Ausstellungstipp: „Farben und Worte in Symbiose“

0
319
Unter dem Motto „Farben und Worte in Symbiose“ zeigt das Bezirksamt Wandsbek vom 1. bis 31. August 2023auf seiner Ausstellungsfläche Werke der Künstlerin Bärbel Niewöhner, die die Künstlerin zur Eröffnung am 1. August durch eine kurze Lesung eines Ausschnittes aus ihrem Buch „Aus dem Leben gegriffen – Lyrik und Prosa“ untermalen wird.

Es handelt sich bei ihren Bildern um spontane und impulsive Arbeiten, entstanden aus einem sich selbst dynamisch entwickelnden Schaffensprozess. Dabei soll die Kraft der Farben – malerisch und abstrakt – dem Betrachter freien Raum zur Assoziation ermöglichen. Teilweise handelt es sich auch um Abstraktionen des Lyrischen.

Über die Künstlerin: Bärbel Niewöhner wurde 1946 in Wandsbek geboren und ist seit über 30 Jahren als Künstlerin tätig. Als Autodidaktin fand sie zunächst in der Ölfarbenverlauftechnik ihren Stil. Ausgehend von der Verwendung klassischer Materialien widmete sie sich vermehrt der Arbeit mit den Stoffen der Natur, wie Sand, Steinen, Gräsern und Muscheln. Inzwischen verwendet sie vorwiegend Acrylfarben. Spachtelarbeiten, Drip- und Action-Painting, abstrakte Motive, die in dieser Art auch bei Jackson Pollock (1912-1956) zu finden sind, gehören ebenfalls zu ihrem Oeuvre. Bärbel Niewöhner ist seit 1986 auch schriftstellerisch tätig und verfasst vorwiegend Gedichte und Aphorismen sowie Kurzgeschichten.

Eröffnung: Im Beisein der Künstlerin eröffnet Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff die Ausstellung am Dienstag, den 1. August 2023, um 16:30 Uhr im Bezirksamt Wandsbek. Im Zeitraum vom 1. bis 30. August 2023 wird die Ausstellung im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt und ist montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbau-bedingt früher. Der Zugang zu der Ausstellungsfläche ist barrierefrei.

Das Bezirksamt Wandsbek stellt seine Ausstellungsfläche kostenlos Künstlerinnen und Künstlern aus dem Bezirk Wandsbek zur Verfügung. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können diese (auch Schulklassen) sich per E-Mail unter pressestelle@wandsbek.hamburg.depressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 428 81 – 2684 bei der Pressestelle Wandsbek melden.

Alle Fotos: © Bärbel Niewöhner