Mittwoch, 3. März 2021
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Exzellenzuniversität Hamburg verspielt ihren wissenschaftlichen Ruf, Hochbahn sammelt grünes Geld, Matthiae-Mahl ohne...

    Exzellenzuniversität Hamburg verspielt ihren wissenschaftlichen Ruf, Hochbahn sammelt grünes Geld, Matthiae-Mahl ohne Mahl

    -

    Guten Morgen: Viele Schlauberger unterwegs. * Ausdauer findet immer ihren Platz. *

    Θ HAMBURG

    Streit um Corona-„Studie“: Die Universität Hamburg hat über eine Studie informiert, nach der es wahrscheinlich sei, dass das Corona-Virus seinen Ursprung in einem Laborunfall in Wuhan habe. Zu dem Ergebnis kommt der renommierte Hamburger Physik-Professor Roland Wiesendanger, der sich für die fachfremde Erkenntnis ein bisschen umgehört und im Internet gestöbert hatte. Nun gibt es eine Debatte – abseits der Frage, ob die These zutreffen könnte – ob es schlau von einer Exzellenzuniversität ist, solche nicht ganz hochwissenschaftlichen, aber sehr polarisierende Ergebnisse zu veröffentlichen. Dabei gerät nun Uni-Präsident Dieter Lenzen unter Druck. Zudem kritisiert der kenntnisreiche medienpolitische Sprecher der SPD, Hansjörg Schmidt, dass Medien die Pressemeldungen der Universität Hamburg als Anlass zur Berichterstattung nehmen.
    uni-hamburg.de, abendblatt.de, ndr.de, twitter.hschmidt, twitter.BMauschen, bild.de

    Ich bin stolz auf den Präsidenten der Universität Hamburg. Wir haben sehr umfangreich über die Szenarien gesprochen, welche Reaktionen es auf die Veröffentlichung geben wird. Reaktionen, die uns in die Ecke von Verschwörungstheorien stellen wollen.
    Studienautor Roland Wiesendanger bringt Uni-Präsident Dieter Lenzen und die zuständige Senatorin Katharina Fegebank in eine schwierige Lage, wenn sie von dem Wissenschaftsboulevard im Vorfeld wussten. Sollte Lenzen die Universität gezielt zum Quell vager und geleiteter Erkenntnisse hat werden lassen, dürften seine Tage als Wissenschaftler und Präsident gezählt sein. Der Schaden für den Wissenschaftsstandort Hamburg wäre immens.
    zdf.de

    Nachhaltige Schulden: Die Hochbahn ist stolz den ersten grünen Bond zur Finanzierung von umweltverträglicheren Fahrzeugen und nachhaltigen Projekten am Kapitalmarkt platziert zu haben. Die 500 Millionen Euro schwere Anleihe sei fast siebenfach überzeichnet gewesen, erklärte Mobilitätswendesenator Anjes Tjarks. Das sei dem guten finanziellen und ökologischen Rating des Papiers geschuldet. Das Geld soll unter anderem in die Anschaffung von Bussen mit Elektroantrieb fließen. Finanzsenator Andreas Dressel ist ganz angetan von dem Pilotprojekt und kann sich weitere Grüne Fonds im städtischen Umfeld vorstellen. Der Rechnungshof ist indes aus Gründen der vermeintlich mangelnden Transparenz der Finanzierungsform nicht begeistert.
    mopo.de, abendblatt.de, ndr.de, hamburg1.de

    Wir haben milliardenschwere Investitionen auch in anderen Bereichen des Konzerns Hamburg und unser öffentlichen Unternehmen in den nächsten Jahren vor uns.
    Finanzsenator Andreas Dressel kann sich vorstellen, bei einem Zinssatz von 0,23 Prozent auch andere städtische Nachhaltigkeitsprojekte von grünem Geld finanzieren zu lassen.
    abendblatt.de

    Anzeige
    Was plant der Schulsenator für Hamburg und wie wirkt sich die Krise auf die sozialen Netzwerke aus?: Die Antworten bekommt Gute Leude – Chef Lars Meier diese Woche bei Wie ist die Lage? von Senator Ties Rabe und Kommunikations-Expertin Prof. Katharina Kleinen-von Königslöw. Des Weiteren im Podcast: Die Sängerin Nina Graf alias Miuprangert mangelnde Hilfen für selbstständige Solo-Künstler an, Modedesignerin (Gold-)Marie Richers berichtet von ihrer Aktion „Warrior of Love“ für Moria und Krimi-Autorin Carola Christiansen lüftet das Geheimnis, wie blutig ihr Job als Präsidentin der „Mörderischen Schwestern“ wirklich ist. Alle Folgen gibt’s hier.

    HSV hat Druck: Die Rothosen sollten am Sonntag bei den Würzburger Kickern besser gewinnen, wenn sie die Tabellenführung behalten wollen. Laut Statistik könnte den Hamburgern beim Tabellenletzten ein Unentschieden drohen, was den bislang punktgleichen Rivalen aus Bochum und Kiel die Chance gäbe, am HSV vorbeizuziehen. Immerhin wäre ein Unentschieden ein neuer HSV-Rekord, denn zwölf Mal in Folge ungeschlagen gab es in Liga zwei noch nicht. Der FC St. Pauli empfängt bereits am Sonnabend am Millerntor den Tabellennachbarn Darmstadt 98. Nach drei Siegen in Folge kommen die Kiezkicker mit breiter Brust auf den Platz.
    hsv.de, mopo.de (HSV), bild.de (FCSP)

    Ältere SeniorInnen mit Vorerkrankungen: UKE-Untersuchung an Verstorbenen mit Corona bestätigt Risikogruppe spiegel.de
    Gewinneinbruch bei der Haspa: Nur 9 Millionen Euro Ergebnis statt 42 Millionen Euro im Vorjahr. Nun sollen Strafzinsen das Ergebnis verbessern abendblatt.de
    Freihafenelbbrücke wird saniert: Drei Jahre drohen Verkehrsengpässe im Hafen für den erfreulichen Erhalt der markanten Brücke bild.de
    Dreikampf in Eimsbüttel: Alte weiße Männer, jeder mit viel Erfahrung wollen in den Bundestag welt.de
    King of the court: Ein neuer Modus soll den Beachvolleyball-Standort Hamburg stärken und den Sport schneller machen volleyball-verband.de

    Wochenend-Wetter: Bei fünf Grad in den Nächten steigt die Temperatur am Tag von neun Grad am Freitag auf sonnige 16 Grad am Sonntag.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    16.279 Erstklässler werden im Sommer an Hamburgs Grundschulen erwartet. Vor zehn Jahren waren es nur etwa 9.000 Kinder, die eingeschult wurden. Im Vergleich zum Vorjahr sind es indes lediglich 331 SchultütenträgerInnen mehr, die hoffen ab dem Sommer nicht mit Homeschooling starten zu müssen.
    mopo.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Welcome Back: Der US-Rover „Perseverance“ wurde am Donnerstagabend wie geplant auf dem Mars abgesetzt. Das Ereignis faszinierte viele Menschen rund um die Erde. Im Sommer 2020 startete die nächste Mars-Mission, die jetzt erfolgreich auf dem mal mehrere, mal wenigere Millionen von Kilometer entfernten Planeten angekommen ist. Das mehr als zwei Milliarden Dollar teure SUV soll nun in einem ausgetrockneten See Gesteinsproben nehmen. Begleitet wird das Gelände gängige Vehikel von einer Drohne, die versuchen will, in der dünnen Atmosphäre in ein Lüftchen zu fliegen. Ob das alles klappt, wird anhand von Daten beurteilt, die schon so zwölf Minuten brauchen, bis sie auf der Erde ankommen.
    spiegel.de, wasistwas.de

    Anzeige
    Hören ist das neue Sehen: Podcasts und Audio-Angebote, wie die App Clubhouse, gehen derzeit durch die Decke. Nicht nur Medienhäuser produzierenAudio-Beiträge sondern auch andere Unternehmen haben den Kanal für ihre Kommunikation entdeckt. In der Podcast Academy der Hamburg Media School am 27. bis 29. April lernen Unternehmenskommunikator*innen, Marketing-Profis und Journalist*innen die Entwicklung und Konzeptionierung eines passenden Audio-Angebots. Dazu gehört neben dem redaktionellen Konzept auch die Einführung in die notwendige Technik sowie die Vermarktung des eigenen Formats. Mehr Informationen: hamburgmediaschool.com

    Kritik am Vorgehen von Facebook: Australien plant eine strenge Regulierung des digitalen Nachrichtenmarktes. Demnach soll Facebook ebenso wie Google australischen Medienhäusern Nutzungsgebühren für die Verbreitung von deren journalistischen Inhalten zahlen. Ein entsprechender Gesetzentwurf sieht bei Verstößen Geldbußen in Millionenhöhe vor. Aus Protest gegen das neue Gesetz hat Facebook das Teilen journalistischer Inhalte auf seiner Plattform in Australien blockiert. Die Maßnahme führte innerhalb kurzer Zeit zu Problemen auch bei Facebook-Seiten australischer Behörden, die für die Bekämpfung der Corona-Pandemie sowie von Naturkatastrophen zuständig sind.
    tagesspiegel.de, handelsblatt.com

    Maas wirft Iran Spiel mit dem Feuer vor: Deutschland, Frankreich, Großbritannien und die USA haben den Iran vor weiteren Verstößen gegen das internationale Atomabkommen gewarnt spiegel.de
    Nato vertagt Entscheidung zu Truppenabzug aus Afghanistan und weitet Irak-Mission aus stern.de
    Italien: Neuer Premier Draghi gewinnt Vertrauensabstimmung im Parlament deutlich tagesspiegel.de
    Dänemark will alle Bürger:innen auf Corona testen de.euronews.com
    Zypern: Makabre Attraktion: Kreuzfahrt-Riesen als Geisterschiffe vor Zypern de.euronews.com

    Θ STADT & LEBEN

    Mahl ohne Essen: Auch das traditionsreiche Matthiae-Mahl muss die neue Normalität kennenlernen und wird so am Freitagabend zu – Sie ahnen es – einem Videostream. Das seit 1356 dokumentierte Zusammenkommen von 400 wichtigen Menschen wird zum ersten Mal im Internet zelebriert. Bürgermeister Peter Tschentscher hat dazu wie immer zwei Ehrengäste eingeladen, die in diesem Jahr aber nur zugeschaltet werden. Es geht um das Klimathema, weswegen der Bürgermeister von Warschau und Klimaschützer, Rafal Trzaskowski, sowie Bundesumweltministerin Svenja Schulze eingeladen sind, ihre Festreden zu halten. Die HamburgerInnen können sich ab 20.15 Uhr das Ereignis im Netz anzuschauen. Der NDR-Server wird die Last schultern können.
    hamburg.de

    Kultur-Anzeige
    Konflikte: Das Museum der Arbeit plant für den Herbst eine Ausstellung zum Thema Konflikte, denn Konflikte verändern die Welt, im Großen wie im Kleinen. Konflikte beeinflussen unser Liebes- und Familienleben, unser Glück und unsere Gesundheit, unser Berufsleben und unsere Karrieren. Auch die Folgen der Corona-Pandemie sorgen für Konflikte. Zwölf Streitthemen der Corona-Zeit werden deswegen in einem KONFLIKTMONITOR zur Diskussion gestellt. Kontaktbeschränkungen, Corona-App und Staatshilfen – deine Meinung dazu ist gefragt! Die Antworten werden anonym ausgewertet und sind Bestandteil der Ausstellung. Jetzt Mitmachen!
    shmh.de

    Restaurant-Tipp – Italienisch in St. Georg: Wer einmal im Casa di Roma war, kommt sicher wieder. Die Stimmung in dem familiär geführten Restaurant ist herzlich, der Service unglaublich zuvorkommend und freundlich – egal ob man Stammgast oder Neuling ist. Und: die Köche beherrschen ihr Handwerk und verwandeln Klassiker in ein Highlight. Die Burrata zum Beispiel zerfließt cremig über die frischen Ochsenherztomaten, die Penne mit Garnelen in einer leichten Tomatensoße ist auf den Punkt. Auch Sonderwünsche werden hier erhört. Fazit: volle Punktzahl in jedem Bereich. Dafür wurde der Italiener von SZENE HAMBURG Essen+Trinken 2020 zum Testsieger in seiner Länderküche gekürt. In diesen Tagen indes nur zum Abholen.
    genussguide-hamburg.com

    Klaviermusik mit Begleitung: Die Symphoniker Hamburg zeigen am Freitag einen kürzlich in der Laeiszhalle produzierten Konzertfilm mit der PianistinMartha Argerich. Neben dem Konzert gibt es eine Debatte zum Thema „Kultur nach Corona – was kann und sollte das sein“ zwischen den beteiligten Künstlern, Intendant Kühnel und Hamburgs Kultursenator Carsten Brosda. Um 19 Uhr im Netz.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Sale and mies back: Finanzsenator Andreas Dressel hadert mit dem CDU-Senat, der 2006 das Gebäude der Finanzbehörde am Gänsemarkt an einen privaten Eigner veräußert hatte. Der traditionsreiche Bau von Fritz Schumacher ist wohl etwas marode, weswegen Dressel seit längerem den österreichischen Vermieter in die Pflicht für Renovierungen nehmen will. Der zeigt sich indes unwillig und nun überlegt die Behörde 2026, nach dann einhundert Jahren am Ort, auszuziehen.
    ndr.de

    Heute vor einem Jahr fand der rassistische Anschlag von Hanau statt. Kommen Sie gut durch den Freitag und wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Am Montag lesen wir uns wieder.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 19. Februar gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    FDP kritisiert Umgang mit “Pendlerverkehr”

    Rund jeder dritte Beschäftigte in Hamburg erreicht seinen Arbeitsplatz als Pendler aus dem Umland – dies ergab eine im Auftrag der...