Legislatur als der routinierte SPD-Innensenator Andy Grote. In der Sitzung der Bürgerschaft vor der Sommerpause stellten sich auch die neuen Co-Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Jenny Jasberg und Dominik Lorenzen vor. Die Beiden hatten die favorisierte Mareike Engels ausgestochen, die sich nun aber Vizepräsidentin der Bürgerschaft nennen darf.
hamburg.de, welt.de, ndr.de, abendblatt.de (Regierungserklärung), hamburgische-buergerschaft.de, twitter.jenny_jasberg, mopo.de (Mareike Engels, Jenny Jasberg, Dominik Lorenzen), twitter.buergerschaftHH (Sitzungsbilder)

Da wird sich doch wohl eine geeignete Nachfolgerin aus Mitte finden lassen
CDU-Fraktionsvorsitzender Dennis Thering hätte schon längst die Entlassung von Innensenator Andy Grote erwartet, erklärte er vor einer Sichtachse zur Präsidentin der Bürgerschaft, Carola Veit.
welt.de

Innensenator Andy Grote und die Corona-Regeln: So lautet der Tagesordnungspunkt 2 der Sitzung des Innenausschusses der Bürgerschaft am Donnerstag. Das wird kein schöner 17-Uhr-Termin für Grote, der sich schon in der Bürgerschaftssitzung am Mittwoch viel Kritik für seine Corona-Feier, sowie die anschließende Reaktion und Kommunikation hatte anhören müssen. Grote hatte sich zwar entschuldigt, aber selbst wohlmeinende Beobachter bezweifeln, dass der Innensenator sein Amt mit der erforderlichen Autorität wird weiter ausüben können. Sollten zudem weitere kompromittierende Informationen zu der Veranstaltung auftauchen, könnte das auch Bürgermeister Peter Tschentscher beschädigen, der Grote zwar scharf gerüffelt hatte, aber dennoch bis auf Weiteres zu seinem Senator steht.
hamburgische-buergerschaft.de, abendblatt.de, zeit.de

Anzeige
Wir freuen uns! Das KCI KompetenzCenter hat den Innovationspreis TOP 100 gewonnen. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar übergab die Auszeichnung virtuell an unser Team um Ralf Siebert. Basis für die Verleihung des Preises, der für mittelständische Unternehmen ausgeschrieben wird, ist eine wissenschaftliche Untersuchung der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. Unternehmen müssen den Wandel und die Digitalisierung annehmen und gestalten. Unsere Experten der KCI-Group beraten Unternehmen, um das NEXT LEVEL zu erreichen. Vereinbaren Sie ein kostenloses Gespräch! Schreiben Sie uns! digitalisierung@kci-group.de. Mehr Informationen: youtube.KCI-Group, kci-group.de

Dieter Hecking darf wohl bleiben: HSV-Sportvorstand Jonas Boldt hat durchblicken lassen, dass der Verein sich eine weitere Saison mit dem Trainer vorstellen kann, auch wenn der Aufstieg erneut scheitern würde. Um das doch noch zu vermeiden, müssten die Rothosen am Sonntag gegen den SV Sandhausen punkten und Arminia Bielefeld sollte das Spiel gegen den 1. FC Heidenheim gewinnen. Anschließend müsste nur noch mal eben ein Bundesligist in der Relegation bezwungen werden. Boldt fabulierte weiter, dass der HSV für Werte stünde, was Last-Minute-Fans, auch bundesweit, zunehmend goutieren würden. Der FC St. Pauli will sich indes von seinem Trainer Jos Luhukay trennen. Ob das etwas am Millerntor besser machen wird, soll die nahe Zukunft mit einem neuen Übungsleiter zeigen.
ndr.de (HSV), bild.de (FCSP)

Wir können uns eine weitere gemeinsame Zukunft vorstellen. Das ist meine absolute Überzeugung
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt will eine Nachspielzeit auf dem Trainerstuhl.
ndr.de

