Freitag, August 14, 2020
Start Hamburger Tagesjournal Bangen um Airbus-Jobs, Arbeitslosigkeit steigt weiter, Polizei im Shitstorm

Bangen um Airbus-Jobs, Arbeitslosigkeit steigt weiter, Polizei im Shitstorm

-

Guten Morgen: Fast überall Hoffnungsschimmer.*

Θ HAMBURG

Sorge in Finkenwerder: Um die Folgen der Sparpläne des Flugzeugherstellers Airbus abzumildern, soll ein verlängertes Kurzarbeitergeld die qualifizierten Mitarbeiter an dem Hersteller binden. Etwa 3.000 der dortigen 14.000 Jobs sollen gefährdet sein. Arbeitnehmervertreter schlagen eine bessere Verteilung der verbliebenen Arbeit vor. Wirtschaftssenator Michael Westhagemann will mit 50 Millionen Euro das Unternehmen unterstützen, das dann mit dem Cluster der Luftfahrtindustrie umweltfreundliche Flugzeuge entwickeln soll. Ein Hoffnungsschimmer für die gebeutelte Industrie kommt derweil vom Airport, wo aufgrund der Steigerung der Fluggastzahlen der Terminal 2 wieder geöffnet wurde.
tagesschau.de, ndr.de

Wir müssen jetzt eine gewisse Zeit überbrücken
Wirtschaftssenator Michael Westhagemann will mit Airbus gut durch die Krise kommen.
hamburg1.de

Anzeige
#CoronaHH – Alles, was man wissen muss: Die Stadt Hamburg informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen und Regeln, um die Ausbreitung von Covid-19 zu begrenzen. Diese zentrale Informationsseite bietet viele offizielle Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
hamburg.de/corona

Fischmarkt öffnet wieder: Zumindest können die Betreiber nun ein Hygiene-Konzept vorlegen, um den traditionsreichen Markt wieder eröffnen zu dürfen. Mit Abstand und Maske wird die Institution aber nicht mehr das sein, was Hamburger und Touristen geschätzt hatten. Insgesamt werden die jüngsten Lockerungen bei Veranstaltern eher frustriert kommentiert. So könnten Musicals wieder stattfinden, aber für 650 Zuschauer lohne das nicht, erklärt etwa Veranstalter Stage. Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer. Das Kulturleben nimmt dennoch langsam Fahrt auf und so findet am Abend die Premiere des Potpourris „Paradiso“ im Schmidt Theater statt. Die Zahl der Pflanzen auf den Publikumsplätzen wird die Zahl der anwesenden Personen indes deutlich übersteigen.
ndr.de (Fischmarkt), hamburg1.de (Bühnen), hamburg1.de (Paradiso), mopo.de (Clubs)

Die neue Verordnung ist da! Ich stelle mir das mal so vor: 1.000 Leute kommen zu meiner Veranstaltung und wir machen mit 1,5 Meter Abstand Abendkasse mit einer Schlange von hier bis nach Wedel.
Auch die Initiative RockCity hadert mit den neuen Regeln, aber hat es nicht so mit dem Rechnen. Die Schlange wäre 1,5 Kilometer lang. Das ist die Distanz von der Feldstraße auf den Kiez, aber sicher nicht nach Wedel. Zudem müsste jeweils eine Gruppe von zehn plietschen Menschen gar keinen Abstand halten. Dann wäre die Schlange – Pi mal Grote – 150 Meter lang und das hat man auf dem Kiez vor Corona auch schon gesehen.
facebook.rockcityhamburg (Rechnen), hamburg.de/corona (Regeln)

