Montag, 19. April 2021
Start Blaulicht Verkehrsunfall in Poppenbüttel: ein Toter, ein Verletzter

Verkehrsunfall in Poppenbüttel: ein Toter, ein Verletzter

-

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitagnachmittag in Poppenbüttel ein 39-jähriger Autofahrer tödlich verletzt worden. Sein Beifahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen hatte der 39-Jährige mit seinem Audi A5 die Poppenbüttler Landstraße stadteinwärts befahren und hierbei mit offenbar stark überhöhter Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge überholt. Als er vor dem entgegenkommenden Verkehr wieder nach rechts einscherte, kam er vermutlich ungebremst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Audi im Frontbereich vollständig zerstört.

Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Sein 42-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert, wo er stationär aufgenommen wurde.

Ein 18-jähriger Autofahrer des Gegenverkehrs erlitt einen Schock und wurde ebenfalls zwecks Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme durch den Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) wurde die Poppenbüttler Landstraße voll gesperrt. Die Beamten zogen einen Sachverständigen hinzu und setzen den Polizeihubschrauber “Libelle” und einen 3D-Scanner ein.

Die Ermittlungen dauern an.

Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeigen-Spezial

Auch interessant

DAK-Chef übt scharfe Kritik: “Das Impfmanagement ist desaströs!”

In einem aktuellen Gespräch und Podcast mit dem Vorsitzenden des Vorstandes der DAK-Gesundheit, Andreas Storm, äußert dieser scharfe Kritik am Pandemie-Management. Der...