Tunnel teurer als Brücke: Bericht über neue Köhlbrandquerung bei abendblatt.de/print
Porsche geklaut: Udo Lindenberg beklagt Verlust seines 600.000 Euro teuren Sportwagens, der in der Tiefgarage des Hotel Atlantic entwendet wurde ndr.de
Freispruch für Kutscherin: Durchgehendes Pferd ließ 2018 das Gefährt auf dem Ohlsdorfer Friedhof umkippen und tötete dadurch eine 78-jährige Frau ndr.de
Schlauer Kopf: Desy-Theoretiker gewinnt Anerkennung des renommierten Massachusetts Institute of Technology für eine Corona-App beyourpilot.de

Wetter heute: Sonnig und trocken bei bis zu 30 Grad.
wetter.net

Θ ZAHLEN DES TAGES

33 Prozent der Hamburger Restaurants gehen zu lässlich mit den Kontaktdaten um, die Corona beim Besuch einer Gastronomie schriftlich anfordert. Die Listen seien oft am Empfang für alle Besucher ersichtlich, was problematisch sei, erklärte Hamburgs Datenschützer Johannes Caspar. Eine Frau sei deswegen ungewollt telefonisch kontaktiert worden, was eine Stichprobe in 100 Restaurants ergeben hätte. 67 Gastwirte ziehen hingegen die individuellen Informationen korrekt ein. Auch den kritisierten Gastronomen sei zu Gute zu halten, dass sie dankbar für die Hinweise des Datenschützers sind, und sich nun bessern wollten.
mopo.de

Anzeige
Finanzplaner, Finanzcoach oder Finanzberater- oder doch alles selbst regeln?: Bei dem großen Angebot – allein eine Google Suche nach „Finanzberatung Hamburg“ führt zu mehr als 900.000 Suchergebnissen – fällt es vielen Verbrauchern/Innen schwer, eine Entscheidung zu treffen. Eine Entscheidungshilfe bietet Ihnen hier der aktuelle Beitrag in der FINANZENLOUNGE, dem Blog der Hamburger Finanzberatungsgesellschaft FORAIM. So viel hier schon vorweg: Google weist zwar wesentlich mehr Suchergebnisse für den Begriff Finanzberater als für den Begriff Finanzcoach auf. Sich an der Zahl der Suchergebnisse auszurichten, scheint uns aber eindeutig falsch. FINANZENLOUNGE

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Österreich verhängt Reisewarnung für NRW: Nach dem Ausbruch im Kreis Gütersloh hat Österreich eine Reisewarnung für Nordrhein-Westfalen ausgesprochen. Für den Rest Deutschlands gilt ein niedrigeres Sicherheitsrisiko der Stufe 4. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen in das Land rät Österreich ab. Innenminister Horst Seehofer kritisierte den Schritt und bat seinen österreichischen Kollegen Karl Nehammer, die Entscheidung zu überdenken. Seehofer schlug vor, solche Reisewarnungen nicht pauschal für ganze Bundesländer auszusprechen, sondern auf regionale Hotspots zu beschränken.
tagesschau.de, stern.de (Österreich); welt.de (Bulgarien); faz.net (Laschet)

Anzeige
Wir suchen Verstärkung! Direkt am Alsterfleet zwischen Binnenalster und Hafen bietet das MediaFleet Platz für die unterschiedlichsten Bürogemeinschaften. Als Empfangsmitarbeiter (m/w/d) in Krankheitsvertretung erwartet sie ein freundliches und kreatives Umfeld mit einem vielfältigen Aufgabenbereich. Die Stelle soll ab dem 17. August 2020 besetzt werden und ist zunächst bis voraussichtlich 30. Oktober 2020 befristet. Eine Besetzung kann sowohl in Teil- als auch in Vollzeit erfolgen (25 bis 40 Stunden pro Woche). Interessiert? Dann schicken Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen an empfang@mediafleet.de