Automobilhandel und Bäckerei überstehen Insolvenz: Elbtor nennt sich ein neu gegründetes Unternehmen zweier Autohändler aus dem Nordosten Deutschlands, die nun 160 ehemals beim insolventen VW-Händler Auto Wichert beschäftigten Mitarbeitern eine neue Perspektive geben wollen. Dazu sollen die Standorte Hammerbook, Wandsbek, Jenfeld, Altona sowie Norderstedt erhalten werden. Derweil will die insolvente Bäckereikette Dat Backhus 20 von 119 Standorte schließen. Zudem sollen einige weitere Filialen verkauft werden.Dann sei man allerdings hoffnungsvoll den Betrieb wieder wirtschaftlich aufnehmen zu können. Einen weiteren Hoffnungsschimmer gibt es auch für Insolvenzverwalter: Die Zahl der Unternehmenspleiten soll steigen.
mopo.de (Elbtor), ndr.de, abendblatt.de (Dat Backhus), abendblatt.de (Insolvenzen)

Braunschweig statt Bundesliga: Die Eintracht hat den Aufstieg in die zweite Liga geschafft und freut sich auf die sportliche Auseinandersetzung mit dem HSV. Die Rothosen hätten sich heute Abend derweil in der Relegation mit Werder Bremen um den Einzug in die Erste Liga auseinander setzen sollen. Es kam anders und nun könnte nur Martin Harnick am Abend gegen den SV Sandhausen kicken, da der Leihspieler nun wieder bei Werder unter Vertrag ist. Der HSV hatte sich am Mittwoch neben Harnik von seinen Leihspielern Adrian Fein, Joel Pohjanpalo, Jordan Beyer und Louis Schaub verabschiedet. Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer. Vielleicht kehrt FC Bayern München-Kicker Adrian Fein bald wieder als Leihgabe mit guter Form zurück in den Volkspark.
spiegel.de (Braunschweig), hsv.de, mopo.de (Leihspieler)

Anzeige
Innovationspreis TOP 100 – Auf zum NEXT LEVEL der Digitalisierung! Das KCI KompetenzCenter hat den Innovationspreis TOP 100 gewonnen. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar übergab die Auszeichnung virtuell an unser Team um Ralf Siebert. Basis für die Verleihung des Preises, der für mittelständische Unternehmen ausgeschrieben wird, ist eine wissenschaftliche Untersuchung der Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. Unternehmen müssen den Wandel und die Digitalisierung annehmen und gestalten. Unsere Experten der KCI-Group beraten Unternehmen, um das NEXT LEVEL zu erreichen. Vereinbaren Sie ein kostenloses Gespräch! Schreiben Sie uns! digitalisierung@kci-group.de. Mehr Informationen: youtube.KCI-Group, kci-group.de

SPD macht dicht: Kurt-Schumacher-Haus wird vor Kohle-Aktivismus der Umweltbewegung Extinction Rebellion geschützt welt.de
Sorge um Abitur-Zeugnisse: Formaler Fehler kann zur Abwertung in anderen Bundesländern führen ndr.de
Oberchef für das Abendblatt: Ehemaliger Abendblatt-Chef Christoph Rüth leitet bald alle Funke-Zeitungen kress.de

Wetter heute: Regnerisch bei maximal 19 Grad.
wetter.net

Θ ZAHL DES TAGES

8,2 Prozent beträgt die Arbeitslosenquote in Hamburg im Juni. Das ist der höchste Wert seit 13 Jahren. Vor einem Jahr lag der Wert noch bei 6,2 Prozent. 87.775 HamburgerInnen sind ohne Arbeit; etwa 23.000 Menschen mehr als im Juni 2019. Besorgniserregend ist auch die Zahl der Kurzarbeiter. 363.000 Menschen sind betroffen, was einem Drittel aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse entspricht. Auch die Zahl der offenen Stellen hat abgenommen. Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer. Die monatliche Wachstumsrate der Arbeitslosigkeit sinkt beständig.
ndr.de (Hamburg), welt.de (Bund)

Müsste ich dem Hamburger Arbeitsmarkt zum Ende der Schul- und zu Beginn der Urlaubs- und Ferienzeit eine Beurteilung geben, sie würde verhalten ausfallen.
Der immer sehr zurückhaltend formulierende Chef der Arbeitsagentur, Sönke Fock würde dem Geschehen wohl eine glatte 5 geben.
ndr.de

Anzeige
Jetzt schreiben wir in der FINANZENLOUNGE auch noch über Diversifikation. Ist dazu nicht schon alles gesagt? Spätestens seit der Aussage des Nobelpreisträger Markowitz, man solle nicht alle Eier in einen Korb legen. Viele Sucherergebnisse auf Google zeigen große Lücken bei der Erklärung der Diversifikation. Lernen Sie diese Lücken kennen, um nicht eines Tages zu erleben, dass sie vielleicht nicht wie gedacht an Ihr Geld kommen. Auf wenig bekannte Risiken bei Geldanlagen hinzuweisen, ist eine Kernkompetenz von FORAIM, der Hamburger Finanzberatung für Privatpersonen, die den Blog FINANZENLOUNGE betreibt. Erstberatungen bei FORAIM sind immer kostenfrei. Termin gewünscht? Rufen Sie an 040-3890439-0.

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Merkel verteidigt Seehofers Umgang mit „taz“-Kolumne: Die Regierung habe im Umgang mit der umstrittenen „taz“-Kolumne über die Polizei richtig reagiert, sagte Kanzlerin Angela Merkel bei der Regierungsbefragung am Mittwoch im Bundestag. Innenminister Horst Seehofer habe sich einerseits hinter die Polizei gestellt, andererseits habe er den Artikel zum Anlass genommen, um mit dem Presserat und der „taz“-Redaktion darüber zu sprechen. So gehe man als Demokraten miteinander um. In ihrem Eröffnungswort blickte Merkel auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Bedeutend für die Ratspräsidentschaft sei auch das künftige Verhältnis zum Vereinigten Königreich. Die EU habe mit Großbritannien vereinbart, die Verhandlungen zu beschleunigen, um zum Ende des Jahres ein Abkommen beschließen zu können. Es sei aber auch wichtig, sich für den Fall vorzubereiten, dass es keines geben werde.
tagesspiegel.de, zeit.de

Anzeige
Erfolgreiche Zukunft – Jetzt kreativ durchstarten! Sie stehen in Führung und Verantwortung? Sie fragen sich, wie Sie Ihr Unternehmen wieder neu in Schwung bringen? Sie brauchen frische Impulse und umsetzbare Strategien für eine erfolgreiche Zukunft? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin zum Impuls-Spaziergang. Profitieren Sie mit unserem Sommer-Special von Erfahrungen und Kontakten, die Sie voranbringen.
hamburgschnackt.impuls-Spaziergang

Kindesmissbrauch soll härter bestraft werden: Justizministerin Christine Lambrecht hat ein Gesetzesvorhaben vorgelegt, mit dem pädophile Straftaten schärfer bestraft werden sollen. Die Verbreitung von Kinderpornografie soll künftig nicht mehr als Vergehen, sondern als Verbrechen geahndet werden. Damit ist eine Mindeststrafe von einem Jahr Gefängnis verbunden. Die gewerbs- oder bandenmäßige Verbreitung von Kinderpornographie soll mit mindestens zwei Jahren Gefängis bestraft werden. Auch für sexualisierte Gewalt an Kindern sind empfindlichere Strafen geplant. Lambrecht reagiert damit auf den Missbrauchsfall von Bergisch Gladbach.
tagesspiegel.de, welt.de

Förderung der digitalen Transformation des Verlagswesens: Bund stellt 220 Millionen Euro für Print-Verlage bereit handelsblatt.com
Bundestag kritisiert israelische Annexionspläne: Der Bundestag hat an die israelische Regierung appelliert, auf die geplante Annexion palästinensischer Gebiete zu verzichten spiegel.de
Pipeline: Schröder fordert Gegensanktionen wegen Nord Stream 2 welt.de
Mittelmeer: Frankreich setzt Beteiligung an Nato-Einsatz nach Streit mit Türkei aus rnd.de
Corona-Medikament: EU verhandelt mit US-Konzern Gilead über Remdesivir-Kauf de.reuters.com

Θ STADT & LEBEN

DANKE BEN! So freute sich die Hamburger Polizei auf Twitter über die Postkarte eines Jugendlichen, der auf Anraten seiner Lehrerin den Beamten der Landesbereitschaftspolizei in schweren Zeiten ein paar nette Wort zukommen ließ. Die Freude im Polizeipräsidium dauerte nicht lange, denn die Schwarmintelligenz des Netzes setzte zur kritischen Exegese an. Dass die Karte keine Briefmarke trug, konnte die Polizei schnell entkräften. Der Schüler habe die Karte in einen Briefumschlag gesteckt. Kritisiert werden aber auch die Schrift sowie das Vokabular, die eher zu einer erwachsenen Frau passen, wie gemutmaßt wird. Die Polizei ist empört, ob des #hatespeech.
mopo.de, abendblatt.de, twitter.teh_aSak, twitter.anonymaus

Sind wir jetzt eigentlich alle komplett bescheuert geworden?
Da ist auch ein Hoffnungsschimmer im sommerlichen Shitstorm: Die wichtige Influenzerin Sophie Paßmann stellt sich auf die Seite der Polizei.
twitter.SophiePassmann

Anzeige
Treudelberger Moët Summer Lounge: Genießen Sie die Moët & Chandon Champagnervielfalt in Kombination mit Kaviar und Austern bei Lounge-Musik von DJ Alex da Bass auf den Treudelberg Terrassen. Traumhafter Sonnenuntergang in entspannter Atmosphäre inklusive. Unser Special Angebot für Sie: Moët & Chandon Brut Impérial 0,75l dazu Kaviar Shot (10g) mit Sauerrahm und Blinis für 89 Euro. Wir freuen uns auf Ihre Reservierung unter +49 40 60822-8711 oder per E-Mail unter info@treudelberg.com, facebook.Treudelberg, treudelberg.com

Restaurant-Tipp – Italienisch am Wasser: Das Hamburg del Mar ist zusammen mit dem Hamburg City Beach Club auf dem Parkdeck der St. Pauli Landungsbrücken zu finden. Nach einem Brand wurde der Club wieder aufgebaut. Die Sandschicht ist auf dem Parkdeck nicht mehr ganz so dick wie früher, aber immer noch genauso weiß und fein. Das Restaurant serviert italienische und hamburgische Küche, die Cocktails sind kalt und die Liegemuscheln laden zum Relaxen ein.
hamburg.de

Road to solution: Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren massiv verändert – und auch die Arbeits- und Wohnorte unterliegen einem Wandel. Selbstfahrende Autos, Flugtaxis und Lieferdrohnen sind öffentlichkeitswirksame Ausprägungen. Dabei sind die scheinbar kleinen Veränderungen oftmals die viel entscheidenderen. Solution.Hamburg lädt ein, diese Veränderungen zu diskutieren. Am Donnerstag von 9.30 Uhr bis 12 Uhr bei der Road to Solutions – Smart City, Smart Future. Als Keynote-Sprecher wird Christian Pfromm, Chief Digital Officer der Stadt Hamburg, seine Visionen für Hamburg schildern.
solutions.hamburg

Θ FOFFTEIN

Plätze für DOM-Schausteller: Eimsbüttel hat einigen Schaustellern, die ob des Verbotes von Volksfesten in Not geraten sind, nun Flächen zugewiesen. Wer jetzt hofft, im Bezirk das Riesenrad oder die Wilde Maus besteigen zu dürfen, wird enttäuscht. Hinter dem Begriff Schausteller verbirgt sich hier nur die Bereitstellung von Essbaren. So werden etwa Schmalzgebäckbuden am Fanny-Mendelssohn-Platz und am Tibarg ihrem fettigen Geschäft nachgehen dürfen. Einen Hoffnungsschimmer für Fahrgeschäfte gibt es noch nicht.
hamburg.de

Heute feiert Hamburgs erste WG für Startups, das Beta-Haus in der Schanze seinen zehnten Geburtstag. Wir gratulieren und wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 2. Juli gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

- Advertisment -

Auch interessant

Langer Tag der StadtNatur Spezial

Zweite Chance für Naturfreunde in Corona-Zeiten: Nach dem „Kurzen Tag der StadtNatur Hamburg“ Mitte Juni, der mit reduzierter Veranstaltungs- und Teilnehmerzahl stattfinden musste, kommen...