Sonntag, 13. Juni 2021
Start Hamburger Tagesjournal Christdemokraten freuen sich, Hamburger Fußballer hat Erfolg, Jugend soll Bierflaschen schmeissen, Corona...

Christdemokraten freuen sich, Hamburger Fußballer hat Erfolg, Jugend soll Bierflaschen schmeissen, Corona auf der Bühne

-

Guten Morgen: Freude. * Feiern. * Fragen. *

Θ HAMBURG

Freude bei Hamburger CDU: Christoph Ploß sieht den Erfolg der CDU in Sachsen-Anhalt im bürgerlichen Kurs begründet, für den der Landeschef auch stehen will. Bürgermeister Peter Tschentscher gratulierte seinem siegreichen Kollegen Reiner Haseloff, dessen CDU 37 Prozent der Stimmen erhalten hatte und die AfD mit 21 Prozent deutlich hinter sich gelassen hatte. Die acht Prozent der SPD sind indes ein Dämpfer für den SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz, der am Tag zuvor noch von den Hamburger Genossen für einen Erfolg bei der Besteuerung internationaler Konzerne gelobt wurde. Auch das Scherzen der Sozialdemokraten über die eigenwillige Biografie der Grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock endete abrupt.
facebook.cduhamburg, mopo.de (Ploß), twitter.TschenPe (Tschentscher), twitter.hschmidt (Scholz), facebook.andreas.rieckhof, taz.de (Ich komme aus dem Völkerrecht)

Glückwunsch an MP Reiner Haseloff, klarer Wahlsieger!
Grüne Katharina Fegebank ist mit den sechs Prozent ihrer Partei gar nicht zufrieden.
twitter.fegebank

Diese Wahl gibt Rückenwind für die anstehende, so wichtige Bundestagswahl. Wir wollen für die fdphh wieder zwei Mandate aus #hamburg bekommen.
Hamburger FDP-Chef Michael Kruse freut sich dagegen über den Wiedereinzug ins Magdeburger Parlament mit sechs Prozent. Und hofft nun auf Deutschland-Koalitionen in Land und Bund.
twitter.krusehamburg, zeit.de

Anzeige
Mobilität im Wandel: AGA-Veranstaltungen am 7. + 8. Juni im Livestream Diese Woche steht beim AGA Unternehmensverband im Zeichen der Mobilität von morgen. Wie soll sie künftig aussehen? Die einen setzen auf Technologie, die anderen auf Verbote. Nach zukunftsfesten Verkehrskonzepten fragt die PolitikZeit am 7. Juni ab 17:30 Uhr. Mit Interviews und Deep Dives geht es am 8. Juni ab 9:30 Uhr weiter beim UnternehmerTag. Mit dabei sind u.a. Staatssekretärin Dr. Tamara Zieschang, Verkehrssenator Dr. Anjes Tjarks, HVV-Geschäftsführerin Anna-Theresa Korbutt, Handelskammer-Präses Prof. Norbert Aust, Dr. Franziska Zeitler vom DLR und MOIA-Kommunikationschef Christoph Ziegenmeyer. Beide Digitalveranstaltungen werden hier live übertragen: aga.de/mobilität

Jugend will feiern: Während es auf der Schanze und auf dem Kiez nach den Vorfällen am vorvergangenen Wochenende diesmal vergleichsweise ruhig blieb, suchte sich das junge Publikum andere Orte um den Alkohol, den Sommer und das vorläufige Ende der Pandemie zu feiern. Am Freitag musste die Polizei 400 zum Teil aggressive junge Feiernde vom Alma-Wartenberg-Platz entfernen. Dafür wurde extra ein Wasserwerfer von der Schanze nach Ottensen verlegt. Auch am Elbstrand fanden sich viele Jugendliche ein, die sich nicht in der Lage sahen, ihre Bierflaschen einzusammeln und zu entsorgen. Am Sonnabend trafen sich dann 700 Jugendliche zumeist ohne Abstand im Stadtpark zu Beats, was ebenfalls von der Polizei beendet wurde.
welt.de, zeit.de, abendblatt.de ndr.de, twitter.FOPinHamburg

