Montag, 27. Juni 2022
More
    StartPolitik & GesellschaftKulturKunstausstellung „Es grünt so grün …“

    Kunstausstellung „Es grünt so grün …“

    -

    Das Bezirksamt Wandsbek zeigt vom 31. August bis 1. Oktober in seiner Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss die Kunstausstellung „Es grünt so grün …“ der Künstlerin Susan Metzendorf.

    Grün ist die dominierende Farbe in der Natur und kommt dort in vielerlei Schattierungen vor. Gleichzeitig ist sie als Farbe der Hoffnung bekannt. Auch in den Bildern der Künstlerin Susan Metzendorf hat diese Farbe eine zentrale Bedeutung. Entweder ruhig im Hintergrund oder leuchtend und grell im Fokus. Farbkontraste und -harmonien fängt sie auf Leinwänden mit Acrylfarben in unterschiedlichsten Bildkompositionen ein. In ihren Werken sind die Farben die primären Spannungsträger. Dies drückt die Künstlerin meist über elementare geometrische Formen aus, die in vielfältigen Beziehungen zueinander stehen. Die Farben und Farbkombinationen schaffen Bilder ganz unterschiedlicher Intensität.

    Zur Person: Susan Metzendorf wurde 1966 in Berlin geboren, lebt und arbeitet heute in Hamburg-Wandsbek. Seit über 25 Jahren ist sie als Lehrerin tätig und unterrichtet mit Freude Mathematik. Die Mathematik lässt sie auf vielfältige Art und Weise in ihre Kunst einfließen.

    Ausstellung: Im Zeitraum vom 31. August bis 1. Oktober 2021 wird die Ausstellung im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt und ist montags bis freitags von 07:00 bis 19:00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher. Der Zugang zu der Ausstellungsfläche ist barrierefrei. Die Ausstellung ist auch in digitaler Form unter www.susabo.de zu sehen.

    Das Bezirksamt Wandsbek stellt seine Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern – also auch denen aus dem Alstertal und den Walddörfern – zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich bei der Pressestelle Wandsbek melden, per E-Mail an pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 428 81 – 2880.

    Alle Fotos: © Susan Metzendorf

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial