Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Jungen erledigt

0
260
Seit Dienstagnachmittag fahndete die Polizei öffentlich nach dem 15-jährigen Maximilian J., aus dem Stadtteil Poppenbüttel. Die Fahndungsmaßnahmen sind erledigt. Der Vermisste hat sich selbstständig zum Kinder- und Jugendnotdienst (KJND) begeben, wo er in Obhut genommen wurde. Die Öffentlichkeitsfahndung ist damit erledigt. Zum Hintergrund siehe unten.

Maximilian verließ am Sonntag gegen 16:30 Uhr die elterliche Wohnung und kehrte nicht wie verabredet zum Abendessen zurück.

Die bisherigen Ermittlungen des zuständigen Landeskriminalamts (LKA 155) führten nicht zum Auffinden des Vermissten. Auf Antrag der Ermittler erließ das Amtsgericht Hamburg heute daher einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Der 15-Jährige kann wie folgt beschrieben werden …

Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Vermissten geben können, werden gebeten, sich unter 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden. Wer den Vermissten sieht, kann sich auch beim Polizeinotruf unter 110 melden.