Dienstag, 24. November 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Let’s make Hamburg great again!

    Let’s make Hamburg great again!

    -

    Guten Morgen: Good Morning. *

    Θ HAMBURG

    The winner could be.. Der Demokrat Joe Biden wird wohl neuer Präsident der USA. Zum Redaktionsschluss lag er immerhin mit 253 zu 214 der Mehrheit von 270 Wahlmännern deutlich näher. Der amtierende Präsident Donald Trump will indes das Ergebnis juristisch anfechten. Der Ballett-Chef der Hamburgischen Staatsoper John Neumeier dürfte nun wieder gut schlafen dürfen. Der Amerikaner ist stolz auf seinen Heimatstaat Wisconsin, der Biden mit auf die Siegerstraße gebracht haben könnte. Auch Hamburgs Chefvolkswirt Henning Vöpel würde sich freuen. Der HWWI-Chef geht davon aus, dass Biden, im Gegensatz zu Trump, den internationalen Austausch befördern will, wovon auch Hamburg profitieren könne.
    nytimes.com (Aktueller Stand US-Wahl), ndr.de (Neumeier), abendblatt.de (Vöpel)

    Sicherlich wäre Joe Biden am Ende besser, denn er ist jemand, der die Zusammenarbeit mit multilateralen Institutionen wie der Welthandelsorganisation WTO sucht, der nicht gegen internationale Wirtschaftsabkommen verstößt, der kalkulierbarer, kooperativer in seinem Handeln ist.
    HWWI-Chef Henning Vöpel kann dem erwarteten Ergebnis viel Gutes abgewinnen.
    abendblatt.de

    Think Big: Mobilitätswendesenator Anjes Tjarks ließ sich am Mittwoch bei der Einweihung des umgebauten Ballindamms fotografieren. Die Prachtstraße an der Alster hat nun einen 4,75 Meter breiten sogenannten „XXL-Radweg“. Für den SUV unter den Radwegen mussten die Autofahrer dafür jeweils eine Spur und viele Parkplätze abgeben. Zudem flaniert es sich nun am Alsterufer entspannter. Auch in Altona plant der Grünen-Senator groß. Hier hatte Tjarks sich für einen 108 Meter langen und 20 Meter hohen Stahlbaukoloss entschieden, der die marode Sternbrücke ersetzen soll. Daran gibt es nun viel Kritik der Opposition und aus dem Stadtteil. Bereits mehr als 5.000 Hamburger taten es dem Filmregisseur Fatih Akin nach und unterzeichneten eine Petition, die eine andere, fragilere Lösung fordert.
    hamburg.de, welt.de (Alster), ndr.de (Altona)

    Green Deal: Die Hamburger Wirtschaft soll mit einem Investitions- und Konjunkturprogramm für den Klimaschutz durch die Zeiten der Krise kommen. Darauf einigte sich Umweltsenator Jens Kerstan mit Vertretern der Wirtschaft. Die Wärme- und Energiewende, der klimaneutrale Hafen und die Mobilitätswende böten viele Möglichkeiten, begrüßte Handelskammer-Präses Norbert Aust die in Aussicht gestellten Investitionen des Senats. Zudem wurde beim virtuellen Umweltwirtschaftsgipfel der UmweltPartnerschaft beschlossen, die Stadt plastikfreier machen zu wollen.
    hk24.de

    Um noch mehr Synergien insbesondere beim Thema Mobilität herzustellen, wird die Luftgütepartnerschaft ab 2021 in die UmweltPartnerschaft integriert.
    Klingt nach einem guten Plan von Umweltsenator Jens Kerstan, um Hamburg wieder groß werden zu lassen.
    hk24.de

    Anzeige
    Let’s take a long term look. Eigentlich müssten wir heute zu möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen der US-Wahl berichten. Aber das amerikanische Ergebnis hat zunächst lediglich Wirkungen für nur vier Jahre. Lassen Sie uns stattdessen anschauen, was für viele von uns nicht so offensichtlich ist und Auswirkungen für weit mehr Jahre haben wird. Lesen Sie dazu heute in der FINANZENLOUNGE: Ein verstecktes Problem der gesetzlichen Rentenversicherung wird jeden treffen. Sie können aber für sich persönlich etwas dagegen tun.
    FORAIM

    Operationen werden verschoben: UKE rüstet sich für steigende Zahl von Corona-Patienten welt.de
    Die Drei von der Parkbank: Linke Demonstranten fordern Freispruch am Donnerstag für angeklagte Aktivisten mopo.de
    Hamburger Luftfahrtindustrie: Wie die gebeutelte Branche in die Zukunft finden will, berichtet hamburg-news
    Streit um Schuldenbremse: Linke beklagt Befangenheit eines Richters bei der Einordnung der Volksinitiative mopo.de
    Hamburg will Kreuzfahrer aktuell nicht: TUI-Cruises muss Touren in Deutschland absagen rtl.de

    Wetter heute: Wechselnd bewölkt und trocken bei maximal 12 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    5.000 Euro Ausfallhonorar dürfen Hamburger Soloselbständige für den November beantragen, wenn sie von den Lockdown-Maßnahmen betroffen sind und keine Umsätze generieren. Maßstab für die Zahlung ist der Umsatz des Vorjahresmonats oder eines vergleichbaren Durchschittsumsatzes, der zu 75 Prozent ersetzt wird. Wer 80 Prozent seines Umsatzes mit von Lockdown-Maßnahmen betroffenen Unternehmen nicht mehr macht, ist ebenfalls anspruchsberechtigt. Und Restaurants dürfen bei Beantragung der Maßnahmen die Einnahmen aus dem aktuellen Außer-Haus-Verkauf vernachlässigen. Finanzsenator Andreas Dressel lässt derweil durchklingen, was längst alle vermuten. Die Corona-Maßnahmen, und damit auch die Einnahmeausfälle, enden wohl nicht am 30. November.
    bild.de, spiegel.de, facebook.andreas.dressel

    Anzeige
    Haltet durch, aber haltet nicht fest!“, so Thomas Götzinger vom Unternehmernetzwerk M-POINT. Denn Krise bedeutet neben Gefahr auch Gelegenheit. Der unternehmerische Homo Sapiens entwickelt sich zur nächsten Evolutionsstufe, dem Homo Chamälis! Wer mit seinem Business in der heutigen Zeit nicht flexibel und anpassungsfähig ist, gerät in Gefahr. Wer sich allerdings auf die digitale Welt einlässt, dem eröffnet sie große Chancen. M-POINT unterstützt Sie in Ihrer unternehmerischen Metamorphose durch digitale Events und bietet frische Impulse und Lösungen für tagesaktuelle und strategische Themen. Raus aus der Komfortzone! Jetzt kostenfrei registrieren!

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Reaktionen auf Donald Trump: Zahlreiche deutsche Politiker haben sich empört über den Auftritt des US-Präsidenten in der Wahlnacht geäußert, bei dem Trump sich vorzeitig zum Sieger erklärt und angekündigt hatte, gegen die weitere Stimmauszählung juristisch vorzugehen. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte, die Schlacht um die Legitimität des Ergebnisses habe jetzt begonnen. In den USA gebe es eine sehr explosive Situation. Experten warnten zu Recht vor einer Verfassungskrise in dem Land. CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen zeigte sich wenig überrascht: Man habe nun vier Jahre lang erlebt, dass Trump keinen Respekt vor Verfassungsregeln habe.
    rnd.de, tagesschau.de, zdf.de

    Wien sucht nach Fehlern vor dem Anschlag: Österreichs Innenminister Karl Nehammer gab am Mittwoch neue Infos zu dem Attentat in Wien bekannt und musste auch Fehler eingestehen. Im Vorfeld des Anschlags wurden Hinweise auf mögliche Pläne des Attentäters übersehen. Es sei offensichtlich einiges schiefgegangen, räumte Nehammer ein. Er kündigte die Einsetzung einer unabhängigen Untersuchungskommission an. Konkret war der spätere Attentäter der slowakischen Polizei nach eigenen Angaben bei einem versuchten Munitionskauf aufgefallen. Nehammer sprach von einem Fehler in der Kommunikation.
    kurier.at, n-tv.de

    Kabinett beschließt einmalige Sonderzahlung für Beamte und Soldaten rnd.de
    Bundestag: Verteidigungsausschuss stimmt Beschaffung von 38 Eurofightern zu rnd.de

