Freitag, 9. Dezember 2022
More
    StartPolitik & GesellschaftSpatenstich am Wentzelplatz in Poppenbüttel

    Spatenstich am Wentzelplatz in Poppenbüttel

    -

    Am 9. November 2022 feierte Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern des Bauherren wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg und des Bauunternehmens OTTO WULFF den Spatenstich für das siebengeschossige Bürogebäude, das nach den Kriterien der Gold Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) errichtet werden soll.

    Hintergrund: Am S-Bahnhof Poppenbüttel entsteht ein Gebäudeensemble, das mit nachhaltiger Qualität und Mischnutzung Impulse für die umliegenden Quartiere im Hamburger Nordosten setzen möchte: Auf etwa 4.300 qm Bruttogeschossfläche entstehen im ersten Schritt Büroflächen, die künftig zum Großteil vom Kundenzentrum Alstertal des Bezirksamts Wandsbek genutzt werden. Auf einem angrenzenden Grundstück soll nach Fertigstellung des Bürogebäudes im zweiten Bauabschnitt zudem ein zweites Gebäudeensemble mit rund 140 Wohnungen realisiert werden.

    Das Grundstück liegt direkt am S-Bahnhof Poppenbüttel samt angeschlossenem Busbahnhof, den sechs Buslinien bedienen. Auch das Alstertal-Einkaufszentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe. Nur wenige Straßenzüge entfernt verläuft der Ring 3, der Hamburgs Norden in Ost-West-Richtung durchquert. Auch die ausgedehnten Grün- und Freizeiträume des nördlichen Alsterlaufs sind in wenigen Minuten erreichbar.

    Die vorherigen Gebäude waren sowohl mit Blick auf ihre Kapazitäten als auch ihre zeitgemäße Nutzbarkeit und nachhaltige Effizienz an ihre Grenzen gestoßen. Das Neubauensemble wurde von dem Architekturbüro LRW Architekten und Stadtplaner entworfen, welches die Ausführung zudem planerisch begleitet. Das Bürogebäude soll zudem nach den Kriterien der DGNB Gold Zertifizierung realisiert werden. Die strengen Kriterien für die Zertifizierungen der DGNB betrachten den gesamten Lebenszyklus eines Projekts anstatt einzelner Maßnahmen und fußen auf den drei zentralen Nachhaltigkeitsbereichen Ökologie, Ökonomie und Soziokulturelles.

    Das künftige Wohnungsangebot wird entsprechend dem „Hamburger Drittelmix“ geförderte Mietwohnungen enthalten. Eine Tiefgarage wird im ersten Bauabschnitt Stellplätze für rund 30 PKW und Fahrräder bieten. Qualitätsvolle Außenanlagen werden das Bauvorhaben künftig abrunden.

    Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff: “Das Kundenzentrum Alstertal erhält mit dem Umzug in den Neubau moderne Räume, ohne sich komplett zu verlagern. Die Bürgerinnen und Bürger können sich darüber freuen, das Kundenzentrum ab Herbst 2024 praktisch direkt am alten Standort zu finden, allerdings in zeitgemäßer Ausstattung und mit deutlich erweiterten Kapazitäten. “

    Simon Vollmer / Ole Klünder, Geschäftsführer wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg GmbH.: „Bestens angebunden an den ÖPNV und Einzelhandelsangebote, aber trotzdem nahe am grünen Alsterlauf: Diese Standortvorteile werden durch die Nutzungsmischung des Bauvorhabens ideal in Wert gesetzt. Besucherinnen und Besucher des Kundenzentrums Alstertal, Unternehmen und Arbeitnehmer aber auch später Bewohnerinnen und Bewohner werden künftig davon profitieren“.

    Stefan Wulff, Geschäftsführender Gesellschafter OTTO WULFF: „Im August 2022 haben wir mit dem Rückbau des ersten Gebäudes begonnen. Wir freuen uns, jetzt mit dem eigentlichen Bauvorhaben zu starten, das dieses zentral gelegene Grundstück einer guten Nutzungsmischung mit öffentlichem Mehrwert für viele Hamburgerinnen und Hamburger und hohen Nachhaltigkeitsstandards zuführt. Unser Ziel ist, das Bürogebäude mit den Räumen für das Kundenzentrum Alstertal im Herbst 2024 zu übergeben“.

    Foto: Ole Klünder und Simon Vollmer (beide Geschäftsführer wph Wohnbau und Projektentwicklung Hamburg GmbH) mit Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff und Stefan Wulff (Geschäftsführender Gesellschafter OTTO WULFF, v.l.) © Bevis Nickel

    Anzeigen-Spezial
    Kai Wehl
    Chefredakteur von Alster und Alstertal Magazin
    Anzeigen-Spezial