Freitag, 9. Dezember 2022
More
    StartPeopleSPD Wandsbek wählte neuen Kreisvorstand

    SPD Wandsbek wählte neuen Kreisvorstand

    -

    Am 24. September kamen die Delegierten aus den 18 Distrikten der SPD in Wandsbek in der Mensa des Gymnasiums Rahlstedt zur turnusmäßigen Kreisdelegiertenversammlung (KDV) zusammen, um u.a. einen neuen Kreisvorstand zu wählen. Inhaltlich wurde der Antrag „Die Bezirke müssen Anker der Hamburger Verwaltung bleiben“ einstimmig von der KDV beschlossen.

    Als Kreisvorsitzender wurde Senator Dr. Andreas Dressel aus dem Distrikt Volksdorf mit 92-prozentiger Zustimmung von den Delegierten in dem Amt bestätigt. Bestätigt wurden ebenfalls die bisherigen stellvertretenden Kreisvorsitzenden und Bürgerschaftsabgeordneten Lars Pochnicht aus dem Distrikt Berne, Anja Quast aus dem Distrikt Volksdorf und Juliane Timmermann aus dem Distrikt Eilbek. Kreiskassierer bleibt der Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter aus dem Distrikt Oldenfelde.

    Neben den kraft Amtes dem Kreisvorstand angehörigen Vorsitzenden der Distrikte und Arbeitsgemeinschaften wurden folgende stimmberechtigte Beisitzerinnen und Beisitzer in den Kreisvorstand gewählt: Miriam Albers (Rahlstedt), Cem Berk (Tonndorf), Marc Buttler (Berne), Laura Frick (Wandsbek-City), Tom Hinzmann (Farmsen), Barbara Horn (Bergstedt), Oliver Kretschmann (Steilshoop), Leni Melzer (Wandsbek-City), Finn Nußbaum (Wandsbek-City), Jan Quast (Oberalster), Aydan Özoguz (Oldenfelde), Nicolai Rehbein (Sasel), Marlies Riebe (Meiendorf), Oke Tadsen (Bramfeld-Süd), Sandra Wohlert (Bramfeld-Nord), Aria Zamani (Jenfeld).

    Revisoren sind Carmen Hansch (Rahlstedt), Winfried Funk (Wandsbek-City), Renate Schade (Tonndorf), Axel Sellmer (Rahlstedt) und Elmar Schleif (Meiendorf). Die KDV wählte zudem ein neues Präsidium für die Kreisdelegiertenversammlungen sowie eine neue Antragskommission und sie bestätigte die Schiedskommission der SPD Wandsbek in ihrem Amt.

    Die Kreisdelegiertenversammlung beschloss einstimmig den Initiativ-Antrag „Die Bezirke müssen Anker der Hamburger Verwaltung bleiben“, der dem SPD-Landesparteitag Anfang November zugeleitet wird.

    Andreas Dressel, SPD-Kreisvorsitzender: „Unser Kreisvorstand geht mit Tatendrang an die vor uns liegenden Aufgaben – die Vorbereitung von Bezirks- und Europawahl 2024 und die Kommunikation über die notwendigen Entlastungen im bevorstehenden Winter 2022/2023 stehen dabei besonders im Fokus. Der intensive Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern ist und bleibt Markenzeichen der SPD Wandsbek!“

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial