Kunstausstellung „Message in a Bottle“

0
399
Unter dem Titel „Message in a Bottle“ stellt der Fotograf und Künstler Andreas Klinger vom 2. bis 30. April 2024 im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss eine Sammlung von Schwarzweiß-Fotografien aus. Diese haben vor allem eine Gemeinsamkeit: Sie alle bilden eine Flaschenpost ab, die Andreas Klinger vor Beginn der ersten Welle der Coronapandemie im Jahr 2020 von einem Freund geschenkt bekommen und im Stillstand des ersten Lockdowns fotografisch auf die Reise geschickt hat.

Diese hat Klinger an verschiedenen Orten in Szene gesetzt und fotografiert. Dabei hat er die analoge Schwarzweiß-Fotografie genutzt, um den Fokus auf die Strukturen und Kontraste zu setzen. Die Bilder enthalten zudem kurze Textpassagen, aufgeschnappt aus Liedtexten oder auf der Straße, die verschiedene Blickwinkel und Emotionen in Verbindung mit der Pandemie widerspiegeln sollen. Vor dem Hintergrund der Leere und Einsamkeit, die der Lockdown für viele Menschen bedeutet hat, soll die Flaschenpost einen symbolischen Anker darstellen.

Zu dem Künstler: Andreas Klinger ist ein Fotograf aus Hamburg. Seit 1995 fotografiert er vorwiegend in Schwarzweiß. Seine handwerklichen Kenntnisse erwarb er im Rahmen mehrerer Fotokurse und richtete sich anschließend zu Hause ein eigenes Fotolabor ein. Er begann damit, in Hamburg zu fotografieren und setzte dies innerhalb der folgenden Jahre in Berlin, New York, London und Büsum fort. Er nahm bereits an diversen Einzel- und Gruppenausstellungen in Hamburg teil.

© Andreas Klinger, Titel: „Hallo Lieblingsmensch“

Im Zeitraum vom 2. bis 30. April 2024 wird die Ausstellung im Bezirksamt Wandsbek, Schloßstraße 60 auf der Ausstellungsfläche im 2. Obergeschoss gezeigt und ist montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am letzten Ausstellungstag schließt die Ausstellung abbaubedingt früher. Der Zugang zu der Ausstellungsfläche ist barrierefrei.

Das Bezirksamt Wandsbek stellt seine Ausstellungsfläche kostenlos Wandsbeker Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung also auch aus dem Alstertal und den Walddörfern. Bei Interesse an der Durchführung einer Ausstellung im Bezirksamt können Künstlerinnen und Künstler (auch Schulklassen) sich per E-Mail unter pressestelle@wandsbek.hamburg.de oder per Telefon unter der Nummer 040 428 81 – 2684 bei der Pressestelle Wandsbek melden.