Schlagwort

nabu

Durchsuchen
Nicht nur das Wochenende steht vor der Tür, sondern auch die Ferien. Genug Zeit also, um durch das schöne Grün im Alstertal und den Waölddörfern zu streifen. Tipp dabei:  Schmetterlinge beobachten, denn jetzt beginnt die Faltersaison so richtig, sagt der NABU und verrät, welche drei Schmetterlinge jetzt besonders gut zu beobachten sind.

Der Frühling zeigt sich derzeit von seiner schönsten Seite. Viele Hamburger*innen zieht es jetzt bei dem guten Wetter nach draußen und in den Garten, um in der Natur Erholung zu finden und sich ein wenig von den Sorgen abzulenken, die die Corona-Pandemie verursacht. Der NABU Hamburg gibt ab sofort wöchentlich Tipps, wie jede*r die Natur auf eigene Faust entdecken kann. Tipp 1: Erste Amseljungen in Hamburg zu beobachten. Diese Vogelart hat seine Viruskrise 2018 überstanden

Die Turteltaube gilt für viele als ein Symbol der Liebe und des Friedens. Tatsächlich sind die Lebensumstände der scheuen Vögel allerdings alles andere als romantisch. Mit der Auszeichnung zum Vogel des Jahres 2020 möchte der NABU auf die Problematik aufmerksam machen.
Der Hanse-Umweltpreis wird in diesem Jahr 25 Jahre alt! Er  hat  unterschiedlichste Preisträger hervorgebracht: vom autofreien Wohnprojekt, über Urban Gardening bis hin zum naturnahen Schulhof. Jeder, der sich in Hamburg im Natur-oder Klimaschutz engagiert  darf eine Bewerbung einreichen. Teilnahmebedingungen siehe unten …
Fragen Sie sich auch jedes Jahr erneut, ab wann man wieder die Hecke schneiden kann? Hier die Antwort für alle Alstertaler Gartenbesitzer: Der NABU Hamburg bittet darum, sich noch mindestens bis Ende Juli mit dem Rückschnitt von Hecken und Sträuchern zu gedulden. Derzeit brüten viele Singvögel im Schutz des dichten Blattwerks.
Die Europa- und Bezirkswahl haben in Prozenten gezeigt, wie stark die Themen Klima und Naturschutz die Menschen beschäftigen. Als wenn er es geahnt hätte, zeigt der NABU demnächst dazu passend die Ausstellung „NaturART“ –  Kunst zum Thema „Klimawandel tut weh.”