Dienstag, 11. Mai 2021
Start Hamburger Tagesjournal Mai fängt turbulent an, Kanzlerkandidat ohne Gedächtnis, HSV-Trainer umstritten, Moritz Bleibtreu macht...

Mai fängt turbulent an, Kanzlerkandidat ohne Gedächtnis, HSV-Trainer umstritten, Moritz Bleibtreu macht dicht

-

Guten Morgen: Mai. * Merken. * Möglichkeiten. * Mobilität. * Moritz. *

Θ HAMBURG

Unterschiedliche Sichtweisen auf Mai-Proteste: Während die Polizei ein zufriedenes Fazit zog, kritisiert die Linke eine unnötige Härte gegenüber den Demonstranten. Dadurch seien zudem Schutzmaßnahmen, wie etwa Abstand halten, nicht mehr gewährleistet gewesen. Auch die Grünen Co-Fraktionsvorsitzende Jenny Jasberg ließ wissen, dass sie beschämt sei angesichts Bilder der Auseinandersetzungen. An verschiedenen Stellen in der Stadt waren nicht genehmigte Versammlungen von der Polizei konsequent unterbunden worden. Friedlich ging es bei der Corona bedingt kleinen Versammlung des DGB am Fischmarkt zu. Der Bundesvorsitzende Reiner Hoffmann und die Landeschefin Katja Karger riefen zu mehr Solidarität auf, um die Krise zu meistern.
presseportal.de (Polizei), linksfraktion-hamburg.de, taz.de, twitter.DennisGladiator, welt.de (Demos), ndr.de (DGB)

Linke Proteste in Hamburg aufgelöst: Das wäre den Querdenkern nicht passiert.
Mopo-Kommentator Mathis Neuburger will derweil Unterschieden im Vorgehen der Polizei gegenüber Querdenkern und Linken nachgehen.
mopo.de

Mann ohne Gedächtnis: Trotz eines eklatanten Mangels an Erinnerungsvermögen hat die Brandenburger SPD Olaf Scholz am Sonntag zum Spitzenkandidaten gewählt. Der ehemalige Hamburger Bürgermeister hatte sich am Freitag den Fragen des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses der Bürgerschaft gestellt, die er ins Leere laufen ließ. Er sei sich keiner Schuld bewusst. Als Bürgermeister habe er so viele Gespräche geführt, da könne er sich nicht alles merken. Bei den Terminen, die ihm auch schon entfallen waren, ging es um eine mögliche Steuerhinterziehung von 47 Millionen Euro und die mögliche Pleite der bislang renommierten Privatbank Warburg. Da hätte man schon erwarten können, dass Scholz sich besser erinnern hätte können, beklagte die sichtlich konsternierte Opposition.
twitter.OliverSchroem (Presseschau PUA), welt.de (Brandenburg)

Was ich mich frage: Wenn Olaf Scholz so vergesslich ist, was hilft ihm dann seine ganze Erfahrung?
Man/Frau wundert sich schon über den, nach eigenem Bekunden, einzig fähigen Kanzlerkandidaten den Deutschland hat.
twitter.com/Blauweissgruen, zeit.de

Anzeige – Mobility-News der Hochbahn
43.000 Studierende, die eine eigene U-Bahn-Haltestelle erhalten: Mit der U5 wird die Universität Hamburg als Norddeutschlands größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung erstmalig an das U-Bahn-Netz angebunden. Im weiteren Verlauf entsteht auch am Grindelberg eine neue Haltestelle. Und an der Hoheluftbrücke wird mit einem Umstieg zur U3 ein neuer Knotenpunkt im Netz geschaffen. Auch diesmal plant die HOCHBAHN zusammen mit den Hamburger*innen: Ideen und Anregungen zu den Haltestellen können auf schneller-durch-hamburg.de eingebracht werden.

