Montag, 19. April 2021
Start Politik & Gesellschaft Online Diskussion zur Energiewende: Häuser sanieren, Fördermittel nutzen, Klima schützen

Online Diskussion zur Energiewende: Häuser sanieren, Fördermittel nutzen, Klima schützen

-

Inzwischen ist bei fast allen angekommen, dass es nur durch proaktives Handeln möglich ist, die beschlossenen Klimaziele zu erreichen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die energetische Sanierung von bereits bestehenden Häusern. Hamburg hat zusammen mit dem Bund eine Reihe von Programmen aufgelegt, um Hausbesitzer zum Mitmachen zu bewegen, sie durch Fördermittel zu motivieren, einen eigenen Betrag zum Klimaschutz zu leisten. Dabei geht es um Wärmedämmung, neue Fenster, Solaranlagen auf Dächern, innovative Heizsysteme und vieles mehr. Die SPD Sasel lädt am 22. April  zu einer Online-Diskussionsrunde.

„Klimaschutz ist nur nachhaltig, wenn alle mitmachen können“, betont der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete und Fachsprecher für Umwelt, Klima und Energie Alexander Mohrenberg, „Der Gebäudesektor steckt voller Potentiale für die Energiewende – hier müssen wir die Einstiegshürden nehmen. Dann zahlt sich die Sanierung aus: Fürs Klima, für den Geldbeutel und für die Handwerker von Nebenan.“

Aber wie und wo bekomme ich Beratung und Unterstützung? Wie kann ich öffentliche Fördermittel in Anspruch nehmen, wenn ich die Sanierung meiner eigenen vier Wände angehen will? Um diese Fragen zu klären, lädt die SPD Sasel am 22. April um 19.30 Uhr zur Online-Diskussionsrunde unter dem Motto „Mitmachprojekt Energiewende: Häuser sanieren, Fördermittel nutzen, Klima schützen“ ein.

Neben Alexander Mohrenberg werden die Freie Energieberaterin und Architektin Helga Schlanze-Hünerbein aus Sasel sowie Matthias Ederhof von der Solaroffensive Hamburg vom Energienetz Hamburg teilnehmen und einen Überblick über das Förder-Instrumentarium geben und praktische Tipps geben sowie die dringendsten Fragen zum „Wie fang ich’s an?“ beantworten. Eine Anmeldung erfolgt bitte per E-Mail an info@spd-sasel.de. Der Link zur Zoom-Veranstaltung wird dann zugeschickt

Anzeigen-Spezial
Avatar
Kai Wehl
Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial

Auch interessant

DAK-Chef übt scharfe Kritik: “Das Impfmanagement ist desaströs!”

In einem aktuellen Gespräch und Podcast mit dem Vorsitzenden des Vorstandes der DAK-Gesundheit, Andreas Storm, äußert dieser scharfe Kritik am Pandemie-Management. Der...