Dream Teams: Drinks & Fingerfood

0
207
Zum Jahresausklang stehen sie ganz hoch im Kurs: kleine Häppchen und dazu passende Getränke. So wird der Silvesterabend zum kulinarischen Knaller. Hier zwei wundervolle Paarungen: Kartoffel-Filoteigküchlein mit Himbeer-Bellini und Polentaschnitten mit Jakobsmuscheln mit Limoncello-Basilikum-Smash.

Kartoffel-Filoteigküchlein mit Ziegenkäse, Feigen und Zwiebelchutney

Für 12 Stück: 5 rote Zwiebeln, 2 EL natives Olivenöl extra, 100 g brauner Zucker, 150 ml Balsamicoessig, 1 Lorbeerblatt, 100 g weiche Butter zzgl. etwas mehr zum Fetten, 3 Feigen, 4 Zweige Rosmarin, 4 Pellkartoffeln, 250 g Ziegenkäserolle, 200 g Crème fraîche, 1 Ei, 1 EL Speisestärke, 250 g Filoteig (Kühlregal), etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Für das Chutney Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin unter Rühren 10 Minuten andünsten. Zucker dazugeben und karamellisieren lassen. Dann vorsichtig mit dem Balsamicoessig ablöschen, Lorbeerblatt dazugeben. Alles aufkochen und bei kleiner Hitze 20-25 Minuten einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Das Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Herd nehmen und vollständig auskühlen lassen.

2. Die Feigen waschen, trocken tupfen und in Spalten schneiden. Rosmarin waschen, trocken schütteln und grob zerpflücken. Die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Die Ziegenkäserolle ebenfalls in Scheiben schneiden. Crème fraîche, Ei und Speisestärke in einer Schüssel glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die 12 Mulden eines Muffinblechs mit Butter fetten. Die Filoteigblätter einzeln in ca. 10 x 10 cm große Quadrate schneiden. Jeweils mit Butter bestreichen und immer 4 Quadrate versetzt aufeinanderlegen. Mit diesen Teigplatten die Förmchen auskleiden. Jeweils mit etwas Crème-fraîche-Mischung, Kartoffeln, Rosmarin, Feige und Ziegenkäse füllen.

4. Die Küchlein im vorgeheizten Ofen in 15-18 Minuten goldbraun und knusprig backen. Die Küchlein aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Anschließend vorsichtig aus den Förmchen lösen, auf ein Kuchengitter setzen und abkühlen lassen. Die Kartoffel-Filoteigküchlein lauwarm oder vollständig ausgekühlt mit dem würzigen Zwiebelchutney servieren.
ZUBEREITUNGSZEIT 100 Minuten

Himbeer-Bellini 

FÜR 6 GLÄSER (à 200 ML) 400 g Pfirsiche, 200 g TK-Himbeeren, ca. 600 ml Prosecco, gut gekühlt

Die Pfirsiche waschen und die Haut kreuzweise einschneiden. Die Früchte mit kochendem Wasser überbrühen. 5 Minuten ziehen lassen, dann abgießen, abschrecken und die Haut entfernen. Das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und fein pürieren. Pfirsichpüree und Himbeeren in die 6 Gläser geben und mit dem Prosecco auffüllen. Das Getränk sofort servieren.
ZUBEREITUNGSZEIT 15 Minuten

Polentaschnitten mit marinierter Zucchini und Jakobsmuscheln

Für 6 Personen: 3 Stiele Thymian, 1 Knoblauchzehe, 600 ml Milch, 375 g Polentagrieß, 150 g frisch geriebener Parmesan, etwas frisch geriebene Muskatnuss, 2 mittelgroße Zucchini, 4 Stiele Dill, 4 EL heller Balsamicoessig, 2 EL Ahornsirup, 1/2 Bio-Zitrone (abgeriebene Schale und Saft), 9 EL natives Olivenöl extra, 2-3 EL Butterschmalz, 18 Jakobsmuscheln (küchenfertig), etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Thymian waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Milch mit 400 ml Wasser, Thymian und Knoblauch in einem Topf aufkochen. Unter Rühren den Polentagrieß einrieseln und nach Packungsangabe quellen lassen. Parmesan einrühren. Masse mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech (ca. 34 x 28 cm) streichen. Abgedeckt in ca. 45 Minuten fest werden lassen.

2. Inzwischen Zucchini waschen, von den Enden befreien und mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Streifen hobeln. In ein Sieb geben, salzen und 15–20 Minuten ziehen lassen. Den Dill waschen und trocken schütteln, die feinen Spitzen abzupfen. Balsamicoessig, Ahornsirup, Zitronenschale und 5 EL Öl kräftig verquirlen. Dill unterrühren.

3. Zucchini gut ausdrücken und mit dem Dressing vermengen. Bis zum Servieren ziehen lassen. Erstarrte Polentamasse in ca. 18 gleich große Rauten schneiden. Butterschmalz portionsweise in einer Pfanne erhitzen und die Polentaschnitten darin rundherum goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Jakobsmuscheln trocken tupfen. Übriges Öl in der Pfanne erhitzen, die Muscheln darin bei großer Hitze 1-2 Minuten von beiden Seiten scharf anbraten. Pfanne vom Herd nehmen und die Muscheln mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

5. Die gebratenen Polentaschnitten jeweils mit etwas Zucchinisalat sowie 1 Jakobsmuschel belegen. Alles mit einem kleinen Holzspieß feststecken. Die Häppchen heiß oder lauwarm servieren. 
ZUBEREITUNGSZEIT 100 Minuten

Limoncello-Basilikum-Smash 

FÜR 6 GLÄSER (à 250 ML) 6 Stiele Basilikum, 1/4 Salatgurke, 150 ml Limoncello, 100 ml weißer Rum, einige Eiswürfel, 750 ml Zitronenlimonade, gut gekühlt

Basilikum waschen, trocken schütteln und grob zerpflücken. Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Beides auf die 6 Gläser verteilen. Limoncello und Rum vermischen, in die vorbereiteten Gläser geben. Ein paar Eiswürfel hinzufügen. Den Mix mit der Limonade auffüllen und die Getränke servieren. 
ZUBEREITUNGSZEIT 10 Minuten

TIPP: Weitere Rezepte für Silvester-Häppchen all’italiana in der aktuellen Ausgabe der „So is(s)t Italien” – gibt es am Kiosk und online
 über www.falkemedia-shop.de

Fotos & Styling: © Frauke Antholz