Aber wenn die jungen Leute nach Monaten des Eingesperrtseins nichts weiter tun, als Flaschen auszutrinken und sie hinterher zu zerdeppern – müssen wir dann nicht dankbar sein?
Die taz und auch das Abendblatt wollen der Jugend den Spaß wiedergeben.
taz.de, abendblatt.de

Anzeige
Reisen in Corona-Zeiten – hier gibt’s die praktische Checkliste: Hamburg Airport gibt Tipps, was in diesem Jahr beim Flug in den Sommerurlaub zu beachten ist. Mithilfe einer praktischen Checkliste wird so an alles gedacht – vom Corona-Test vor dem Abflug bis zur digitalen Einreiseanmeldung bei der Rückkehr nach Hause. Für alle, die das richtige Urlaubsziel noch nicht gefunden haben, hält Hamburg Airport auf seiner Internetseite viele Inspirationen bereit. Und mit etwas Glück können Leserinnen und Leser ein Reisepaket im Wert von 1.500 Euro gewinnen – passend für den nächsten Urlaub. Alle Informationen: hamburg-airport.de

Theater und Journalismus: Das Lichthof Theater stellte bis Sonntag im Stück „Tax for free“ seine Sicht auf die Vorwürfe gegen den ehemaligen Bürgermeister Olaf Scholz und das Finanzamt dar, die Steuern nicht zurückgefordert haben sollen, die aus illegalen CumEx-Geschäften der Warburg Bank stammten. Die Inszenierung gibt den Wissenstand des Journalisten Oliver Schröm und seiner Kollegen weiter. Am Wochenende wurde ein neues Kapitel des Dramas offenkundig. Die Staatsanwaltschaft soll gegen eine ehemals leitende nun pensionierte Hamburger Finanzbeamtin ermitteln, der vorgeworfen wird, beim Prozess gegen einen später zu einer Haftstrafe verurteilten Mitarbeiter der Warburg Bank nicht die Wahrheit gesagt zu haben.
facebook.OHollenstein, lichthof-theater.de (Theater), mopo.de (Ermittlungen)

Hamburger macht U21 zum Europameister: Lukas Nmecha heißt der Torschütze zum entscheidenden 1:0 im Finale gegen Portugal. Das ist der dritte deutsche Titel seit 2009 und 2017. Nmecha wurde 1998 in Hamburg geboren, aber seine Familie wanderte 2007 nach England aus. 2019 schoss er England zum EM-Sieg der U19, auch gegen Portugal. 2017 war Ex-HSV-Keeper Julian Pollersbeck bei den Siegern dabei. Er hatte vor dem Finale einen Post abgesetzt, nach dem er sich übergeben muss, wenn er an seine HSV-Zeit zurückdenkt. Was der HSV beim Thema Torhüter seit Jahren treibt, muss man aber auch nicht verstehen. Nach dem Abgang von Sven Ulreich könnte Daniel Heuer Fernandes wieder eine Chance bekommen, der ja auch einen Ball halten kann.
spiegel.de (U21), facebook.kickeronline (Nmecha), facebook.kickeronline (Pollersbeck)

Billstedt soll schöner werden: Stadtteil im Osten soll entmüllt werden fordert Rot-Grün welt.de
Besser Leben: Hamburg löst Berlin als Hauptstadt der Veganer ab, wie Google erfahren hat mopo.de
Einfach erstmal reden: Sozialbehörde will wirtschaftlichen Opfer der Pandemie Unterstützung anbieten ndr.de

Wetter heute: Bei 15 bis 23 Grad muss mit Schauern gerechnet werden.
wetter.net

Θ ZAHL DES TAGES

Acht weitere Jahre wird die 59-jährige Bischöfin Kirsten Fehrs die beiden Nordsprengel Hamburg und Lübeck führen, bevor sie in Pension gehen wird. 141 der 145 digitalen teilnehmenden Landessynodalen gaben Fehrs ihren digitalen Segen. Die anerkannte Theologin setzt sich seit 2011 vor allem für die Nähe zu anderen Religionsgemeinschaften ein.
ndr.de, sueddeutsche.de

Anzeige
Impfstoffe für die Welt. Welche Strategie braucht es für die globale Bekämpfung der COVID-19 Pandemie? Immer neue Mutationen verdeutlichen die Dringlichkeit einer globalen Impfstrategie, wenn Corona besiegt werden soll. COVAX-Initiative, Zwangslizenzen, Kooperationen – welche Ansätze sind vielversprechend? Darüber diskutieren am Mittwoch, 9.6. um 20 Uhr Dr. Kerstin Leitner, ehem. Beigeordnete Generaldirektorin der WHO, Ulrich Lechte, MdB und Vorsitzender des Unterausschusses Vereinte Nationen, internat. Organisationen und Globalisierung, Maike Voss, Projektleiterin Globale Gesundheit bei der SWP, und Harald Zimmer vom Verband Forschender Arzneimittelhersteller. Eine Online-Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit: shop.freiheit.org

Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

CDU gewinnt Landtagswahl in Sachsen-Anhalt: Die CDU hat die Wahl deutlich für sich entscheiden können. Beim letzten Urnengang vor der Bundestagswahl am 26. September setzte sich die Partei von Ministerpräsident Reiner Haseloff nach der Hochrechnung des ZDF deutlich mit 36,9 Prozent gegen die AfD mit 21,1 Prozent durch. Das sind etwa sieben Punkte mehr als bei der vergangenen Wahl 2016. Umfragen vor dem Wahltag hatten noch auf einen knapperen Verlauf hingedeutet.
tagesspiegel.de, zeit.de, spiegel.de

Habeck räumt Fehler im Wahlkampf ein: Grünen-Chef Robert Habeck hat sich selbstkritisch zum schwachen Abschneiden seiner Partei in Sachsen-Anhalt geäußert. Die Debatte über höhere Benzin-Preise, die Aussagen von ihm und der grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ausgelöst hatten, habe den Grünen bei der Landtagswahl Stimmen gekostet. CSU-Chef Markus Söder hat dem Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, zu seinem Wahlerfolg bei der Landtagswahl gratuliert. Linken-Bundesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow räumte eine „krachende Niederlage“ ein. Es gebe eine Mehrheit für eine „rechte Gesellschaft“ in Sachsen-Anhalt.
tagesspiegel.de, n-tv.de, zeit.de, tagesspiegel.de

Dafür braucht es keine Grünen: In der Debatte um höhere Spritpreise hat Regierungssprecher Steffen Seibert klargestellt, dass die Preise für Kraftstoffe ohnehin in den kommenden Jahren steigen würden saarbruecker-zeitung.de
Verfassungsschutzchef Thomas Haldenwang: Russland ist so aktiv wie im Kalten Krieg tagesspiegel.de
US-Präsident Joe Biden will Zusammenarbeit der USA mit Europa stärken washingtonpost.com

Θ STADT & LEBEN

Corona auf der Bühne: Am Schauspielhaus wurde am Sonnabend die Premiere von Elfriede Jelineks Text „Lärm. Blindes Sehen. Blinde sehen!“ gefeiert, der sich der Verarbeitung der Pandemie annimmt. Die Inszenierung von Karin Beier fand den Zuspruch des Publikums, das glücklich war, mal wieder einen Theaterabend zu erleben. Jelinek liefert indes nur Elemente aus Ischgl und der frühen Phase der Pandemie, mit denen nach der Vorgabe Beiers ein überzeugendes Ensemble, darunter Eva Mattes und Josefine Israel erfolgreich spielte, wie die Kritik überwiegend befand. Ab Freitag werden sich mehr Menschen, das Stück ansehen können, denn die Theater dürfen in nach dem Schachbrett-Besetzung wieder mehr Auslastung erlaubt. Dazu müssen allerdings die Sitzreihen wieder eingebaut werden.
ndr.de, abendblatt.de, die-deutsche-buehne.de

