Mittwoch, 28. Oktober 2020
Mehr
    Start Sport Sasels 1. Herren gewinnen gegen Oesede

    Sasels 1. Herren gewinnen gegen Oesede

    -

    Am Sonntag absolvierte die 1. Herren des TSC Sasel Tischtennis ihr drittes Regionalliga-Spiel der Saison gegen die Sportfreunde Oesede. Das Team hatte sich einiges vorgenommen und wollte an die gute Leistung gegen Lunestedt von vor zwei Wochen anknüpfen. Es ist gelungen! Hier ein Spielbericht der Saseler.

    Diesmal traten wir mit leicht geänderter Aufstellung an: Das obere Paarkreuz mit Mariano und Adrian, welche gegen Lunestedt bereits stark aufspielen konnten, das mittlere mit Lleyton und Johannes, der erst vor ein paar Tagen wieder ins Training eingestiegen war und das untere mit Marten und mir. Jon musste leider auf Grund von Rückenschmerzen aussetzen und auch Paddy war an diesem Sonntag verhindert.

    Jedoch startete der Tag direkt sehr positiv, denn alle erschienen pünktlich um 6:45 Uhr zum Treffpunkt, sodass wir ohne Zeitdruck den Weg Richtung Oesede antreten konnten. Nach dem Versuch noch ein Brötchen für Johannes zu kaufen, welcher jedoch auf Grund einer zu langen Schlange fehlschlug, ging es dann pünktlich zum Einspielen in die Halle und um 11 war Spielbeginn.

    Das obere Paarkreuz legte direkt wieder los wie die Feuerwehr. Adrian gewann in einem umkämpften Spiel gegen Abwehrer Hintze am Ende doch relativ deutlich mit 3:1, während Mariano am Nebentisch kaum Probleme mit Hehemanns Spiel hatte. 2:0 Zwischenstand.

    Nun waren alle gespannt, denn es folgte die Rückkehr von Johannes, der schon seit knapp einem Jahr kein Punktspiel mehr bestritten hatte. Gegen den Linkshänder Habekost, der mit guten Aufschlägen und sicheren Topspins ausgestattet war, konnte er jedoch wenig ausrichten. Lleyton hingegen brachte uns mit einem sicheren 3:0 gegen Tüpker noch weiter in Führung. Zwischenstand 3:1.

    Nun war das untere Paarkreuz an der Reihe. Marten gewann 3:0 gegen Neuzugang Ruprecht und ich verlor nach einer 1:0 Satzführung gegen Scholle die nächsten drei Sätze. Nun stand es also 4:2.

    In jedem Paarkreuz sollte von nun an noch ein Punkt folgen, was am Ende einen 7:5 Sieg für uns bedeutete. Die letzten drei Punkte holten Adrian gegen Hehemann, Lleyton gegen Habekost und ich gegen Ruprecht. Doch das wichtigste Spiel des Abends folgte noch…

    Mariano musste seinen Zug in Osnabrück bekommen, so lieferten wir ihn noch schnell dort ab, aßen eine Kleinigkeit und machten uns dann zu fünft zurück auf den Heimweg. Die Frage „wer schreibt denn nun den Bericht?“ kam zwar im Laufe des Abends schon häufiger auf, wurde aber immer wieder verdrängt, bis Adrian wiederholt Druck machte und die Frage erneut aufkommen ließ.

    In einem alles entscheidenden 4er-Turnier mit Halbfinale und Finale in Schnick Schnack Schnuck zog ich dann am Ende den Kürzeren. Dazu sei gesagt, Adrian musste natürlich nicht mitmachen. Er hatte ja schon unser Fahrzeug gemietet und war gleichzeitig Fahrer und Mannschaftsführer.

    Außerdem ist noch zu erwähnen, dass wir insgesamt eine sehr junge Mannschaft hatten. Ich mit meinen 19 Jahren war bereits der drittälteste. Alles in allem denke ich, dass wir sehr zufrieden mit unserer Leistung sein können, denn der Sieg beschert uns nicht nur Tabellenplatz Nummer 4, auch haben wir von den letzten drei Spielen nun zwei für uns entscheiden können. In zwei Wochen steht dann das erste Heimspiel gegen Bledeln an.

    Mehr Infos zum Verein gibt es HIER:

    Text von David mit freundlicher Genehmigung des TSV Sasel Tischtennis. Foto: Peter Dietterle, Abteilungsleiter Tischtennis

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant