Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Das Schloß am Meere – Liederabend mit Klavier und 2 Stimmen

29. März @ 16:00 - 17:30

Das ungebändigte Element, was zugleich solch Anziehungskraft auf den Menschen ausübt. Unberechenbarer Wellengang und unendliche Weiten; Ort der Sehnsucht und hypnotisierender Ruhepol, über den zahlreiche Mythen und Erzählungen in unser gemeinsames Gedächtnis eingegangen sind. Für den Menschen lange Zeit kaum zugänglich, stellt das Meer immer noch eins der sagenumwobensten Elemente dar.

Diese poetische und fantasievolle, wenn auch zugleich düstere Welt wird in diesem Liederabend mit zwei Stimmen, Sopran und Alt, hör- und spürbar. Ausgehend von der Sehnsucht nach dem weiten Meer als Metapher für Entdeckungsdrang und Abenteuerlust, begleiten wir mit Anna Terterjan (Sopran), Julie Comparini (Alt) und Suwon Kim (Klavier) erst Odysseus auf seiner Heimreise, vor den lauernden Sirenen gewarnt. Die romantische Interpretation der mittelalterlich angedeuteten Märchenwelt sowie die realen Gefahren der Seefahrt im neunzehnten Jahrhundert werden in Liedern wie Es war ein König in Thule und Die Fischerstochter kontrastreich dargestellt. Als besonderes Exemplar des engen Zusammenhangs zwischen Text und Lied in der deutschen Romantik dienen Das Schloss am Meere und Die Flüchtlinge, zwei Stücke für Deklamation von Richard Strauss und Robert Schumann.

Am Anfang auffallend poetisch und fantasievoll, wenn auch zugleich düster, verändern sich die Stücke hin zu realistischeren und vermenschlichten Bildern rund ums und aus dem Meer.

„Die Geschichte des Meeres ist Teil der Geschichte der menschlichen Kultur. (…) Wer nachts an einer einsamen Felsenküste aufs Meer schaut, leuchtend im Widerschein des Mondes, kann sich in dem Gedanken verlieren, dass den gleichen unverstellten Blick schon Menschen vor tausend, vor zehntausend Jahren gehabt haben mögen.“ Dieter Richter, Das Meer

http://juliecomparini.com/de/index.html

Veranstaltungsort

Burg Henneberg
Marienhof 8
Poppenbüttel,
+ Google Karte

Veranstalter

Henneberg Bühne
Telefon:
(040) 60601 - 448
E-Mail:
karten@hennebergbuehne.de
Website:
http://theater.hennebergbuehne.de/
Anzeigen-Spezial