Montag, 23. November 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Corona-Maßnahmen treffen auf Kritik, Glaube sticht Kultur, Mehr Maske in der Schule,...

    Corona-Maßnahmen treffen auf Kritik, Glaube sticht Kultur, Mehr Maske in der Schule, Harmonisches Derby zu erwarten, Platz für schlaue Köpfe

    -

    Guten Morgen: Das wird wohl länger dauern. *

    Θ HAMBURG

    Diskursraum ist dicht: Carsten Brosda hat den am Montag beginnenden Corona-Lockdown verteidigt, der auch Einrichtungen der Kultur schwer treffen wird. Der Kultursenator hatte kurz vor dem Beschluss die Kunstsäle noch zu sicheren Orten erklärt. Darauf käme es jetzt aber gar nicht mehr an. Es gehe nun schlicht darum, den Menschen 75 Prozent ihrer Kontakte zu nehmen, um die Corona-Infektionen zu reduzieren, erklärten Brosda und Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard. Der Frust über die nicht an konkreten Gefahren angepassten Schließungen ist bei Hamburger Gastronomen, Hoteliers und Veranstaltern groß. Lediglich das Miniatur Wunderland bekundet Sympathien für die Maßnahme, die immerhin mit bis zu 75 Prozent des Umsatzes eines durchschnittlichen Monates aus besseren Tagen vergütet wird.
    ndr.de (Brosda), ndr.de (Leonhard), welt.de, mopo.de (Maßnahme), taz.de (Geld)

    Dass man in dem Beschluss nun einen Ort der Sinnsuche privilegiert, hat in der Kultur für Verdutztheit gesorgt.
    Kultursenator Carsten Brosda kritisiert den von ihm mitgetragenen Beschluss der Bevorzugung der Kirche vor der Kultur.
    ndr.de

    Es ist eine nationale Kraftanstrengung.
    Bürgermeister Peter „Talkshow“ Tschentscher zitiert bei Markus Lanz die Kanzlerin, referiert über nützliche Antigen-Tests und lässt durchblicken, dass das Virus am 1. Dezember trotz Lockdowns weiter unter uns weilen wird.
    mopo.de, zdf.de

    Anzeige – Lesetipp
    Diesen Sonntag in der WELT AM SONNTAG Hamburg: Das Image der Polizei – drei Beamte erzählen, was der Berufsalltag mit ihnen macht. Die Macht der Gerichte – Top-Jurist Friedrich-Joachim Mehmel über schwierige Corona-Entscheidungen. Die Sorge vor den Insolvenzen – die Erwartungen von Haspa-Chef Harald Vogelsang. Dazu: Franz Wittenbrinks Pläne für ein neues Theaterstück auf St. Pauli und die Kolumne von Stefan Aust. Sonntag am Kiosk, beim Bäcker oder hier drei Wochen kostenlos zur Probe: wams.de/probe

    Maskenpflicht für Schüler ausgeweitet: Der Senat berät am Freitag über die Umsetzung der zwischen Bund und Ländern beschlossenen Corona-Maßnahmen in Hamburg. Nach Medienberichten soll auch eine Maskenpflicht an Schulen ab Klasse 5 verbindlich werden. Die von vielen Eltern und Lehrern geforderte Verkleinerung der Klassen, um an parallelen Lernorten oder digital sicherer zu beschulen, lehnt die Behörde weiter ab. Das Infektionsgeschehen finde eher außerhalb der Schule statt. Der Senat will sich am Freitag auch dazu äußern, ob die Weihnachtsmärkte am ersten Advent und der verkaufsoffene Sonntag am 8. November in der Lockdown-Zeit stattfinden können.
    taz.de

    Corona ist längst in unseren Klassenzimmern angekommen und findet einen weiteren Nährboden vor.
    Nicht alle LehrerInnen sind mit der Herangehensweise der Schulbehörde an die Pandemie einverstanden.
    facebook.jmwell

    Das leiseste Derby bislang: Immerhin ein Transparent am HSV-Gelände schmähte die Kiezkicker vor dem Derby am Freitagabend um 18.30 Uhr. Ansonsten ist das Stadtduell in Corona-Zeiten für die Fans eher eine unaufgeregte und zumeist digitale Veranstaltung, bei der wohl immerhin 1.000 Zuschauer im Volkspark analog teilnehmen dürfen. Die neuen Trainer, beim HSV, Daniel Thioune und beim aktuellen Stadtmeister FC St. Pauli, Timo Schultz mögen sich, wobei beide natürlich mit ihren Mannschaften auf Sieg gehen wollen. Die Übungsleiter vermissen die Fans, aber wollen trotzdem alles geben und sich dann nach 90 Minuten die Hand reichen. Die Polizei hat die Beteiligten im Vorfeld als kooperativ wahrgenommen. Riecht alles nach einem Unentschieden, wenn HSV-Doppel-Knipser Simon Terodde nicht noch andere Pläne hat.
    hsv24.mopo.de (Schmähung), thioune-und-schultz (Podcast), hamburg1.de (Derby)

