Montag, 19. April 2021
Start Anzeigen-Spezial Gourmet-Menü to Go von Stefan Fäth vor dem AEZ

Gourmet-Menü to Go von Stefan Fäth vor dem AEZ

-

Edle Fisch- und Enten-Kreationen, fein abgestimmte Saucen, mit Finesse zubereitetes Gemüse. Weil Genießer momentan Corona-bedingt nicht zu ihm ins Restaurant dürfen, serviert Spitzenkoch Stefan Fäth ein Gourmet-Menü to Go vor dem Alstertal-Einkaufszentrum. An zwei Tagen – am Freitag, den 11. Dezember, und am Samstag, den 12. Dezember 2020 ؘ– werden von 12 bis 19 Uhr delikate Speisen aus dem bekannten Top-Restaurant ‚Jellyfish‘ vor der Shopping Mall frisch zubereitet und verkauft.

Das ‚Jellyfish‘ in Eimsbüttel zählt zu den angesagtesten Adressen der Hansestadt für frisches Seafood. Küchenchef Stefan Fäth setzt auf Nachhaltigkeit, verarbeitet ausschließlich Fisch aus Wildfang, keine Schleppnetz-Ware, getauchte Muscheln sowie Produkte von regionalen Produzenten. Seine facettenreiche Nouvelle Cuisine wurde gerade aktuell mit spitzenmäßigen 16 Punkten vom namhaften Restaurantführer Gault&Millau bewertet. Erlernt hat er sein Können in verschiedenen Sterne-Restaurants in Frankfurt, in Mainz, im Schwarzwald und in Hamburg.

Das vorweihnachtliche Gourmet-Menü, welches Stefan Fäth und seine ‚Jellyfish‘-Crew als To-Go-Variante vor dem Einkaufszentrum in Poppenbüttel auffahren werden, besteht aus vier Gängen. Ganz nach Geschmack oder Appetit können diese einzeln oder zusammen erworben werden. Preislich zwischen 12 und 27 Euro pro Gang. Als Vorspeise gibt es ‚Gewürzlachs mit karamellisiertem Rettich‘. Das warme Zwischengericht, ein ‚Onsen-Ei mit Kartoffel-Nuss-Espuma und Spinat‘, wird von Imperial Caviar getoppt. Mit einem ‚Confit von der Ente mit Miso-Schaum und Hokkaido-Kürbis‘ als Hauptgang wird eine traditionelle Speise geschmacklich modern interpretiert. Den süßen Höhepunkt bildet ein ‚Falscher Karamell-Apfel mit Sauerampfereis und Zimtblüten‘. Zusätzlich gibt es mit ‚Backfisch auf Kartoffel-Gurkensalat‘ ein Kindergericht.

Wie bei einem echten Restaurant-Besuch üblich, werden zum Gourmet-Menü to Go passende Getränke angeboten. Es darf gern zwischen Moet-Champagner oder weißen Glühwein gewählt werden. „Wir kochen mit großer Leidenschaft und viel Herzblut für unsere Gäste. Mit diesem Gourmet-Menü to Go haben wir die Möglichkeit, weiterhin für sie da zu sein. Zusätzlich bieten wir in unserem Restaurant in der Weidenallee täglich ab Mittag zahlreiche Gerichte von unserer Karte im Take-Away-Service an“, so Stefan Fäth. Zwei Euro pro Gericht gehen aus dem Verkauf am AEZ als Spende an die Stiftung Mittagskinder, die auch in der aktuellen Situation in Hamburg sozial benachteiligte Kinder betreut und versorgt.

„In der aktuellen Situation müssen wir bereits auf vieles verzichten – gutes Essen sollte nicht dabei sein. Aus diesem Gedanken heraus ist die Idee entstanden, ein Menü, wie man es aus einem Top-Restaurant kennt, als einmaliges Highlight zur Mitnahme anzubieten. Obwohl wir natürlich im Center über eine hervorragende Gourmet-Markthalle mit den vielfältigsten frischen Produkten verfügen, können sich alle heimischen Köchinnen und Köche jetzt auch einmal richtig verwöhnen lassen. Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Stefan Fäth und seinem Jellyfish-Team ausgezeichnete wie ambitionierte Spitzengastronomie vor Ort haben werden“, so Center Managerin Ludmila Brendel.

Alle Fotos: © Stefan Fäth

Anzeigen-Spezial
Avatar
Kai Wehl
Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
Anzeigen-Spezial

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeigen-Spezial

Auch interessant

DAK-Chef übt scharfe Kritik: “Das Impfmanagement ist desaströs!”

In einem aktuellen Gespräch und Podcast mit dem Vorsitzenden des Vorstandes der DAK-Gesundheit, Andreas Storm, äußert dieser scharfe Kritik am Pandemie-Management. Der...