Mittwoch, 3. März 2021
Mehr
    Start Blaulicht Schwerer Raub durch drei Jugendliche in Volksdorf

    Schwerer Raub durch drei Jugendliche in Volksdorf

    -

    Polizisten haben gestern Abend drei 15-Jährige vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, am 08.02.2021 einen 16-Jährigen ausgeraubt zu haben. Das für Jugendkriminalität zuständige Landeskriminalamt der Region Wandsbek (LKA 154) hat die Ermittlungen übernommen. Tatzeit: 08.02.2021, 20:53 Uhr; Tatort: Volksdorf, Farmsener Landstraße

    Bereits am Abend des 08.02.2021 wurde ein 16-Jähriger in einem Waldstück an der Farmsener Landstraße auf seinem Weg nach Hause überfallen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen wurde er von drei Jugendlichen unter Vorhalt eines Messer und durch mehrere Schläge ins Gesicht gezwungen, sein iPhone 12 und die AirPods herauszugeben. Aufgrund der Gewalteinwirkung übergab der Jugendliche die geforderten Sachen und ging dann nach Hause. Dort offenbarte er sich seinen Eltern, die die Polizei verständigten. Eine eingeleitete Sofortfahndung führte an diesem Abend nicht zu den mutmaßlichen Tätern.

    Intensive Ermittlungen des LKA 154 ergaben Hinweise auf drei 15-jährige Tatverdächtige. Diese konnten gestern Abend in einem gemeinsamen Einsatz des LKA 154 mit Zivilfahndern der Region Wandsbek vorläufig festgenommen werden. Nach der Festnahme wurden die Wohnungen der mutmaßlichen Räuber durchsucht. Dieses führte nicht zum Auffinden des angezeigten Raubgutes.

    Danach wurden die drei Jugendlichen erkennungsdienstlich behandelt und im Anschluss ihren Erziehungsberechtigten übergeben, da keine Haftgründe vorlagen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

    Anzeigen-Spezial
    Avatar
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    FDP kritisiert Umgang mit “Pendlerverkehr”

    Rund jeder dritte Beschäftigte in Hamburg erreicht seinen Arbeitsplatz als Pendler aus dem Umland – dies ergab eine im Auftrag der...