    Da waren mehr berittene Polizisten unterwegs als Fans.
    Moderator Lou Richter trauert den alten Normalität aber auch nicht wirklich nach.
    mopo.de

    Anzeige – Mobility-News der HOCHBAHN
    Für die nächsten Jahre wird ein Thema in Hamburg besonders wichtig: Die Umsetzung einer nachhaltigen Mobilitätswende. Das Motto der Politik lautet vor allem: Weniger Autos und dafür mehr Bus, Bahn und Fahrrad. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist der U-Bahn-Netzausbau. Und der wird von der Hamburger Hochbahn AG nicht nur für, sondern auch mit Hamburgerinnen und Hamburgern geplant. Das Thema Bürgerbeteiligung spielt seit Jahren eine große Rolle bei Bauprojekten. Frühzeitige Anregungen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger können Planungen weiter optimieren. So auch bei der künftigen U3 Haltestelle Fuhlsbüttler Straße: Hierzu kann auf schneller-durch-hamburg.de mitdiskutiert werden.

    Corona im UKE: Sieben Patienten und Mitarbeiter positiv getestet ndr.de
    Wasserstoff im Hafen: Wirtschaftssenator will nur noch emissionsfreie LKW im Hafen fahren lassen ndr.de
    Da liegt kein Segen drauf: Erneut fährt eine seniore Fahrerin in ein Schaufenster der Waitzstraße ndr.de
    Vom Lockdown nicht betroffen: TUI-Cruises darf weiter touristische Touren ab deutschen Häfen anbieten schiffe-und-kreuzfahrten.de
    Vorwürfe gegen Tennisstar: Alexander Zverev soll ehemalige Partnerin und werdende Mutter seines Kindes bedroht haben bild.de
    Pferdesport bleibt erhalten: Albert Darboven steht trotz persönlicher Enttäuschung zu Plänen der Doppelrennbahn in Horn abendblatt.de

    Wochend-Wetter: Sonne, Wolken und Regen bei 15 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    84.131 HamburgerInnen waren im Oktober arbeitslos gemeldet. Das ist eine leichte Verbesserung von 1,7 Prozent gegenüber dem Vormonat, aber deutliche 30,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, in dem Corona nur ein Bier war. Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 7,9 Prozent. Die Zahl der Hamburger MitarbeiterInnen die für Kurzarbeit angemeldet wurden, liegt bei 376.098 Beschäftigten. Hier dürfte sich der Wert am Montag sprunghaft erhöhen, wenn die vom Lockdown betroffenen Betriebe die Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken, die dann regelhaft nur noch 60 Prozent des regelmäßigen Einkommen erhalten.
    ndr.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Kanzlerin hält Corona-Regierungserklärung: Es gebe kein anderes, milderes Mittel als konsequente Kontaktbeschränkungen, um das Infektionsgeschehen auf ein beherrschbares Niveau zu bringen, sagte Angela Merkel. Mit Blick auf die Schließung von Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie der Gastronomie erklärte Merkel, sie verstehe die Verzweiflung in diesen Bereichen sehr. Die erarbeiteten Hygienekonzepte seien nicht sinnlos, könnten aber derzeit ihre Kraft nicht mehr entfalten. Merkel warb eindringlich dafür, sich jetzt streng an die neuen Regeln zu halten.
    welt.de, tagesschau.de, n-tv.de

    Drei Tote bei Messerangriff in Nizza: Ein mutmaßlich islamistischer Attentäter hat in einer Kirche drei Personen mit einem Messer getötet und mehrere verletzt. Bei dem Mann handelt es sich um einen Tunesier, der als Geflüchteter nach Frankreich kam. Nizzas Bürgermeister Christian Estrosi sagte, alles deute auf einen islamistischen Anschlag hin. Die Tat erfolgte mutmaßlich vor dem Hintergrund der Empörung vieler Muslime über Karikaturen des Propheten Mohammed, die die Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ veröffentlicht hatte. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sagte, das Land werde im Streit mit muslimischen Ländern um seine Werte nicht klein beigeben.
    tagesspiegel.de, zeit.de, welt.de

    Coronakrise: Bund weitet Hilfen im November aus tagesspiegel.de
    CDU-Parteitag: Merz drohte in interner Spitzenrunde mit Eskalation spiegel.de
    Internationale Organisation für Migration berichtet: 140 Migranten bei Schiffsunglück vor Senegal ertrunken tagesspiegel.de
    Förderung von Startups: Erfolgsbeteiligungen für Mitarbeiter in Form von Anteilen soll steuerlich entlastet werden t3n.de