Im Gegenzug für den Nachweis erhält er ein – gut sichtbar zu tragendes – gelbes Armband, das ihn als höchstwahrscheinlich nicht infiziert und jedenfalls nicht akut ansteckend kennzeichnet.
Die Umstände der Kunst der Gegenwart sind für Kritiker speziell.
welt.de

Anzeige
Ausgezeichnete VR-Kunst Die VR-Dokumentation Reeducated von Sam Wolson ist bei der Eröffnung des diesjährigen VRHAM! Virtual Reality & Arts Festivals am vergangenen Freitag mit dem VRHAMMY AWARD – mit freundlicher Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius – ausgezeichnet worden. Noch bis zum 12. Juni können Besucher*innen vor Ort diese Arbeit und noch weitere VR-Kunst aus insgesamt 15 Ländern entdecken und im Hamburger Oberhafen ein wenig Festivalflair genießen. Es gibt noch Tickets für den 30-minütigen Besuch des VR CINEMA (6 Euro). vrham.de

-Tatort-Kritiker-
Der Berliner Tatort als das soziale Gewissen. Es hätte viel schief gehen können. Zwangsräumung, Wohnungsnot, Spekulanten, Obdachlosigkeit. Zu oft war dieser erhobene Zeigefinger doch ziemlich moralinsauer. Den Berlinern ist diesmal jedoch ein bitterer, außerordentlich sensibler, glaubwürdiger und realistischer Film gelungen. Ruhig erzählt, gut besetzt. Ungewöhnlich: Zwischendrin erscheinen tatsächlich Obdachlose, Zwangsgeräumte und sozial Abgehängte mit ernstem Blick in die Kamera schauend mit Zitaten, die ihr Schicksal auf den Punkt bringen. Der Krimi ist Vehikel, um Einzelschicksale zu erzählen: Die Alleinerziehende. Der Busfahrer, Die Rentnerin. Schicksale, die nachvollziehbar sind. Die Kommissare Rubin und Karow zeigen Verständnis. Das System können sie auch nicht ändern.
Tatort-Experte: Henning Kleine, Chef vom Dienst, Sat.1 Landesstudio Hamburg.

Restaurant-Tipp – Fischbrötchen in Övelgönne: Direkt auf dem Ponton des Museumshafens in Neumühlen können Sie mit einem Fischbrötchen und einem Glas Alsterwasser in der Hand den Feierabend einläuten und zusätzlich den Blick auf den Eisbrecher Stettin genießen. Zu wohlklingender Salsamusik gibt es klassische Fischbrötchen wie mit Matjes, Bismarck oder Lachs. In dem kleinen und urigen Lokal präsentiert der Inhaber „Nuggi“ außerdem allerlei an maritimen Souvenirs aus seiner Seefahrerzeit, die sich in 25 Jahren angesammelt haben.
hamburg.de

Anzeige
Künstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit. Mit KI auf dem Weg zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen: Welchen Beitrag kann KI zum Erreichen der Ziele leisten? Heute um 19 Uhr. Infos und Anmeldung: shop.freiheit.org

37. Kurzfilm Festival Hamburg: Das Festival zeigt bis heute nationale und internationale Kurzfilme aus unterschiedlichsten Kategorien. Unter dem Motto „Ich bin, weil wir sind“ geht es vor allem um die Rolle von Kultur in unserer heutigen Gesellschaft. Zudem werden verschiedene Sonderprogramme unter dem Titel „Labor der Gegenwart“ präsentiert, die einen genaueren Blick auf ausgewählte Themen lenken.
hamburg.de

Θ FOFFTEIN

Heute wird die Impfpriorisierung aufgehoben. Sie können jetzt bei Ihrem Hausarzt einen Termin anfragen. Sie können aber auch noch warten, denn Impfstoffe bleiben rar. Kommen Sie gut in die Woche und wir wünschen Ihnen einen schönen Montag.

Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 7. Juni gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial
Anzeigen-Spezial

Auch interessant

KNACK DEN KREBS-Werkstattkonzert als LIVE-STREAM

Gestern lud die lud die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. (kinderkrebs-hamburg.de) zusammen mit dem Musiker Jörn-Peter Boll Patient*Innen und Familien des Kinderkrebs-Zentrums...