Sonntag, 13. Juni 2021
Start People Wandsbeker Klimaschutzmanagement stellt sich vor

Wandsbeker Klimaschutzmanagement stellt sich vor

-

Klimaschutz hat in den letzten Jahren immer größere Bedeutung gewonnen und betrifft nicht nur jede und jeden in seinem privaten und beruflichen Umfeld, sondern insbesondere auch alle Bereiche der Verwaltung. Nach dem Klimaschutzgesetz des Hamburger Senates sollen die Stadt bis 2050 und die Landesverwaltung bereits bis 2030 klimaneutral sein.

Um den bezirklichen Beitrag hierfür zu leisten und die vielfältigen Maßnahmen voranzutreiben und zu koordinieren hat das Bezirksamt Wandsbek Anne Herden als Klimaschutzbeauftragte und Leiterin der Stabsstelle Klimaschutz gewonnen.

Dem Team Klimaschutzmanagement gehören außerdem Steffen Sperlich und Dr. Tim Roesler an. Eine weitere Kollegin wird den Bereich ab August unterstützen.

Das Ziel des Klimaschutzmanagements ist insbesondere die Umsetzung der Maßnahmen des bereits beschlossenen Integrierten Klimaschutzkonzepts Wandsbek (IKK-W). Es gilt, die Themen des Klimaschutzes fest in Verwaltung und Gesellschaft zu etablieren. Das Team wird dabei Ansprechpartner sowohl für die Fachämter des Bezirksamts als auch für externe Akteure, wie Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Initiativen und die Politik sein. Durch eine Vernetzung der bereits bestehenden Akteure und Initiativen sollen Synergieeffekte sinnvoll genutzt werden.

Klimaschutzbeauftragte Anne Herden: „Die Umsetzung der Klimaziele stellt uns als Bezirk vor große Herausforderungen. Das Bezirksamt muss dabei seiner Vorbildfunktion gerecht werden, denn wir wollen nicht mit dem Finger auf andere zeigen, sondern bei uns selbst anfangen.“

Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff: „Das Thema Klimaschutz betrifft uns alle. Damit der Hamburger Klimaplan eingehalten werden kann, müssen die verschiedensten Akteure wie Verwaltung, Politik, Unternehmen, Vereine, Bürgerinnen und Bürger an einem Strang ziehen und aktiv Maßnahmen vorantreiben und umsetzen. Mit dem IKK-W liegt bereits ein gutes Konzept vor. Mit Frau Herden als Klimaschutzbeauftragter und ihrem ganzen Team stehen nun auch zentrale Ansprechpartner im Bezirksamt Wandsbek für alle Akteure und Themen zur Verfügung.“ 

Zu den Personen:

Anne Herden ist Juristin und arbeitet seit 2012 in der Verwaltung. Seit 2019 ist sie im Bezirksamt Wandsbek tätig.

Steffen Sperlich  hat ein Studium in Umwelt- und Energieprozesstechnik mit dem Master abgeschlossen und bereits bei der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für Wandsbek (IKK-W) mitgewirkt.

Dr. Tim Roesler ist promovierter Diplom-Geograph und war zuletzt an der Philipps-Universität Marburg tätig. Er wird Ansprechpartner für den Bereich Mobilität sein.

Foto: Dr. Tim Roesler, Anne Herden und Steffen Sperlich (v.l.) © Bezirksamt Wandsbek

Anzeigen-Spezial
Kai Wehl
Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial

Auch interessant

KNACK DEN KREBS-Werkstattkonzert als LIVE-STREAM

Gestern lud die lud die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. (kinderkrebs-hamburg.de) zusammen mit dem Musiker Jörn-Peter Boll Patient*Innen und Familien des Kinderkrebs-Zentrums...