Pigmentflecken – was tun?

0
1174
Dr. med. Susanne Steinkraus
Dr. med. Susanne Steinkraus

Expertentipp von Dr. med. Susanne Steinkraus, Fachärztin für Dermatologie, Ästhetische Medizin und Lasermedizin

Gerade im Sommer treten gern Pigmentflecken auf, wenn der hautschützende Farbstoff Melanin sich unregelmäßig verdichtet. Eine Sonderform sind Chloasmen (auch Melasmen), die sich bei Hormonumstellungen zeige.

Gerade im Sommer treten gern Pigmentflecken auf
Gerade im Sommer treten gern Pigmentflecken auf…

Beide treten auf, sobald Sonne ins Spiel kommt. Ganz wichtig: Ausgeprägte Flecken verschwinden meist nicht ganz. Die Neigung bleibt, sie können wieder auftreten. Jedoch man kann erreichen, dass sie sich in ihrer geringsten Ausprägung zeigen. Oberflächliche Flecken lassen sich oft mit Produkten mildern, die Vitamin A und C, Retinol oder Kojisäure enthalten und die Hauterneuerung forcieren. Mit Enzympeelings gelangen Melanin-gefärbte Hautzellen schneller an die Oberfläche. Um den StatusQuo zu halten, konsequent UV-Schutz 50+ benutzen, direkte Sonne meiden und das Gesicht mit einem Hut schützen. Die Medizinische Kosmetik erzielt zudem mit aufhellenden Peelings z.B. mit Fruchtsäuren oder Tranexamsäure, medizinischem Needling und individuell abgestimmter Heimpflege optimale Ergebnisse.

 

© Bertold Fabicius

Foto:

© Bertold Fabicius