Donnerstag, 8. Dezember 2022
More
    StartPeopleVolksdorfer bleibt Ohnsorg-Chef

    Volksdorfer bleibt Ohnsorg-Chef

    -

    Bereits zum Ende der letzten Spielzeit hat sich der Aufsichtsrat des Ohnsorg-Theaters dazu entschlossen, die Intendanz des Volksdorfers Michael Lang am Ohnsorg-Theater um weitere fünf Jahre bis zum Ende der Spielzeit 2026/2027 fortzusetzen. Das wurde gerade bekanntgegeben.

    „Der Vorstand des Vereins Niederdeutsche Bühne Hamburg e.V. freut sich sehr, dass Herr Lang dem Ohnsorg-Theater für weitere fünf Jahre als Intendant zur Verfügung stehen wird. Damit wird er seinen bisherigen erfolgreichen Kurs im Interesse des Theaters und all seiner Beschäftigten fortsetzen und die Grundlage für eine langfristige Perspektive des Theaters weiterentwickeln und sichern können. Ein besonderer Dank gebührt Herrn Lang für seinen intensiven persönlichen Einsatz, mit dem er das Theater sicher und erfolgreich durch die schwierigen Corona-Zeiten geführt hat“, erklärt der Vorsitzende des Aufsichtsrates sowie des Vereins Niederdeutsche Bühne Hamburg e.V., Dr. Christian Breitzke.

    Förderer der norddeutschen Kultur und plattdeutschen Sprache: Michael Lang. © Sinje Hasheider

    Michael Lang sagt am heutigen Tag dazu: „Zwei Jahre Coronapandemie mit ihren Folgen für die Menschen, die Gesellschaft, unser Land und auch für die Kulturbranche lassen die ohnehin großen Herausforderungen der Zukunft noch einmal kräftig anwachsen. Und auch das jüngste weltpolitische Geschehen führt zu großen Verunsicherungen. Aber gewiss ist, dass gerade in dieser Zeit die Stimme, die Melodie, die Farbe und der Ausdruck von Kunst und Kultur nicht verstummen dürfen auf der Suche nach Sinn und Unsinn, zur Reflektion, zum Diskurs, als verbindendes Element, als ,Türöffner‘ und, ja, auch für zwei Stunden Ablenkung von den Sorgen und Gefahren des Alltags. Das Ohnsorg-Theater wird seinen Beitrag für eine vielfältige, vielfarbige, lebenswerte, demokratische Gesellschaft einbringen und das ,Team Zuversicht‘ bilden. Immer im Fokus: Die norddeutsche Kultur und die plattdeutsche Sprache. Ich bedanke mich für das Votum des Aufsichtsrates, das Vertrauen des ganzen Theaterteams und ich freue mich auf die nächsten fünf Jahre.“

    Michael Lang hatte mit der Spielzeit 2017/2018 die Intendanz der Traditionsbühne am Heidi-Kabel-Platz von Christian Seeler übernommen. Zuvor leitete er 19 Jahre die Komödie Winterhuder Fährhaus und gründete dort mit anderen Künstler_innen das renommierte Theater KONTRASTE.

    Infos zum Theater gibt es HIER.

    Aufmacherfoto: © Oliver Fantitsch

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial