Kategorie

Politik

Kategorie
Die norddeutschen Bundesländer wollen verstärkt in Wasserstoff investieren und erhalten dafür Unterstützung von den Verkehrspolitikern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Auf Initiative unseres Bundestagsabgeordneten Christoph Ploß (r.) und des Baden-Württembergischen Bundestagsabgeordneten Felix Schreiner soll daher ein 7-Punkte-Plan in die Wasserstoffstrategie der Bundesregierung fließen, den die Unionsfraktion-Verkehrspolitiker im Deutschen Bundestag vor diesem Hintergrund beschlossen haben.
Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Hamburg-Nord/Alstertal, Dr. Christoph Ploß (CDU) war kürzlich auf einem Besuch in Nigeria. Im Gespräch berichtet er von seinen Erfahrungen und erklärt, warum das Schicksal Afrikas uns in Deutschland viel mehr beschäftigen sollte.
Die Sommerferien neigen sich dem Ende entgegen; Zeit, dass der politische Dialog mit den Bürgern wieder geknüpft wird – getreu diesem Motto lädt Senator Andreas Dressel am Samstag, den 3. August von 10-12 Uhr zum Bürgergespräch an einem Infostand am Volksdorfer Wochenmarkt, Ecke Halenreie/Kattjahren.

Hamburgs CDU-Spitze Heintze/Weinberg: Gute Bezirkspolitik wurde vom Bundestrend überlagert – für die Bürgerschaftswahl ist alles offen Auch die Hamburger CDU musste herbe Verluste bei den Bezirkswahlen in hinnehmen. Hier die Ergebnisse aus dem Alstertal. Roland Heintze kommentiert die Zahlen wie folgt: „Unsere Wahlergebnisse zu den Bezirksversammlungen in Hamburg sind enttäuschend. Sie entsprechen ungefähr den Europaergebnissen. Der negative Trend aus dem Bund war zu stark und hat die gute kommunalpolitische Arbeit der CDU in den sieben Bezirken in den Schatten gestellt. Die Bundespartei muss ihre Themensetzung überprüfen und Positionen klarer vermitteln. Die politischen Kräfteverhältnisse in Hamburg haben sich heute grundlegend geändert. Die SPD hat ihre dominante Stellung verloren. Die Karten für Koalitionen in den sieben Bezirken sind neu gemischt.“ Besonders bitter für Heintze: Neben den Wahlverlusten in den Bezirken muss er ebenfalls seinen verpassten Einzug ins Europäische Parlament verschmerzen. Auch Hamburgs Bundestagsabgeordneter Marcus Weinberg und CDU- Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl 2020…

Dressel nennt das SPD Wahlergebnis ernüchternd und will auch nach „lokalen Ursachen“ forschen „Das Ergebnis, maßgeblich durch den Bundes- und Europatrend beeinflusst, ist ernüchternd für uns Sozialdemokraten. Natürlich werden wir gründlich analysieren, ob im Einzelfall auch lokale Themen Vertrauen gekostet haben. Aber gleichwohl richten wir den Blick nach vorn. Auch wenn unser Vorsprung knapp ist, die SPD hat einen Gestaltungsauftrag für unseren Bezirk. Unser Kreisvorstand hat gestern Abend einstimmig beschlossen, Sondierungen aufzunehmen, in erster Priorität mit den Grünen, unserem bisherigen Partner, und als zweites mit der CDU. Wir wollen zügig sprechen und entscheiden, damit Hamburgs größter Bezirk weiter handlungsfähig bleibt.“ Dressel ist derzeit zu  Sondierungsgesprächen in Wandsbek. Dressel ist Hamburgs Finanzsenator, der Peter Tschentscher ins Amt folgte, als dieser Bürgermeister wurde. Dressel lebt in Volksdorf und ist SPD-Kreisvorsitzender. Foto: Kai Wehl

Am Sonntag wählen wir Hamburger das Europaparlament und die Bezirksversammlungen. Am 26. Mai entscheiden wir über die Zusammensetzung unserer Volks-Vertretungen auf zwei Ebenen. Doch wann genau und wie lange sind die Wahllokale geöffnet? ALSTERTALPLUS erklärt, bis wann Sie wählen gehen können – und später Ergebnisse einsehen können.
Die FDP Wandsbek warnt, mit einer Änderung des Flächennutzungsplanes wolle der Senat im Geheimen eine weitere Bebauung der Hummelsbütteler Feldmark in die Wege leiten. Die SPD dementiert die Gerüchte, bezeichnet sie als „schäbig“ und „Fake News“. Was steckt dahinter?
Grünes Licht für den E-Scooter! Wer gerne reist kennt sie bereist aus Barcelona, Wien oder Paris. Mit großer Verspätung haben es endlich auch deutsche Politiker geschafft, der Nutzung von E-Rollern zuzustimmen. Schon bald können wir auch in Hamburg ganz legal mit den kleinen Fahrzeugen dazu beitragen, dass die Staus weniger werden. Auch Martin Bill, Carsten Ovens und Dorothee Martin sind begeistert.