1.000 Studierende über einer U-Bahn-Linie: So begann die Geschichte der Universität HSBA, die seit 2004 akademischen Nachwuchs für Hamburger Betriebe ausbilden soll. Die Initiative der Handelskammer führte zum Bau eines ihr gegenüberliegenden Campus über der U3. Wirtschaftlich waren die Bildung und der Bau indes nicht erfolgreich, weswegen sich die Kaufmannschaft in den Zeiten der Kammerrebellen der Uni entledigt hatte. Nun will die neue Kammerführung das Institut wieder zurückholen. Dazu soll dessen Betrieb mit der eigenen, profitablen, erfolgreichen Weiterbildungsakademie zum Projekt „Lebenslanges Lernen“ verschmolzen werden. Das sei eine schändliche Quersubventionierung klagen die Rebellen in Opposition, bislang nur verbal, berichtet abendblatt.de

Anzeige
Europawoche in Hamburg: Europäisch – Vielfältig – Digital: Vom 1. bis zum 9. Mai findet die diesjährige Europawoche statt. Das vielfältige Programm mit rund 40 digitalen Veranstaltungen aus den Bereichen Politik, Kultur, Jugend und Religion wird um weitere Angebote wie einen europapolitischen Podcast ergänzt. Die Veranstaltungen sind überwiegend kostenlos und unter hamburg.de/europawoche zu finden

HSV entscheidet über Trainer: Daniel Thioune wirkte nach der vergebenen Chance am Donnerstag  im Unentschieden gegen den Karlsruher SC mental angeschlagen. Nach Bild-Informationen wollen seine Chefs seinen Zustand beim Trainingsbeginn am Montag begutachten. Möglich sei, dass HSV-Urgestein Horst Hrubesch das Training übernimmt, um neue Reize zu setzen. Derweil wechselt HSV-Stürmer Simon Terodde zu Schalke 04, das deutlich mehr Gehalt bezahlt. Als Ersatz könnte Serdar Dursun kommen. Der Angreifer traf in der Liga für Darmstadt 98 mit 21 Treffern bislang genau so häufig wie Terodde für den HSV. Der 29-jährige Stürmer ist begehrt und kostet keine Ablöse. Für den HSV könnte sprechen, dass Dursun in Hamburg aufgewachsen ist.
bild.de (Thioune), mopo.de (Terodde)

Könnte locker werden: Hamburg nähert sich der 100er Grenze ndr.de
Papers first: Bezirk Mitte will versuchen, Obdachlosen mit kostenfreien Ausweisen eine Chance auf ein besseres Leben zu ermöglichen ndr.de
Schmu im Testzentrum: Behörde schließt Corona-Testzentrum in der HafenCity mopo.de
Flächentausch auf Eis: CDU schlägt Umzug der Eissporthalle Farmen vor, um sowohl Spielbetrieb als auch Wohnungsbau zu ermöglichen sandrokappe.de

Wetter heute: Unbeständig mit Schauern bei fünf bis elf Grad.
wetter.net

Θ ZAHL DES TAGES

60 Millionen Euro für 80 Anliegen will die Rot-Grüne Koalition in der Bürgerschaft für einen bunten Strauß von Maßnahmen beantragen. Mit dem Geld sollen Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden und Quartieren sowie Bildungsprojekte gefördert werden. Auch müsse man das Artensterben verhindern und dafür sorgen, dass internationale Konzerne mehr Steuern bezahlen, wurde bei der Präsentation der Pläne erklärt. Die Maßnahmen sind Änderungswünsche der Fraktionen an die Haushaltspläne des Senats, die Anfang Juni in der Bürgerschaft debattiert werden. Der Haushalt hat für die kommenden zwei Jahre ein Gesamtvolumen von 35,6 Milliarden Euro.
ndr.de, welt.de, hamburg1.de

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

Lage eskaliert: Schwerste Mai-Unruhen in Berlin seit vielen Jahren spiegel.de
Lockerungen für Geimpfte: Regierung will bald neue Regelungen bekannt geben deutschlandfunk.de

Θ STADT & LEBEN

Elbchaussee wird Einbahnstraße: Ab Dienstag wird der Verkehr zwischen Manteuffelstraße und Parkstraße wechselweise an der bis 2024 eingerichteten Baustelle vorbeigeführt. Bis 12 Uhr Mittags geht es nur in Richtung Stadt. Danach, bis zwei Uhr morgens in der Gegenrichtung. Das kennt man bislang nur von der Sierichstraße in deren Umgebung kommende Woche Vollsperrungen angesagt sind. Wegen neu entdeckter Straßenschäden muss der Mundsburger Damm gesperrt werden, der in die große Baustelle der Hohenfelder Bucht an der Alster führt. Auch im Süden gibt es größere Verbindungsprobleme. Die Sanierung des Ehestorfer Heuwegs in Hausbruch verzögert sich. Erst im November soll aufgrund anderer Projekte weiter gebaut werden.
mopo.de (Elbchaussee), abendblatt.de (Hohenfelder Bucht), abendblatt.de (Ehestorfer Heuweg)

-Tatort-Kritiker-
Münster bleibt Münster: Der Thiel/Boerne-Tatort zwischen Schenkelklopfern und einem durchschaubaren Krimi. Die Balance zwischen Klamauk und ein klein bisschen Whodunit-Spannung wurde diesmal gehalten. Natürlich spielt die Handlung in einer Bauernhofkommune, die die freie Liebe propagiert. Reichlich Gelegenheiten für leicht verklemmten Höhöhö-Humor. Da die Figuren zwar pure Klischees, aber durch ein tolles Ensemble gut gespielt wurden, war die vorhersehbare Story erträglich. Und Jan Josef Liefers in seiner Paraderolle als Professor Boerne zu sehen statt ihn in Talkshows umständlich seinen #allesdichtmachen-Fehltritt zu erklären versuchen, war eine Wohltat.
Tatort-Experte: Henning Kleine, Chef vom Dienst, Sat.1 Landesstudio Hamburg.

Anzeige
Jetzt noch um den Annemarie Dose Preis für innovatives Engagement bewerben! Der Hamburger Senat verleiht im August wieder den Preis zu Ehren der Gründerin der Hamburger Tafel. Bewerben können sich Hamburger Freiwillige, die sich in herausragender Weise dafür einsetzen, das Leben anderer Menschen zu verbessern und deren Projekte nach dem 1.1.2018 gestartet sind. Unter Annemarie Doses Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ wird es erstmals zwei Gruppenpreise (je 3.000 Euro) und einen Einzelpreis (2.000 Euro) geben. Wer sich engagiert, kann sich direkt unter hamburg.de/annemarie-dose-preis bewerben. Es können auch andere Personen vorgeschlagen werden.

Restaurant-Tipp – Türkisch in Wandsbek: Inmitten eines Wohngebiets liegt das Ata, ein Restaurant das seit vielen Jahren als Familienbetrieb geführt wird. Freundlich die Atmosphäre, von hoher Qualität das Essen: Döner bekommt man hier weder im offenen Straßenverkauf noch drinnen im Restaurant, stattdessen Lamm-, Kalb- und Geflügelspezialitäten als Tellergerichte, Fisch und Meeresfrüchte türkisch pikant gewürzt. Ein Blick in die Getränkekarte verrät, dass auch die Türkei eine Vielzahl an roten und weißen Weinen zu bieten hat. In diesen Tagen nur zum Abholen.
hamburg.de

Hamburg und Europa bis 2050 klimaneutral? Mit dem European Green Deal hat die Europäische Kommission eine Wirtschaftswachstumsstrategie vorgelegt, die den ökologischen Wandel Europas einleiten soll. Für den Erfolg der Strategie sind maßgeblich Städte verantwortlich. Sie sind für 80 Prozent des Energieverbrauchs verantwortlich, erwirtschaften allerdings auch 80 Prozent des europäischen Wirtschaftswachstums. Dazu diskutieren heute um 17 Uhr im Rahmen der Europawoche, Staatsrätin Almut Möller mit Jörg Knieling, Professor an der HCU und Mitglied des Klimabeirates des Hamburger Senats sowie Matthias Boxberger, Vorstandsvorsitzender Industrieverbands Hamburg.
hamburg.de/europawoche

Θ FOFFTEIN

#allesdichtmachen: Auch Moritz Bleibtreu soll hinter der Aktion der Schauspieler gestanden haben. Erst im letzten Moment soll sich der in Reinbek lebende Bleibtreu, gegen den wegen eines Autounfalls unter Drogeneinfluss ermittelt wird, entschieden haben, an der Aktion nicht teilzunehmen. Das sei aber KollegInnen, die er wiederum zuvor angeworben hatte, nicht mitgeteilt worden sein. Was die wiederum.. Eine Geschichte von tagesspiegel.de

Heute ist der Tag der internationalen Pressefreiheit. Kommen Sie gut in die Woche und wir wünschen Ihnen einen schönen Montag.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal 3. Mai am gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial

Auch interessant

Zeugenaufruf nach Verdacht des sexuellen Missbrauches an einem Kind in Sasel

Am vergangen Mittwoch wurde ein elfjähriges Mädchen durch einen Mann in mutmaßlich sexueller Absicht angefasst. Die Polizei bittet um Hinweise aus...