Regierung beschließt Programm für EU-Ratspräsidentschaft: Das Kabinett hat das Arbeitsprogramm für die deutsche EU-Ratspräsidentschaft beschlossen. Als wichtigste Aufgabe sieht die Regierung die Bewältigung der Coronakrise. Ziel sei, dass Europa gestärkt aus der Krise hervorgehe, sagte Außenminister Heiko Maas. Deutschland wolle Motor und Moderator sein. Die Ministerrunde billigte zudem Maßnahmen zur Abfederung von Folgen der Coronakrise im Inland.
zeit.de, handelsblatt.com (Entlastung der Kommunen), faz.net

Oppositionsfraktionen fordern freie Abstimmung zur Wahlrechtsreform: Ohne eine Reform wird bei der Wahl 2021 ein weiteres Anwachsen des Bundestags befürchtet zeit.de
Urheberrecht: Justizministerium will Uploadfilter bei Urheberrechtsreform vermeiden tagesspiegel.de
Trump: Abgezogene US-Truppen aus Deutschland sollen teilweise nach Polen faz.net

Θ STADT & LEBEN

Bürgerschaft streitet um Sternbrücken-Ersatz: Der vor kurzem der Öffentlichkeit vorgestellte Entwurf der Bahn war auf Kritik gestoßen, da die vielbefahrene Querung in Altona optisch sehr voluminös daher kommt. Das soll erforderlich sein, um mehr Platz unter der Brücke zu schaffen, wo sich Autoverkehr, Busse, Radfahrer und Fußgänger nicht mehr so drängen sollen. Das Stahlgebilde soll noch unter Mitwirkung des ehemaligen Baudirektors Jörn Walter entworfen und vom alten Senat explizit unterstützt worden sein. Zudem soll der Brückenentwurf im vergangenen Jahr bereits Fraktionen der Bezirksversammlung in Altona vorgestellt worden sein, deren Reaktionen nicht ablehnend waren. Jetzt soll nach öffentlichen Protesten nochmal neu nachgedacht werden, was das Projekt weiter verzögern und verteuern wird.
ndr.de

Anzeige
Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Verfügung sowie Infos zu den Bereichen Corona-App, Kitas, Schule, und vieles weiteres. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
hamburg.de/corona

Restaurant-Tipp – Schwedisch in der Neustadt: Das H2O vereint in seinem Gastronomiekonzept das Beste von Hamburg und Stockholm. So entstehen ungewöhnliche Crossover-Gerichte der norddeutschen-hamburgischen und der schwedischen Küche. Skandinavische Gerichte werden neu interpretiert. Das Restaurant im Emporio-Tower ist stylish-futuristisch eingerichtet und setzt bei der Wahl der Produkte auf Nachhaltigkeit. Es werden überwiegend regionale und saisonale Produkte sowie Fair Trade und Bio Lebensmittel verwendet.
hamburg.de

The Rest Is Missing – Richard III: Am Sonntag endet nach drei Monaten das allabendliche Online-Theaterprogramm im „The Rest Is Missing“. In dieser Zeit hat das Thalia Theater mit fast 60 Aufzeichnungen von aktuellen und Archivproduktionen rund 45.000 Zuschauerinnen und Zuschauer auf der ganzen Welt erreicht. Heute präsentiert das Thalia Theater das Drama „Richard III.“ von William Shakespeare.
hamburg.de

Θ FOFFTEIN

Streit um Fatih Akin: Der erfolgreiche Hamburger Regisseur will eine Serie über die Legende Marlene Dietrich mit Schauspielerin Diane Kruger drehen. Das war schon bekannt, doch nun gibt es Streit um den Drehort. Eigentlich wollte Akin für das Projekt, wie die Dietrich auch, die Welt erobern. Nun soll die Welt, Corona bedingt, auf Altona reduziert werden. Akin will ab 2021 in den Paketposthallen am Kaltenkircher Platz drehen, was indes der Kreativgesellschaft Hamburg nicht zusagt, denn die etablierte und geplante Kultur am Ort würde dadurch vertrieben.
mopo.de

Heute beginnen die Sommerferien und um Mitternacht feiert die CDU ihr 75-jähriges Bestehen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 25. Juni gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Anzeigen-Spezial

Kommentare sind für diesen Beitrag geschlossen