Corona und Tanzen – geht das zusammen?

0
619
Werbung | Expertentipp von Susanne C. Hans, Leitung der Tanz-, Gesangs- und Schauspielschule S-eins

Die Antwort (wie so oft): Es kommt darauf an! Auf Druck der Vereine hat die Politik beschlossen, dass Sportunterricht in 10er-Gruppen stattfinden darf, ohne innerhalb dieser Gruppen Abstände einzuhalten. Manche Vereine – und leider auch Tanzschulen – haben dies auch auf Individualsportarten wie Tanzen ausgedehnt. Das ist riskant und völlig überflüssig. Wer als Tanzlehrer über ein wenig Bühnenerfahrung verfügt, weiß, dass jeder Tänzer bei einem Auftritt seinen festen Platz und seine Laufwege einzuhalten hat. Dieses Prinzip ist auf den Unterricht übertragbar und wird selbst von Kindern schnell verinnerlicht. Auch Paartanz kann so choreografiert werden, dass der Abstand zu anderen Tänzern jederzeit gewahrt bleibt. Einwandfreie Hygienebedingungen, eine gute Lüftungsanlage und das Beachten der Regeln vor und nach dem Unterricht sorgen dafür, das Ansteckungsrisiko zu minimieren und sich die Lebensfreude nicht verderben zu lassen.