Montag, 18. Januar 2021
Mehr
    Start Blaulicht Zeugenaufruf nach Kraftfahrzeugdiebstahl und Verkehrsunfallflucht in Wellingsbüttel

    Zeugenaufruf nach Kraftfahrzeugdiebstahl und Verkehrsunfallflucht in Wellingsbüttel

    -

    Letzte Nacht haben bislang unbekannte Täter einen Porsche 911 Turbo S aus einer Garage in Wellingsbüttel gestohlen. Als die Polizei den Wagen verfolgen wollte, behinderte ein mutmaßlicher Komplize in einem Mercedes die Beamten. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Tatzeit: 04.01.2021, 04:20 Uhr Tatort: Wellingsbüttel

    Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatten die Täter in den frühen Morgenstunden ein elektrisches Garagentor geöffnet und aus der Garage den grünen Porsche eines 61-Jährigen entwendet. Der Fahrzeughalter sah sein Fahrzeug noch wegfahren und verständigte umgehend die Polizei.

    In der Saseler Chaussee entdeckten zur Fahndung eingesetzte Polizeibeamte den entwendeten Porsche und nahmen die Verfolgung auf. Hierbei stellten die Beamten fest, dass der Porsche offenbar von einem leistungsstarken, weißen Mercedes begleitet und anscheinend abgeschirmt wurde.

    Sowohl der Porsche als auch der Mercedes wurden rücksichtslos und mit hohen Geschwindigkeiten in Richtung stadtauswärts und im weiteren Verlauf aus Hamburg heraus nach Schleswig-Holstein in Richtung Jersbek (OT Timmerhorn) gelenkt.

    In Ammersbek kam es im Rahmen der Verfolgung zu einem Zusammenstoß zwischen dem Mercedes und einem Hamburger Funkstreifenwagen, der dadurch stark beschädigt wurde und anschließend nicht mehr einsatzbereit war. Die eingesetzten Polizeibeamten blieben unverletzt. Zudem wurde im Verlauf an einem weiteren Funkstreifenwagen ein Außenspiegel beschädigt.

    In Delingsdorf musste ein Rettungswagen dem flüchtenden Porsche ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hier gelang den Tätern anschließend die Flucht in unbekannte Richtung.

    Die Ermittlungen des für Kraftfahrzeugdelikte zuständigen Landeskriminalamts (LKA 432) dauern an.

    Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zu den Fluchtwagen geben können werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden.

    Anzeigen-Spezial
    Avatar
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    SPD Alstertal/Walddörfer lädt zum Zoom-Talk mit Ties Rabe

    Das Thema Schulen in Hamburg während der Pandemie polarisiert: ausgesetzte Präsenzpflicht, Hygieneregeln, Betreuungsangebot, Homeschooling, digitale Bildung .... Nicht alles klappt reibungslos...