    Θ STADT & LEBEN

    Streit an den Universitäten: Die Bildungseinrichtungen bemängeln die Finanzierung von Forschung und Lehre. Zwar will Bildungssenatorin Katharina Fegebank die Mittel deutlich erhöhen. Das reicht den Universitäten allerdings nicht, um die Qualität der Lehre zu erhalten. Die Ausbildung ist auch durch Corona gefährdet. Die Uni hat sich angesichts des Lockdowns im beginnenden Semester von Präsenzveranstaltungen verabschiedet. Das wiederum regt den Protest einiger Dozenten, denen die hygienischen Konzepte für Vorlesungen vor Studenten als ausreichend erscheinen. Die HAW sieht das auch so und hat dafür den Saal des Zeise Kinos gemietet, wo 50 Studenten mit großer Distanz untereinander die Vorlesung verfolgen können.
    abendblatt.de (Geld), ndr.de, mopo.de (Lehre)

    Vier von fünf Befragten fehlte der Austausch mit Kommilitonen.
    Die Studenten kommen mit der digitalen Wissensvermittlung gut zurecht, aber die Kontakte fehlen doch.
    ndr.de

    Anzeige
    Berichten Journalist*innen nur noch über Probleme und Skandale? In der eintägigen Online-Fachveranstaltung Constructive Journalism Day von Hamburg Media School und NDR Info, unterstützt durch die Schöpflin-Stiftung, am Dienstag, 10. November geben Expert*innen spannende Keynotes zum Thema Konstruktiver Journalismus und diskutieren in einem hochkarätig besetzten Panel im Livestream. Der zweite Teil der Fachveranstaltung ist als ein Idea Sprint Tasting konzipiert. Teilnehmende können interaktiv mithilfe agiler Design-Thinking-Methoden in der Videokonferenz in verschiedenen thematischen Bereichen Lösungsansätze entwickeln. Infos und Tickets: hamburgmediaschool.com

    Restaurant-Tipp – Currywurst am Rothenbaum: Wer bei Curry-Grindel im Univiertel einfach nur eine Currywurst essen will, wird von der kulinarischen Vielfalt des Angebots überrascht sein. Internationale Wurstspezialitäten, selbst gemachte Saucen und Salate, frische Pommes – Curry Grindel ist mehr als eine Imbissstube. In diesen Tagen muss die Wurst abgeholt werden und darf nicht in der Stube verzehrt werden.
    hamburg.de

    Festival PLAY 20: Am Mittwoch startete das Creative Gaming Festival PLAY 20 mit vielen Gästen und Grußworten unter anderem von der Präsidentin der Bürgerschaft, Carola Veit. Das Festival verbindet Medienkunst, Diskurs und Bildung mit der Kultur digitaler Spiele. Das Motto der diesjährigen kostenlosen Online-Ausgabe  ist „Exploring Borders“. Bis Sonntag geht um das Entdecken, Vermessen und Überschreiten von Grenzen digitaler Spiele. Am Donnerstag um 15 Uhr berichtet Paolo Pedercini von seiner Arbeit. Pedercini ist gewissermaßen der Revoluzzer unter den Gamern. Seine Spiele sind gesellschaftskritisch und radikal.
    playfestival.de

    Θ FOFFTEIN

    Sorge um Alsterschwäne: Auch in der Tierwelt geht ein Virus um. Schon zwei tote Vögel wurden in Hamburg entdeckt, die an der Vogelgrippe verendet sein sollen. Nun sorgt sich Schwanenvater Olaf Nieß um seine 120 Tiere, die in diesem Sommer bislang nicht unter Krankheiten, wohl aber unter der Zunahme der Freizeitaktivität auf dem Fluss gelitten hatten. Nieß will die Situation beobachten und die Schwäne möglicherweise früher als geplant in das Winterquartier im Mühlenteich bringen. Schon 2016 hatte das Virus in einer ersten Welle einen längeren Aufenthalt in der Eppendorfer Quarantäne notwendig gemacht.
    mono.de, welt.de

    Heute ist der Tag des Freiwilligenmanagements. Wir wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 5. November gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Saseler Markt: Neugestaltung läuft an!

    Ab 2021 wird der Saseler Markt umgestaltet. Erste Baumfällungen haben jetzt bereits stattgefunden. Hier lesen Sie, was als nächstes ansteht!