Volksdorfer wird JU-Landesvorsitzender

0
344
Die Mitglieder der Jungen Union Hamburg haben auf Ihrem Landesparteitag den Wandsbeker Kreisvorsitzenden Niclas Heins mit 92% zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. In seiner Rede stimmte der Volksdorfer die Mitglieder auf die kommenden Wahlkämpfe für die Bezirks- und Europawahl 2024 sowie die Bürgerschaftswahl 2025 ein.

Schwerpunktthema der Jungen Union Hamburg war in diesem Jahr das Thema Innere Sicherheit.

Die Mitglieder verabschiedeten dazu die „Wandsbeker Erklärung“, die u.a. eine bessere personelle und finanzielle Ausstattung der Hamburger Polizei, der Spezialkräfte und des Verfassungsschutzes fordert. 

Nach seiner Wahl sagte Niclas Heins: „Auf meine neue Aufgabe als Landesvorsitzender und über die breite Unterstützung der Mitglieder freue ich mich sehr. Die JU Hamburg wird stark und geschlossen in die nächsten Wahlkämpfe eintreten. Hamburg braucht einen politischen Neuanfang, hierzu unterstützen wir als Junge Union Hamburg die Arbeit des Fraktionsvorsitzenden Dennis Thering in der Hamburgischen Bürgerschaft aus voller Überzeugung. In den Bezirksversammlungen und der Hamburgischen Bürgerschaft braucht es zukünftig deutlich mehr jüngere Vertreter. Hierfür werden wir uns als größte politische Jugendorganisation einsetzen.“  

Zur Person: Niclas Heins (28) ist gelernter Kaufmann und Prokurist bei einem Hamburger Familienunternehmen in der Immobilienbranche. Bisher ist er zudem Kreisvorsitzender der Jungen Union Wandsbek. Für die CDU ist er Mitglied in der Bezirksversammlung Wandsbek und dort Fachsprecher für die Bereiche Wirtschaft und Jugendhilfe. Foto: © Elfriede Liebenow Fotografie