Dienstag, 11. Mai 2021
Start Politik & Gesellschaft Duvenstedter Brook vom PKW-Verkehr entlasten

Duvenstedter Brook vom PKW-Verkehr entlasten

-

Der Duvenstedter Brook wird als Naherholungsgebiet für viele Hamburger immer beliebter. Gerade während der Corona-Pandemie strömen an den Wochenenden zahlreiche Besucher in dieses abwechslungsreiche Naturschutzgebiet. Zum Fahrplanwechsel im vergangenen Dezember wurden auf der Buslinie 478 die neuen Haltestellen „Mühlenredder“ und „BrookHus“ eingerichtet. Zuvor fuhr die bestehende Buslinie zwischen Duvenstedt und Rade ohne Halt durch Wohldorf durch. Aber ausgerechnet am Wochenende verkehrt diese Buslinie nicht.

Hierzu sagt FDP-Politiker Finn Ole Ritter aus Ohlstedt, stellvertretender Kreisvorsitzender und Mitglied im Regionalausschuss Walddörfer: „Der Duvenstedter Brook muss auch am Wochenende mit dem ÖPNV erreichbar sein. Die neu eingerichteten Bushaltestellen in Wohldorf, bei den Ausflugslokalen am Mühlenteich und beim Informationszentrum des NABU, erfüllen ihren Zweck erst, wenn der Bus auch im Freizeitverkehr fährt.“

Jan Christopher Witt aus Duvenstedt, langjähriger Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Wandsbek und studierter Stadtplaner, hat das Thema bei der FDP per Antrag wieder auf die Tagesordnung gesetzt. Er ergänzt: „Wir setzen uns für einen Zweistundentakt der Buslinie 478 am Wochenende mit Durchbindung zum U-Bahnhof Ohlstedt ein. Dadurch wird der Duvenstedter Brook als beliebtes Ausflugsziel vom starken PKW-Verkehr entlastet und eine umweltfreundliche Anreise ermöglicht.“

Die FDP wird zur nächsten Sitzung des Regionalausschuss Walddörfer am 29. April einen Antrag auf Einführung des Wochenendbetriebes auf der Buslinie 478 einbringen. Einen besonderen Schwerpunkt legt die FDP dabei auf die erforderliche, grenzüberschreitende Abstimmung mit dem Kreis Stormarn und der Gemeinde Tangstedt.

 Die Buslinie 478 wurde 2003 mit zunächst nur drei Fahrtenpaaren montags bis freitags auf der Verbindung Tangstedt – Duvenstedt – Rade – Kayhude / Bargfeld-Stegen eingerichtet. Auf Antrag der FDP-Fraktion im Regionalausschuss Walddörfer wurden 2009 die Anschlussbeziehungen zu den Buslinien 176 und 276 in Duvenstedt verbessert. 2017 unterstützte die Liberale Fraktion in der Bezirksversammlung Wandsbek einen überparteilichen Antrag zur schließlich erst im Dezember 2020 realisierten Einrichtung der Bushaltestellen „Mühlenredder“ und „BrookHus“ in Wohldorf.

Foto: Finn Ole Ritter, stellvertretender Kreisvoritzender der FDP Walddörfer (l.) und Jan Christopher Witt, langjähriger Bezirksvorsitzender der Jungen Liberalen Wandsbek und studierter Stadtplaner, fordern einen Busverkehr für den Duvenstedter Brook auch am Wochenende. © FDP Walddörfer

Anzeigen-Spezial
Avatar
Kai Wehl
Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial

Auch interessant

Zeugenaufruf nach Verdacht des sexuellen Missbrauches an einem Kind in Sasel

Am vergangen Mittwoch wurde ein elfjähriges Mädchen durch einen Mann in mutmaßlich sexueller Absicht angefasst. Die Polizei bittet um Hinweise aus...