Zeugenaufruf nach Angriff auf Autofahrer in Hummelsbüttel

0
416
Die Polizei bittet nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, bei dem ein 19-jähriger Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde, um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeit: 02.04.2021, 04:20 Uhr. Ort: Hamburg-Hummelsbüttel, Kiwittredder / Tegelsbarg

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 19-jährige mit seinem Chevrolet GM Daewoo den Kiwittredder in Richtung Tegelsbarg und musste dabei mehreren Ästen auf der Fahrbahn ausweichen. Plötzlich sollen acht bis neun männliche Personen auf die Fahrbahn gelaufen und das Fahrzeug mit größeren Steinen beworfen haben.

Der Daewoo wurde dabei stark beschädigt. Durch das Zersplittern der Frontscheibe erlitt der 19-Jährige leichte Schnittwunden.

Der Geschädigte fuhr daraufhin zum Polizeikommissariat 35 und meldete den Vorfall. Eine Sofortfahndung nach den Tatverdächtigen verlief negativ. Diese können lediglich als männliche Personen im Alter von 15 bis 20 Jahren beschrieben werden.

Am Tatort fanden die eingesetzten Beamten Äste und Tannengrün, die offenbar als Hindernisse auf die Fahrbahn gelegt worden sind. Außerdem stellten sie mehrere größere Steine als Beweismittel sicher.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm die ersten Ermittlungen.

Hinweise bitte an die Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an ein Polizeikommissariat.