    Θ STADT & LEBEN

    Platz für kluge Köpfe: In Bahrenfeld wurden die Pläne für die Desy Innovation Factory vorgestellt. Hier soll ein Zentrum für Startups und Brückenforschung in den Bereichen Life Science und neue Materialien entstehen. Im kommenden Jahr soll die Ausschreibung starten. Die erste Bundeseinrichtung ihrer Art soll Wissenschaft und Startups vernetzen und Teil der Bahrenfeld Science City Hamburg werden. Auch an der Alster wird über Neues nachgedacht. Am Donnerstag wurde das Hamburg Institute for Advanced Study eröffnet. In dem Haus in Rotherbaum sollen sich Forscher ohne Finanznot über alle Fachbereiche hinweg Gedanken machen dürfen.
    hamburg-startups.net (Bahrenfeld), hamburg-news (Rotherbaum)

    Anzeige – Podcast der Gute Leude Fabrik
    Wir wollen keine Nasen sehen“, fasst Arzthelferin Mirja Schetsche den allgemeinen Konsens diese Woche im (fast) täglichen Podcast „Wie ist die Lage?“ zusammen. Lars Meier von der Gute Leude Fabrik spricht außerdem mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten und St. Pauli-Fan Arne Platzbecker über Freundschaft, die beim Stadt-Derby aufhört und mit Comedian Thorsten Bär über Humor und den HSV. Marion Kracht erzählt von ihren Träumen und ihren neuen, sehr empfehlenswerten Film „Schlaf“ und der ehemalige Sportmoderator Lou Richter schürt die Vorfreude auf das Derby heute Abend. Zu den Folgen geht es hier lang. PS: Die frische Ernte Meierlikör ist da – für 18 Euro für Mensch Hamburg.

    Restaurant-Tipp – Indisch in Ottensen: Durch das gedämpfte Licht eignet sich das Shikara hervorragend für ein romantisches Dinner. Die Einrichtung ist modern und mit schönen orientalischen Holzschnitzereien und indischen Dekoelementen aufgepeppt. Die Karte bietet von Samosas bis zum 5-Gänge-Menü für jeden Geschmack etwas. Hier wird man nicht nur satt, sondern erlebt einen tollen Abend mit leckeren indischen Speisen.
    hamburg.de

    Süßes oder Saures? Während der Zug um die Häuser bei Halloween aufgrund Corona nicht stattfinden soll, bietet die BallinStadt eine Party für kleine Geister im Museum an. Einen Tag vor Halloween haben sich eine Menge Geister in der Ausstellung versteckt. Ausgerüstet mit einer Schwarzlichtlampe kann jedes Kind zum Gespensterjäger werden. Wer die meisten Geister gefunden hat, bekommt eine kleine Überraschung zugeschickt. Zudem wird der gruseligste Mund-Nasen-Schutz gesucht. Die Älteren können sich derweil am Abend beim Zombie Ball im Molotow vergnügen. Dieses Jahr darf zwar nicht getanzt werden, dafür gibt es Live-Musik im Backyard von den Bands Drens und Suck.
    hamburg.de

    Event-Anzeige
    Deutsche Meisterschaft im Speedklettern in Hamburg: Am Sonntag, den 1. November, treffen sich die schnellsten Kletterer*innen in der Europa Passage und suchen die Deutschen Meister im Speedklettern. Natürlich sind aufgrund der aktuellen Situation keine Zuschauer zugelassen und die Europa Passage ist für den Event gesperrt. Aber alle Interessierte können die Veranstaltung ab 15.55 Uhr aber im NDR-Livestream verfolgen und sich über den Event auf den Webseiten der Europa Passage und des Deutscher Alpenvereins informieren.

    Θ FOFFTEIN

    Angela Merkel mit einer Tüte: Der Hamburger FDP-Bundestagsabgeordnete Wieland Schinnenburg setzt sich schon seit Jahren für die kontrollierte legalisierte Abgabe von Cannabis ein. Um sein Anliegen zu unterstützen, veröffentlichte er am Donnerstag das Bild einer kiffenden Kanzlerin. In einer Bundestagsrede warb er dafür, den Cannabiskonsum aus der Illegalität zu holen und in die Produktion von gutem deutschen Gras einzusteigen.
    mopo.de

    Heute wird die Fuß- und Handballlegende Diego Maradona 60 Jahre alt. Sie sollten derweil daran denken, dass am morgigen Sonnabend ein Feiertag ist, an dem Sie nichts einkaufen können, falls vor dem möglicherweise länger andauernden Lockdown noch etwas im Sanitärbereich fehlt. Kommen Sie gut durch den Freitag und wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Am Montag lesen wir uns wieder.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 30. Oktober gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Saseler Markt: Neugestaltung läuft an!

    Ab 2021 wird der Saseler Markt umgestaltet. Erste Baumfällungen haben jetzt bereits stattgefunden. Hier lesen Sie, was als nächstes ansteht!